mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Störspektrum eines realen Clock-Signals auf Versorgungsleitung


Autor: Neugieriger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben vor kurzem einige EMV-Messungen durchgeführt. Darunter auch 
das Spektrum des von der Versorgungsleitung einer schnellen 
Digitalschaltung ausgesendeten Signals. Da hat man schön den Clock mit 
der Grundschwingung und allen ungeradzahligen Harmonischen gesehen, wie 
auch von einem Rechteck- bzw. Trapezsignal erwartet.

Es tauchen aber auch etwas schächere geradzahlige Oberwellen auf. Meine 
Vermutung wäre, dass die fallende Flanke des Clocks schneller ist als 
die steigende und daher Anteile eines Sägezahnsignals dazukommen. Weiss 
es jemand genau?

Autor: Neugieriger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, habs grad gefunden: Die Störung wird nicht von der 
Versorgungsspannung verursacht, sondern vom Strom. Und der hat jeweils 
bei steigender und fallender Flanke die gleiche Polarität, was 
unsymmetrische Anteile mit in die Frequenz bringt -> Oberschwingungen 
gerader Ordnung.

Nevermind ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.