mikrocontroller.net

Forum: Platinen Fehler im Platinenlayout ?


Autor: Jens (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !
Bei dem Versuch, mit der Grundlagen-Schaltung aus dem Tutorial eine 
wiederverwendbare, modulare Platine zu bauen, stecke ich fest. Anbei ein 
Archiv der Schaltung und des daraus generierten Platinenlayouts, ich 
habe die Schaltung jetzt zweifach aufgebaut, um fehlerhafte Komponenten 
auszuschliessen, und befürchte, daß das Problem mal wieder vor der 
Tastatur sitzt ;-)
Ach Ja:: Der Eagle ERC ergab 2 Warnungen und einen Fehler: die Warnungen 
bezogen sich auf VCC/AVCC und GND/AGND Verbindungen, was laut Handbuch 
ok ist der Fehler bezog sich auf den nicht angeschlossenen AREF-Pin, was 
gem. Tutorial so sein sollte...
Kann jemand helfen?
Ratlose Grüße
Jens

Autor: Marius (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jens,
schade dass ich das Posting erst jetzt sehe, habe nämlich das gleiche 
vor. Ich häng dir mal meine Layouts an.
Hab die Spannungsversorgung noch als einzelnes Modul.
Im Schaltplan sind die Stiftleisten noch nicht drin, wollte nur 
möglichst schnell ein Board haben.
Das zweite Layer mache ich wahrscheinlich schnell mit Litze, aber hab 
sie gleich so verlegt, dass es auch mit doppelseitiger Platine 
funktioniert (Abstände, Kreuzungen).
Ursprünglich wollte ich noch Lötpins dazumachen, aber glaub die mach ich 
wenn ich sie brauche auf eine Lochrasterplatine mit Buchsen für die 
Stiftleisten.

Hast du deine Platine so schon gebaut, oder was meinst du mit zweifach 
aufgebaut?
Mir wären die Leiterbahnen zu dünn, deshalb hab ich auch 2 Layer.

Ein paar Fragen hab ich auch noch:
Wozu braucht man XTAL2, kennt jemand eine spezielle Anwendung?
Ich hätte gerne einen Reset-Taster, einfach zwischen Reset und GND, also 
parallel zu dem 47pF Kondensator, schalten?

Wenn das geklärt ist geh ich mein Layout nochmal durch und bau es, wenn 
es funktioniert sag ich bescheid. Absonsten hab ich nur den Tip: Alle 
Bahnen durchgehen, wenn schon gebaut, messen, suchen ob eine fehlt oder 
irgendwo eine zuviel ist. Mehr kann ich dir jetzt auch nicht helfen, 
fange auch gerade erst mit Microcontrollern an :)
Gruss
Marius

Autor: jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ! Danke für die Antwort !
deine Fragen:
XTAL2 brauchst Du, wenn Du nur nen Quarz, statt Oszillator nimmst, siehe 
ATMEL Doku, ist ne schaltung dazu drin...
Das mit dem Resetschalter sollte m.E. so gehen, bin aber selbst
Anfänger...
Ich wollte eine kleine Platine haben mit nur einem Layer...
Mir ging es darum, ob jemand die Schaltungen logisch nochmal
durchgehen könnte, da ich sie jetzt zweimal aufgebaut habe, mit neuen 
Teilen und neuen platinen, entweder ist mein ISP kaputt oder die 
Schaltung ist falsch...

Falls Du Zeit findest wäre ich Dir sehr dankbar, wenn Du meine 
Schaltungen nochmal gedanklich nachvollziehen könntest, und mir Dein 
Ergebnis mitteilst, THANX Jens

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.