mikrocontroller.net

Forum: Markt Vom Kaufvertrag zurück treten (Reichelt)


Autor: Kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Liebes Forum,

Ich habe vor mittlerweile mehr als 4 Wochen (18.12.09) eine Rechnung von 
Reichelt per Mail erhalten (soweit so gut, wollte ja auch was 
bestellen).
Bei der Rechnung ist jedoch die falsche Lieferadresse angegeben. (Obwohl 
ich die richtige Adresse angegeben habe).

Mittlerweile hab ich 2 Anfragen über die Homepage und eine E-Mail 
geschickt, alle mit der Bitte, die Lieferadresse bitte zu korrigieren.
Ich habe jedoch KEINE Antwort erhalten.

Nun will ich vom Kaufvertrag zurücktreten. Was MUSS ich da beachten?
Reicht es, wenn ich eine E-Mail schicke in der ich eine Frist nenne, 
nach der ich vom Kaufvertrag zurück trete wenn ich keine korrigierte 
Rechnung erhalte?


mfg
Martin

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab ich auch schon durch, anrufen hilft da oftmals weiter als mails 
senden. wenn ich mich richtig erinnere haben sie es damals bei mir aber 
auch nicht gebacken bekommen, ich hab die sachen einfach nochmal 
bestellt (nachdem ich meine adressdaten geändert hatte) und das 
originalpaket, welches dann 1 woche später auch ankam, wieder 
zurückgeschickt.
sie haben mich dann angerufen und nachgefragt wieso ich die ware 
zurückgeschickt habe, kurze erklärung meinerseits und gut wars. seither 
keine probleme mit reichelt gehabt

Autor: Kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme nicht an, dass ich ein Paket bekomme, da ich per Vorauskasse 
bestellt habe und natürlich noch nicht bezahlt habe.
Es geht mir nur darum, dass nicht in X Wochen eine Mahnung bei mir 
reinflattert oder sonstwas.

mfg
Kunde

Autor: Thomas K. (muetze1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut den meisten AGBs kommt erst dann ein gültiger Kaufvertrag zu 
stande, wenn die Ware versendet wird und bleibt danach so lange Eigentum 
des Versenders bis zur vollständigen Bezahlung. Letzteres wird für dich 
nicht zutreffen und da du noch nicht gezahlt hast, ist auch kein 
Kaufvertrag zu stande gekommen. Diese Aussage ist eine Verallgemeinerung 
über eine Menge von AGBs die so im Umlauf sind. Bei vielen steht auch, 
dass die Bestellung automatisch storniert wird, wenn die Vorkasse nicht 
innerhalb eines gewissen Zeitraumes seit der Bestellung gezahlt wird.

Aber grundsätzlich: was genau bei Reichelt gilt, steht in deren AGB. 
Also auf und dort nachlesen.

Disclaimer: Ich gebe hier keine verbindlichen Rechtsauskünfte.

Autor: Kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmmmm,
Mein Fehler, in die AGB hab ich noch nicht geschaut :-(

Laut AGB kommt der Vertrag mit Annahme der Bestellung zustande.
ALlerdings habe ich ab Lieferung der Ware zwei Wochen Widerrufsrecht.

Ich werde einmal eine Frist setzen. Kann ja eigentlich nichts passieren.
Mit der Zahlung bin ich ja noch nicht in Verzug, da ich ja keine gültige 
Rechnung erhalten habe. Also kommen auch keine Verzugszinsen.

VIelen Dank für die schnellen Antworten.

Wenn sich was tut werde ich mich melden.

mfg
Kunde

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ruf doch da einfach an Mensch. Man kann es sich auch echt komplizierter 
machen als es ist...

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem einfach mal in dem Laden da an zu rufen?

Sowas klärt man doch net per mail...wer hat denn heute noch soviel zeit 
um auf dsa träge Mailssystem zu warten? kopfschüttel

Dann war war die Bestellung nicht so wichtig wenn man Zeit hat 
Wochenlang zu warten. ^^

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne das. Früher hatte ich auch mal eine Antipatie (vielleicht auch 
eine kleine Phobie) gegenüber Telefonaten. Damals hatte ich auch alles 
per Post bzw später eMail gemacht.

Heute greife ich lieber direkt zum Hörer und kläre die Probleme 
fernmündlich ab. Da hat man sofort eine Rückmeldung und weiß, was Sache 
ist. Auch kann man Rückfragen der anderen Seite schnell klären.

Also, trau Dich und ruf an. Durch das Telefon wurde noch niemand 
gebissen.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und um das ganze halbwegs abzusichern kannst Du ja ein 
"Gesprächsprotokoll" per Mail fordern.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> Heute greife ich lieber direkt zum Hörer und kläre die Probleme
> fernmündlich ab.

Kommt sicherlich drauf an, um was es geht; bei einigen Dingen "muss" man 
fast schriftlich kommunizieren, weil nachher will sonst wieder keiner 
was von dem Thema wissen :-)
Was jetzt Deinen konkreten Fall angeht: Ruf an; die Leute da sind recht 
freundlich - erst heute wieder mit denen telefoniert. Sag denen einfach, 
dass die die letzten Wochen mehrfach versucht hast, per Mail den Auftrag 
zu stornieren, dass Du aber nie eine Antwort bekommen hast und das 
deswegen jetzt doch noch telefonisch machen willst. Die Sache ist in 
max. 5 Minuten vorbei.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wo ist das Problem einfach mal in dem Laden da an zu rufen?

Das wollte ich aber auch gerade sagen!

Einfach lächerlich, was hier wieder abgeht...

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Kommt sicherlich drauf an, um was es geht; bei einigen Dingen "muss" man
> fast schriftlich kommunizieren, weil nachher will sonst wieder keiner
> was von dem Thema wissen :-)

Klar, es gibt noch vieles, bei denen die Schriftform (eMail reicht dabei 
oft) gewart werden muss. Aber Anrufen klärt so einige Fragen und man 
kann eine anschießende Mail ankündigen; vielleicht geht es ja auch ohne.

Autor: Christoph R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt halt immer auf den Laden an. Bei Dell z.b. ist es unmöglich 
telefonisch schnell was zu klären weil man mindestens 20 Minuten in 
einer Warteschleife landet. Bei Reichelt hatte ich aber noch nie 
Probleme damit...

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte den Fall gerade mit Pollin.

Es ist grausam, aber eines war Interessant:

Wenn man auf der HP bestellt, kommen die Daten erst einen Tag später in 
die Bearbeitung.

Sprich: Ich habe gestern abend 17 Uhr bestellt, die Bestellung wird erst 
morgen früh bei denen dann endgültig eingehen.


Ich weiß aber nicht, ob die Dame da den Eingang im Bestand des 
Callcenters meinte oder in die generelle Bestellabwicklung...

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann aber nicht generell so sein, weil ich es schon hatte, dass ich an 
Tag 1 abends bestellt habe (online), an tag Zwei früh die 
Auslieferungsbestätigung kam und an Tag drei das Paket.

Gruß
Fabian

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.