mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232: "Bus Powered" + eigene 3V3 Versorgung


Autor: Alexander Höller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab vor, den FT232 mit meinem 3,3V µController System zu verbinden.
Problem dabei ist, dass der FT232BM 5V Versorgugn braucht, ich aber -
wenn möglich - nur 3,3V Versrogung realisieren will. Deshalb hab ich
mir überlegt den FT232BM direkt über USB mit 5V zu versorgen, da dieser
eh nur arbeiten muss, wenn er an den USB Port angesteckt wird.

Problem daran ist nur, dass die restliche Schaltung auch mit Spannung
versorgt werden können muss, wenn das USB kabel nicht angeschlossen
ist, deswegen will ich die µC Schaltung und den FT232 eben getrennt
versorgen.

Meine Idee -> siehe Anhang!

Bin mir leider nicht sicher, ob man die beiden Schaltungen getrennt
versorgen kann ... bei FTDIChip sind nur Lösungen zu finden die
entweder komplett "bus powered" oder komplett "self powered" sind
... solche Mischungen sind da leider nicht zu finden!

Bin über alle Anregungen dankbar =)

mit freundlichen Grüßen,
aleX

Autor: Bertolt Mildner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte schon gehen so.

Ich weiss allerdings nicht ob es die Chips mögen wenn VCCIO Saft hat
ohne dass die 5V auf VCC da sind.
Das könnte Probleme geben, bis hin zu toten Chips!

Umgekehrt ist kein Problem.

Autor: Alexander Höller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

stimmt - daran hab ich überhaupt nicht gedacht ...

da für die entwicklung recht wenig zeit zur verfügung steht will ich
erst gar nicht versuchen, rauszufinden ob es geht oder nicht ;p


was meinst du, wär die bessere lösung:

.) die 3V3 über ne Diode an VCC des FT232 schließen, dass zumindest
immer ein wenig Spannung (kanpp unter den 3V3 an VCCIO) anliegt. Und
wenn eben dann die 5V vom USB dazu kommen, wird durch werden durch die
Diode die 3V3 nicht "gestört".

.) die 3V3 zu VCCIO über nen Transistor (der von VCC vom USB Bus
gesterut wird) zu schalten.

?

mit freundlichen Grüßen,
aleX

Autor: Bertolt Mildner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube ich würde eher auf den Transistor setzen.

Hätte da angst dass trotz Diode die Ausgleichsströme im Chip zu hoch
werden.

Eventuellen Spannungsabfall über dem Transistor beachten, Limits für
VCCIO nachschlagen!

Spontan fällt mir z.B. ein BS250 P-MOSFET ein.

Bertolt

Autor: Axel Stab (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab sowas ähnliches vor, habe mir folgendes gedacht: den FT232BM
immer bus-powered, VCC-IO mit einem Regler von den USB 5V, die
Signalleitungen (RxD, TxD, Sleep etc.) sicherheitshalber mit
Serienwiderständen gegen Unannehmlichkeiten wie Latch-up und
Restströme, und ansonsten den uC separat mit 3V3 versorgen. (Schaltung
ähnlich wie im FT232 Designguide 2.0 auf Seite 8)

Wenn der FTDI unversorgt ist, wird ihn ein kleiner Signalstrom in seine
Eingänge kaum stören. Falls der FTDI von Host abgemeldet wird, darf der
3V3 Regler keinen Strom mehr ziehen, evtl. muss man da einen Typen
suchen, der einen Shutdown-Eingang hat (mit Sleep anzusteuern).


Ggf. die Signale mit einem Tristate-Buffer (CD40245) trennen. Der wird
mit den 3V§ vom Controller versorgt. Mit Sleep könnte man dann die
Signale wirklich sauber auftrennen (auf Tristate schalten). Vielleicht
könnte man auch gleich den 3V3 Regler abschalten. Hmm, das wär doch
eine sehr saubere Sache...

Im übrigen glaube ich, dass VCCIO Spannung haben darf, wenn der Rest
des Chips pennt. Im Datenblatt steht jedenfalls nix gegenteiliges. Aber
das kann man ja später mal in Ruhe eruieren, am besten per Mail an FTDI.

Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Bin mit dem selben Problem beschäfftigt.

Möchte den FT2232C "bus powered" und "self powerde" betreiben.

Habe ein Schaltungsvorschlag im Anhang, weiss allerdings nicht, ob
der PWREN# Pin in der Lage ist den FET (mit high Pegel) zu steuern,
wenn VCCIOA und VCCIOB noch nicht vorhanden sind.

Wie sieht es mit dem RESET Pin aus, welcher ja in den beiden
Betriebsarten unterschiedlich beschaltet wird.

Hat jemand das Problem gelöst?
Wäre um jeden Hinweis sehr dankbar.

Gruss Andy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.