mikrocontroller.net

Forum: Platinen Loch in Platine


Autor: Michael K. (knomic)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin neu hier und hoffe mir kann jemand bei meinem Problem helfen.

Ich habe eine Platine erstellt, bei der LEDS (Bauform: "reverse 
gullwing")auf dem TOP-Layer befestigt. Diese LEDS sollen nun durch 
Löcher auf der Bottom-Seite leuchten. Das bedeutet ich muss irgendwie 
die Löcher in die Platine bringen.

Wenn ich die Löcher der mit Vias mache, bekomme ich die Fehlermeldung 
"overlap". Was ja auch verständlich ist.

folgende Frage:

weiß jemand wie ich die Löcher in die Platine bringen, dass es ohne 
Fehlermeldung akzeptiert wird und der BBestücker, weiß, dass es sich um 
eine Bohrung handelt.

Gruß
knomic

Autor: Steffen Warzecha (derwarze)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Layoutprogramm?

Ich würde einen entsprechenden Footprint erstellen.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bohrungen macht man mit HOLE.

Trotzdem solltest du den LP-Hersteller noch mal extra auf die Sache 
hinweisen, damit es da nicht zu Problemen kommt.

Autor: Michael K. (knomic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Layoutprogramm: Eagle

Von einem Foot print habe ich noch nie gehört, wo finde ich den?

Mit der Funktion hole in Eagle funktioniert das also. Ok danke.

Gruß

Autor: Michael K. (knomic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt habe ich allerdings einen anderen Fehler: "Dimension".

Kann es sein, dass selbst di Bohrung leiner sein muss, als wie die Pads 
der Leds, sonst funktioniert es nicht und wird mir immer einen Fehler 
anzeigen, in welcher forma uch immer?

Gruß

Autor: Steffen Warzecha (derwarze)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit Footprint ist halt der Fussabdruck des Bauelements gemeint, also 
Pads Bohrungen usw. die es auf der Platine braucht. Normalerweise wird 
so was in einer Lib organisiert. Arbeite nicht mit Eagle, kenne nur 
Protel und Altium.

Autor: Michael K. (knomic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ok, trotzdem danke für deine hilfe.

Gruß

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Knödl schrieb:
> Kann es sein, dass selbst di Bohrung leiner sein muss, als wie die Pads
> der Leds

Natürlich ist es ein Fehler, wenn der Bohrer die Pads ankratzt, und das 
in jedem ernsthaften CAD-System. Du kannst das so stehenlassen, aber der 
LP-Hersteller mag so was auch überhaupt nicht und du darfst dich nicht 
beschweren, wenn nachher deine Pads beschädigt sind.

Gruss Reinhard

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja auch das völlig falsche Footprint.
Die Pads liegen bei reverse gullwing Leds viel weiter auseinander
damit genau dieses Problem nicht haben.
So würde ich da Layout nicht rausgeben lassen da du sonst gar keine
Pads mehr haben wirst.
Warum müssen es eigentlich genau solche LEDs sein ?

Autor: Michael K. (knomic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leds sind bei dem Projekt vorgegeben, da die Platine mit der 
bottom-seite direkt auf des Gehäuse montiert wird.

Gruß

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Leds sind bei dem Projekt vorgegeben
Die können dann aber nicht mehr maschinell bestückt werden, weil sie 
verkehrt im Gurt liegen   :-o

Autor: Michael K. (knomic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
darüber kann ich nichts sagen. Ich werde mich nochmals informieren über 
die leds.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast das falsche Bauteil in Eagle verwendet. Es gibt extra LEDs mit 
Hole in der mitte. Such mal nach TopLED in Eagle.

lg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.