mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik KFZ-Einbau und generelle Beschaltung


Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte einen Atmel in meinem Auto einbauen. Egal welchen, z.B. den
8515. Ich will unter anderem kleine Relais, Temperatursensoren und ein
LCD ansteuern. Jetzt wollte ich mal fragen wie ich da am besten
vorgehen soll oder ob jemand schon Erfahrung mit „KFZ-Einbau“ gemacht
hat.
Ich weiß nicht so recht mit welcher Spannung ich arbeiten soll. Mit der
Bordspannung oder eher mit 5V. Ich denke mal das auf der Bordspannung
wegen der Zündung und so, zu viele Störungen drauf sind. Ich denke mir
auch das man die Relais z.B. über den ULN 2003 Treiberbaustein, direkt
an den Atmel anschließen könnte. Ein LCD läuft ja auch mit 5V. Wie ist
das aber mit den Temp. Sensoren. (Z.B. NTC über A/D auswerten) Wird
meine Auflösung nicht kleiner wenn ich auf so einen kleine Spannung
runter gehe? Oder besser gesagt die Auflösung der Spannung.
Mich würde interessier wie IHR so mit den Ausgängen von Atmels um geht.
Ich denke mir das es einfacher ist einen Treiberbaustein zu benutzen,
als Transistoren oder?? Würde mich über Vorschläge oder Anregungen
freuen.

Schönen Tag noch und Grüße,

Marcel :o)

Autor: Peter Löschnig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich hänge Relais (fast) immer auf 12V (warum die 5V unnötig belasten)
zum Schalten muss es kein ULN sein, es reicht bei kleineren Relais ein
Transistor z. B.: BCR112 mit Freilaufdiode
die 5V einfach mit einem 7805 stabilisieren
alle Sensoren mit 5V versorgen, Auflösung verlierst du dabei keine
weil z. B. bei einem Spannungsteiler (NTC) nur das
Widerstandsverhältnis zählt

wichtig bei der Versorgung:

Drossel (blockt höherfrequente Störungen ab)
großer Elko (1000µ) da mit starken Versorgungseinbrüchen zu rechnen ist

Verpolsicherung (erspart Ärger)
Filter an den Eingängen (meist reicht ein RC Glied)

Gruß Peter

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab mit Kfz schon Erfahrungen gemacht.
Deine Frage zur Spannung verstehe ich nicht so ganz. Der Atmel braucht
schon mal 5V und das LCD auch. Das lässt sich mit einem 7805 ohne
Probleme machen.
Relais kannst du einfach mit einem Transistor anteuern. Ich hab 12V
Relais benutzt, die kannst du dann in Reihe zum Transistor an 12V von
der Autobatterie betreiben.

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du mußt mindestens einen Eingangsspannungsbereich von 9 V bis 15 V
vertragen, daneben noch das Jaulen der Lichtmaschine und wilde Flaken
beim Blinken etc. Aber keine Sorge, ein DC-DC-Wandler mit passendem
Eingangsbereich wird damit fertig.

Mache auf keinen Fall den Fehler, die Karosserie als tolles
Massepotential zu benutzen. Wenn Du das an mehreren Stellen tust,
kannst Du Dir sehr schnell hohe Ausgleichsströme durch Deine
empfindliche Elektronik holen. Auf Nummer sicher gehst Du bei
galvanischer Trennung zwischen Innen- und Außenmasse, dann kannst Du
auch viele Störungen mit einer kleinen stromkompensierten Drossel
fernhalten.

Wenn Du mehrere Temperaturen messen willst, würde ich lieber einen
1-wire-Bus mit ein paar DS1820 verstreuen. Dann bist Du alle Sorgen mit
Analogstörungen los -- für wenig Geld und ohne Pin-Opfer.

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich ist vor einer Frage zur Spannungsversorgung die Lektüre
der FAQ der de.sci.electronics Pflicht!

Hier der Link:

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.txt

Autor: StephanW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wäre auf jeden Fall sehr dankbar wenn du deine Lösung kurz
vorstellen würdest, wenn sie fertig ist. Ich werde nämlich später auch
einen Bordcomputer bauen, der allerdings wesentlich umfangreicher sein
soll (wahrscheinlich 3 - 5 Controller). Hatte auch schon an ein
KFZ-Ladeadapter für diverse Handys gedacht?!?

Gruß

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das ganze im HTML-Format und gleich zum KFZ-Boardnetz:
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23
Eingänge für Zündplus und die LiMa-Diode habe ich über Spannungsteiler
gemacht (10K und 4,7K) die man evtl. auch mit 100K und 20K machen
kann.
Ansonsten noch zur Sicherheit nach dem Spannugsteiler ne Z-Diode 4,7V
gegen Masse, wobei allerdings die Spannung grundsätzlich um 0,3V runter
geht, wegen kurzen Überspannungen und evtl. Kondensator zum entprellen
wenn nicht per Software entprellt wird.

Gruß
Andi

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, viele Dank für die vielen Antworten!!! :o)

Ihr habt mir wirklich weiter geholfen....

Danke @ alle,

Grüße Marcel (",)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.