mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wer hat Lust und Muße einen Schaltplan mit einem Eagleprojekt zu vergleichen?


Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin schon seit langem dabei den Schaltplan in Eagle zu übertragen... Zu 
sehen ist nur eine Seite, die Platine wird später einfach mehrfach 
hergestellt und die nötigen Verbindungen untereinander mit ein paar 
Kabeln hergestellt. Es handelt sich dabei um einen Audiokompressor um 
die Signaldynamik einzugrenzen. Der Schaltplan ist nicht von mir, wird 
aber nur rein privat genutzt. Habe das Projekt nun mehrfach in 
nächtlicher Arbeit überprüft, finde aber im Moment nichts mehr was ich 
evtl. übersehen haben könnte. Das LED-Meter ist nicht im Schaltplan 
enthalten, sollte aber so gehen... T2 und T4 sind VCAs von That.corp 
(2180/2181). Falls jemand gar nicht weiss was er mit seiner Zeit 
anfangen soll, kann auch gerne die Schaltung (sollte sie soweit korrekt 
sein) platzieren und routen... Das ganze soll auf eine Europakarte 
passen (oder kleiner. Wenn möglich nur Toplayer, beidseitig wäre aber 
evtl. auch mal interessant). Power und Audio sollten auf einer Seite (L 
oder R), alle anderen externen Bauteile (Potis, Schalter, Leds) auf der 
jeweils gegenüber liegenden Seite plaziert werden. Bin für alle 
sinnvollen Tips dankbar und sehr auf Feedback gespannt...!
Danke soweit...
D.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll man denn deine Schaltbilder mit deinem Eagle-Schaltplan
vergleichen? Den haste nicht mit angehängt. Was das Layouten
angeht wäre das wohl nur was für Langweiler die die Vollversion
haben. Für so eine Fleißarbeit(Layout) wirste, so befürchte ich,
kostenlos keinen hinter dem Ofen vorlocken.

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, der Eagle Schaltplan ist direkt über den beiden anderen 
Schaltplänen angehängt! Ist vielleicht etwas schwer zu sehen, wurde aber 
schon mehrmals runtergeladen (ASC1Check.sch). Das ich kaum jemanden zum 
routen bringe habe ich mir schon gedacht, aber schreiben wollt ichs 
trotzdem... Das vergleichen ist mir viel wichtiger!

Gruß
D.

Autor: Thisamplifierisloud (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brrrrr.... Sklavenarbeit.

Ich nehme 60Eu/h zzgl MwSt. :-)

Autor: Bleifuss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der Schaltplan ist nicht von mir, wird
aber nur rein privat genutzt"


Wenn das wirklich so ist - bei einem Einzelstück dieser 
Komplexitätsklasse halten sich "Layouten, ätzen, aufbauen" und "Sauberer 
Handaufbau auf Lochraster, Lochstreifen oder Manhattan" zeitlich in etwa 
die Waage. Und bei zweiterem ist es leichter Stufe fuer Stufe 
aufzubauen, zu optimieren und zu testen.
Noch eine Alternative: Zerspalte die Schaltung in ca. 10 kleine Platinen 
nach Funktionsblocks und gehe wieder Schritt für Schritt vor.

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist quasi mein Langzeitprojekt in das ich sehr viele Std gesteckt 
habe. Es geht im Endeffekt nicht nur um die funktionsfähige Platine, 
sondern darum dass ich alles von A bis Z mit Eagle gemacht habe... 
Sollte es irgendwann mal fertig sein, würde ich mir eben nicht nur ein 
gerät aufbauen, sonder ein Großes in Achtfacher Ausführung. Daher lohnt 
es sich schon das ganze mit einem Layout-Programm zu machen. Das es 
Sklavenabrbeit ist, ist mir klar :-) Aber ich will ja auch niemanden 
zwingen! Die Schaltung an sich finktioniert, da sie ja auch als fertig 
aufgebautes Gerät verkauft wird, insofern bezieht sich das optimieren 
wahrscheinlich auf die Anordnung der Bauteile. Habe nochmal einen neuen 
Schaltplan angehängt, war nicht der neueste Stand (Nur das LED-Meter 
rechts ist dazu gekommen).
Gruß
D.

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch der Eagle Schaltplan als PNG...

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss sagen, dass die alten handgezeichneten Schaltpläne schöner 
aussehen, als die vom Computer gezeichneten. Genauso verhält es sich mit 
den Platinenlayouts.

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, finde ich auch! Allerdings ist der Schaltplan vielleicht 5 Jahre 
alt.
Gruß
D.

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diehlmann D. schrieb:
> Ja, finde ich auch! Allerdings ist der Schaltplan vielleicht 5 Jahre
> alt.
> Gruß
> D.

Siet aber so alt wie der vom Tek 547 aus :O

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tek 547 ???

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Beschriftung ist grausam, kreuz und quer durch die Bauteile und 
andere Texte. Das bekomme ich mit Paint besser hin.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, aber: Was für ein Saustall.
Alles Kreuz und quer eingebaut, vollgestopft mit hunderten unnötigen 
Verbindungs-Punkten und die Beschriftungen gehörten sich auch mal aus 
dem Weg sortiert...

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mh, ja... Nicht schön aber selten.
Was meint ihr denn mit hunderten unnötigen Verbindungen? Die Junctions?
Der ERC hat ständig gemeckert, da habe ich eben pauschal an sehr viele 
Verbindungen welche gesetzt...
Habe eben versucht mich einigermaßen an der Platzierung vom 
Originalschaltplan zu halten. Hättet ihr die Bauteile weiter voneinander 
entfernt, bzw. das ganze "Blatt" größer gemacht? Mach das ganze ja nur 
als Hobby, aber ein paar nützliche Tips von Profis nehme ich gerne an!
Gruß
D.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Junctions, da haste maßlos übertrieben. Wenn der ERC meckert, 
dann zieh die Strippe neu, muss man zum Beispiel machen wenn man 
Bauteile austauscht.
Im Schaltplan gibts ein Layer Nummer 93, das nennt sich "Pins", wenn man 
das einblendet sieht man die Anschlussfelder.

Wenn man schon einen neuen Schaltplan zeichnet kann man den auch gleich 
etwas entzerren, auf mehrere Seiten verteilen und funktionelle Gruppen 
erstellen. Vor allem das Entzerren tut Not, dann hast du auch mehr Platz 
für Beschriftungen und Bauteile.
Selbige Beschriftungen nicht durch Bauteile und Leiterbahnen gehen 
lassen (Smash-befehl!) und aufrecht oder von rechts (Kopf nach links 
legen) lesbar machen.

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, aber die Junctions stören ja jetzt nur leicht optisch.
Smash wäre natürlich ein Mittel der Wahl gewesen... Handbuch lesen 
bringts ja manchmal, aber eagle fand ich so schön intuitiv im Gegensatz 
zu einigen anderen Programmen die ich vorher ausprobiert hatte. Hier im 
Forum bekommt man ja auch ganz gute Tips, nach denen man im Manual 
loange suchen müsste. Die Freeware Version kann leider nur eine 
Schaltplanseite... Leider kommt neumachen für mich nicht in Frage, da 
dieses Ergebnis wirklich lange gedauert hat. Ist es wirklich so schwer 
zu lesen? Vielleicht habe ich ihn schon zu oft angesehen, daher weiss 
ich relativ genau wo sich was befindet. Die Relais sind auch teilweise 
sehr weit auseinander gezogen.
Gruß
D.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirf zumindest die überflüssigen Junctions raus, wie gesagt, das sieht 
aus wie Kraut und Rüben.
Halt die Leitungen weiter auseinander wenn sie miteinander nix zu tun 
haben, vermeide Kreuzungen (sind eh nicht viele), und verleg nicht hier 
und da mal eine Leitung schief, der Plan muss schon stimmig sein.

Was du brauchst ist mehr Erfahrung, mehr Pläne zeichnen, und sieh dir 
auch mal mehr Pläne aus dem Forum an, dann kriegst du schon ein Gefühl 
was gut lesbar ist und was nicht.
Klar, du kennst den Plan, aber wenn ich den so in die Hand kriege und 
nen Fehler suchen darf würde ich fluchen wie ein Rohrspatz, der ist sehr 
unübersichtlich aufgebaut.

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, muss ich wohl nochmal ran... Eine konkrete Schaltungsfrage habe ich 
noch:
Die Audio-Ausgangsschaltung (zwischen t3 und XLRM 1-3) sieht für meine 
Begriffe etwas merkwürdig aus... Ist das eine echte Symmetrierung? 
Irgendwo müsste doch ein Signal um 180 grad gedreht werden. Ich kenne 
das eher so: (Anhang).
Gruß
D.

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, hab mich nochmal ordentlich ins Zeug gelegt und das ganze etwas 
ordentlicher und lesbarer gestaltet! Ich hoffe so ists einfacher...
Bitte ansehen!
Gruß
D.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich nicht angucken, hab nur Version 4.13

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es irgendeine Möglichkeit es so zu exportieren dass es von 
Vorgängerversionen gelesen werden kann? Anbei noch mal ein png
Gruß
D.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So is doch gleich viel schöner, meinst du nicht? :)
Sieht gut aus, gefällt mir.

Autor: Diehlmann D. (diehlmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ist tatsächlich viel besser und übersichtlicher. Erbarmt sich nicht 
doch einer ne Fehlerkorrektur durchzuführen???
Gruß
D.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.