mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Laboringenieur FH


Autor: anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mich evtl. auf eine Stelle als Laboringenieur 
(Elektrotechnik) an einer Fachhochschule in Westdeutschland bewerben.
Ich selbst bin Dipl-Ing. (FH) und habe jetzt ca. 1,5 Jahre 
Berufserfahrung in der freien Wirtschaft als Hardwareentwickler.
In der Stelle als Laboringenieur wäre ich unter anderem für folgende 
Sachen zuständig:

- Durchführung von Praktika
- Vewaltung des Laborbudgets und der Laborausstattung
- Anleitung der Studenten bei ihren Abschlussarbeiten
- Mitarbeit an Forschungsprojekten

Die Stelle ist unbefristet.

Kann jemand einschätzen wo man in etwa in TVL eingestuft wird?
Laut Stellenausschreibung bis TVL-13
Wobei man laut TVL für die Gruppen 9-12 ein FH Studium benötigt und ab 
TVL-13 ein Uni Studium.
Also würde für mich 9-12 übrig bleiben, aber zwischen 9 und 12 liegen 
Welten.

Autor: ...... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
9, dafür einen ruhigen Job. Allerdings einmal öffentlicher Dienst = 
immer ö. D.

Autor: anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für deine Antwort. Worauf stützt sich denn deine 
Aussage? Ich finde 9 schon recht niedrig, schließlich habe ich ja schon 
1,5 Jahre Berufserfahrung.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in der Jobbörse der Arbeitsagentur auch eine ähnliche Stelle 
gefunden. Da ging es um den Aufbau eines Labors an der Uni Bochum. 
Bezahlung erfolgte da nach TVL 11, Stelle war auf 2 Jahre befristet.

Also wenn du einen festen Job hast und damit zufrieden bist, behalte 
ihn! Ich glaube, da verdienst du mehr und wirst geistlich auch mehr 
gefordert.

Es sei denn du möchtest gar nicht sooo viel Geld verdienen und lieber 
einen lauen Job haben. Dann bist du im ö.D. genau richtig!

Autor: Steffan Spule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geistlich? Da gehst du besser zur KFH und vernaschst ein paar 
Theologietussis...

Steffan.

Autor: ...... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uni ist in der Regel besser. 11 erscheint mir aber doch mehr als "gut"

9 ist ein Erfahrungswert. 10 bekommst du relativ schnell. 11 dauert und 
die 12???? Die 1,5 Jahre bewerte (leider) mal nicht soooo doll.

Wenn dein Labor = Prof. Drittmitttel bekommt, ist die 10 nicht weit! 
Auch wenn es keiner zugibt: Es geht irgendwie...

Ich kenne mehr als einen ganz gut :)
Mit kleinen "Nebentätigkeiten" kann man noch ein paar Euros dekommen. 
Toschaffen ist eh nicht!

Autor: anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich denke 9 ist was für jemanden der direkt nach seinem Abschluss 
als wissenschaftlicher Mitarbeiter eine befristete Stelle für 1-3 Jahre 
bekommt. Von daher sehe ich mich persönlich min. in 10.

Autor: blaaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wo siehst du dann die Leute mit 3, 5, 10, 15, 20 Jahren 
berufserfahrung?

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...bei uns an der FH brauchte man für den LabIng min 3J BE (offiziell). 
Wohl aus gutem grund...(unter 5J BE wurde keiner genommen).

Klaus.

Autor: Gast007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns gibt es immer TVL 10.
Innerhalb der Gruppe steigt man dann noch auf.

TVL 10-1 - Bei Einstellung
TVL 10-2 - 1 Jahre dabei
TVL 10-3 - 3 Jahre dabei
TVL 10-4 - 6 Jahre dabei
TVL 10-5 - 10 Jahre dabei

Un hier das Gehalt !

http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/...

Autor: M. S. (bugles)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrer werden meines wissens mit TVL 11 eingestellt, die Stufe richtet 
sich nach der Arbeitserfahrung.

Autor: anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@blaa

Ich denke ob man 10, 15 oder 20 Jahre Berufserfahrung hat, dass macht 
einfach irgendwann keinen wesentlichen Unterschied mehr.
Ob man aber hingegen 0, 1 oder 2 Jahre Berufserfahrung hat, ist aber 
schon ein deutlicher Unterschied.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Eingruppierung nach E hängt von der Stellenbeschreibung ab.
Neue Stufe = Arbeit für den Herren, welcher die Stelle ausgeschrieben 
hat.

Die meisten FH-Laboringenieure bekommen E12, sind allerdings auch schon 
> 5 Jahre im Geschäft.


Fang mal klein an und nach 1-2 Jahren kannst Du um Nachschlag verlangen, 
vielleicht durch zusätzliche Tätigkeiten.

Vergeß bloß nicht Deine Thrombosestrümpfe jeden Morgen einzupacken.

Die Kombination:

9-2
10-2
11-2 scheint mir realistisch, das Ganze bei LSK I ruft nach Sparen oder 
Nebenbeschäftigung.

Viel Glück

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.