mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Schaltplan


Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe heute nach diesem Schaltplan ein Weidezaungerät gebastelt:
http://home.berg.net/opering/projekte/28/index.htm
Ich hatte alle Bauelemente, ausser den Transistor BDX53 und den Elkos.
Anstelle des BDX53 habe ich einen TIP50 genommen.
Als Kondensatoren dienten 2 Hochspannungskondis. Einer besitzt 1,2 nF,
der andere 9,4 nF. Wenn ich 12V auf die Leitung gebe bekomme ich auf der 
anderen Seite auch 12V. Doch leider handelt es sich nicht um die 
versprochenen 5Hz, welche man benötigen würde um den die Volt im Trafo 
hochzuspannen, geht ja nur mit Wechselstrom.
Liegt es an den Teilen oder funktioneirt diese Schaltung nicht?

mfg Kurt

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vllt. mal an die Werte der Kondensatoren aus dem Originalschaltplan 
halten.

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, das wollte ich auch, hatte aber nur solche zur Verfügung.
Ich dachte, die können vielleicht noch besser Hochspannung erzeugen?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal (eher meistens) haben die Werte der Bauelemente Sinn.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Der BDX53 ist ein Darlington-Transistor. Wahrscheinlich schafft deine 
Schaltung nicht, den TIP durchzusteuern.

MfG Spess

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.
Der Orginalschaltplan verwendet KApazitäten im uF Bereich, du verwendest 
welche im nF Bereich. Deine Kondensatoren haben also 1/1000 der 
Kapazität der original Schaltung.

--> Was läßt dich vermuten, daß die Bauteiledimensionierung UM DEN 
FAKTOR 1000 keinen Einfluß auf die Schaltung hat, NEIN, sogar "noch 
besser Hochspannung erzeugen (kann)" ?


2.
Deine Ersatz-Transistoren sind nicht Typengleich. Der eine Typ ist ein 
Darlington.

Naja, imemrhin haben alle deine verbauten Transistoren 3 Beinchen 
(sofern du denen keins ausgerissen hast)


3.
Hast du den Hinweisen mit den BILDFORMATEN nicht gelesen oder nicht 
verstanden?

--> Tip: Du kannst deine Bilder, bevor du da 1.8 Mega-Bytes an 
unscharfer Lochrasterplatine hochlädst, mit dem kostenlosen Programm 
Irfan Viewer auf 27 Kilo-Bytes (also um den Faktor 1/66) 
runterschrumpfen.

Zur Strafe lädst du dir jetzt diesen Thread auf dein Internetfähiges 
Handy runter, und zwar das dicke Bild mit 1.8 MB (und Transferkosten von 
10 ct/100 Kbyte). Und dann überlegst du dir, warum es gegebenenfalls 
zweckmäßiger ist, statt dessen das Bild mit den 27 Kbyte runter zu laden 
....

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der TIP50 ist kein Darlington, und wenn du den BDX53 schwer beschaffen 
kannst, dann bau dir den Darlington selbst:

Schalte vor den TIP50 einen geeigneten gängigen NPN-Kleintransistor in 
Darlington-Konfiguration.

Die Bauteilbemessungen in einer Elektronik sollten schon stimmen. Da 
kann man nicht irgendwas nehmen, was optisch so ähnlich wie ein 
benötigtes Teil aussieht.

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe noch nicht so viel Ahnung im Gebiet der Elektronik.
Wie ich schon sagte hatte ich keine passenden Elkos, habe mir gedacht, 
da da so 2000V draufstand, dass diese besser sein könnten, mich hätte es 
auch verwundert, wenn es funktioneirt hätte.
Ich muss mal ein paar Bauelemente einkaufen. Welcher Onlineshop ist da 
zu empfehlen und welches sind so die wichtigsten Bauelemente, die man 
imemr wieder braucht?
mfg Kurt

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Lüthi schrieb:
> und welches sind so die wichtigsten Bauelemente, die man
>
> imemr wieder braucht?

1. Draht
2. Lötzinn
3. Widerstände
4. Kondensatoren
5. Transistoren
6. Dioden
7. ICs     ;)

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

8. (Lochraster-)Platinen

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hans Lüthi alias Kurt:

Gibt es in deiner Gegend einen Elektronik-Shop, wo du zu Fuß oder mit 
dem Auto hin kommst? Ich meine keinen Shop für Elektrogeräte, sondern 
einen für elektronische Bauteile. Zugegeben, das ist selten. Z.B. 
Conrad, gibt es in vielen Städten. Nimm den Schaltplan mit. Das wäre für 
dich wahrscheinlich erst mal das beste. Und genau die Bauteile, die der 
Schaltplan hat. Dann sollte es gehen.

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, leider gibt es hier in der Nähe keinen elektronik Shop, daum 
bestellte ich bisher immer alles Online, z.B bei Pollin. Gibt es noch 
einen besseren Onlineshop?

Autor: Herr_Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt Elektronik

Manchmal kann man hier im Marktforum erfolgreich nachfragen, ob jemand 
was aus der Bastelkiste abgeben kann o.ä.

Ansonsten Kessler-Elektronik in Bergheim. Die haben auch recht niedriges 
Porto bei Minibestellungen

PS: der Umgangston hier ist z.T. recht rüde, nicht abschrecken lassen!

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hans Lüthi:

>Hallo, leider gibt es hier in der Nähe keinen elektronik Shop,
>daum bestellte ich bisher immer alles Online, z.B bei Pollin.
>Gibt es noch einen besseren Onlineshop?

Pollin, OK! Dann bleibe dabei. Reichelt und Segor sind auch gut (meine 
Erfahrung).

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir für dein Hilfe.
Ich habe mich schon an den Umgangston in Foren angepasst, auf negative 
Bemerkungen reagiere ich gar nicht erst.

mfg Kurt

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hochspannungskondensatoren erzeugen keine Hochspannung, sondern können 
welche ab.

Deine Schaltung arbeitet mit einer Spannung von riesigen 12V. Mehr wird 
primärseitig am Trafo auch nicht ankommen. Du brauchst also keine 
Kondensatoren die Hochspannung abkönnen, sondern nur welche die 12V 
(besser 16V) abkönnen.

Deine Schaltung ist eine sogenannte astabile Kippstufe, also ein 
Zeitglied. In Zeitgliedern sind die angegeben Bauteilewerte immer 
einzuhalten. Lediglich in Spannungsteilern (andere Werte, gleiches 
Verhältnis) oder bei Abblockkondensatoren kannst Du andere Werte 
(Spannungsfestigkeit muss eingehalten werden) verwenden - in Grenzen 
zumindest.

PS: Es gibt sicherlich auch noch andere Fälle, wo man ohne weiteres 
andere Werte einsetzen kann, hier aber nicht.

Weiterhin ist Transistor nicht gleich Transistor. Auch wenn es das 
gleiche Gehäuse mit der gleichen Pinzahl ist, müssen die Werte nicht 
gleich sein.
Gut, in Deinem Fall kannst Du jeden NPN-Transistor (auch Darlington) 
nehmen, der 12V mit den angegebenen 1A vertragen kann.

Moment, mir fällt gerade auf, dass die o.g. Webseite von 6V schreibt, 
nicht von 12V. Das ist hier zwar nicht so tragisch. Bei anderen 
Schaltungen kann das tödlich sein (nicht unbedingt für doch, aber 
sicherlich für die Bauteile).

Also für die Zukunft merken. Bauteileangabe in Schaltplänen haben einen 
Sinn. Nur bei wenigen Bauteile ist der Wert nicht tragisch. Um hier aber 
andere Werte zu verwenden, musst Du wissen warum.

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke dir Christian.

mfg Kurt

Autor: GeraldB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei die in der Bauanleitung angegebene Frequenz nicht stimmt. Es 
müßten ca. 10Hz sein. Mit den von dir geänderten Werten erhältst du ca. 
11,3kHz.

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie könnte ich auch noch ander so ein Weidezaungerät basteln? Kennt 
Jemand noch einen Schaltplan um z.B mit Hochspannungkondensatoren zu 
arbeiten?

mfg Kurt

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hochspannungskondensatoren kannste erstmal einlagern.

Die gesamte Schaltung bis zum Trafo arbeitet mit freundlichen
12V und das ist auch bei allen anderen Schaltungen ähnlich.

Nur auf der Ausgangsseite vom Trafo entsteht durch die
Selbstinduktion der 2kV Impuls und sonst nirgends.

Autor: tsaG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt bestimmt >10 Möglichkeiten sowas zu bauen was du willst. Alle 
haben jedoch eins gemeinsam: Man(n) muss sich mit der Thematik 
beschäftigen. Wenn man das nicht will, sollte man einfach ein fertiges 
Gerät kaufen.
mfg

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Transistor wäre ein guter Ersatz für einen BDX53?
geht z.B auch ein BDX65?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.