mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR NET IO über seinem Port ansprechen


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe heute das Board von Pollin AVR NET IO zusammengebaut und 
angeschlossen. Über die serielle Schnittstelle kann eine Verbindung 
aufgebaut werden. Danach habe ich das Board, über ein Patch Kabel mit 
meinem Router verbunden. Wenn ich jetzt von meinem Rechner aus, ein ping 
(ping 192.168.0.90) zu dem Board sende ist alles in Ordnung. Jetzt 
möchte ich ohne die beiligende Software zu installieren, die 
Einstellungen (Version, getip, getadc,...) abrufen. Wie mache ich das? 
Muss ich den Port 50290 in der Konsole angeben (oder im Browser)? Kann 
ich das Board jetzt auch von einem anderen Rechner (von der Schule aus) 
ansprechen?

MfG

Dirk

Autor: Erba57 Ba (orfix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Dirk,

die org. sw ist sehr eingeschränkt, schau mal hier
http://son.ffdf-clan.de/include.php?path=start
über eine dym adresse kannst du das board weltweit ansprechen.



mfg

orfix
http://bauerer.dyndns.org/
http://birne.altmuehlnet.de/hp/px5/logger/avr.php

Autor: Henning Db (henk_tm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo orfix,

hast Du weitere Informationen über die erste Page, die Du verlinkt hast? 
Genau so möcht ich es bei mir auch, hast Du ein unmodifiziertes AVR 
Net-IO dafür verwendet? Oder ist es nicht diene Page?

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo orfix,
man kann also nicht mal eben über den offenen port des Boards den Status 
abfragen? Außer natürlich über die serielle Schmittstelle.

Vielleicht weis ja noch jemand was?

Autor: Erba57 Ba (orfix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Hennig,

die sw ist Version 1.5 RoBue
Beitrag "AVR für wenig Geld im LAN"
bin beim umbauen
http://bauerer.dyndns.org:81/

mfg
orfix

Autor: ich_eben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du eine andere software auf das board spielst kannst du per web 
browser zugreifen, die seite kann dann z.b. so wie bei orfix aussehen:
>http://bauerer.dyndns.org/
-> dazu boardsuche.
um selbiges weltweit zu machen
-> board oder google suche dyn-dns und auf dem router die ports 
freigeben

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, mit der von Pollin gelieferten Software, kann ich nur von meinem 
Netzwerk drauf zugreifen. Möchte ich von "draußen" auf das Board 
zugreifen, muss ich eine neue Software auf dem Controller spielen, mich 
bei dyn dns anmelden und den Router konfigurieren. Das kann dauern...

Gruß
Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider bekomme ich mit der gelieferten Software keine Verbindung hin. 
Hier mal mein ping im Anhang, woher kommt 84.61.96.1, ist das die ip, 
die das Board zugewiesen kekommen hat.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. 84.61.96.1 ist aus dem Netz von Arcor.  Ich vermute, dass Du bei 
Arcor bist und diese Adresse Deinem Router zugewiesen wurde.

Der Router meldet, dass das Zielnetz nicht erreichbar sei, wenn Du einen 
Ping mit der Adresse des Net-I/O machst.  Demnach wäre Dein Netz zuhause 
nicht 192.168.0.  Du solltest deshalb dem Pollin-Board über die serielle 
Schnittstelle eine Adresse aus Deinem Netz zuweisen (oder den Router 
umstellen).  Welches Zielnetz das ist, verrät Dir z.B. das Menü Deines 
Routers. Die Chancen sind recht hoch, dass es 192.168.1 ist (dann wäre 
die Board-Adresse z.B. 192.168.1.60), ältere Fritzboxen hatten mal 
192.168.178.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hc, mein Router hat 192.168.1.1 Habe die ip (AVR Board) von 
192.168.0.90 auf 192.168.1.90 umgeschrieben, jetzt geht es!

Stimmt es ist Arcor,

Danke Dir

Dirk

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
boar so noobs die 0 ahnung von netzwerk technik haben ... das ding ist 
zum einen nicht wirklich ein router (wenn ich den begriff in dem 
zusammen hang höre wird mir echt schlecht) das ding macht nix anderes 
als Port Adress Translation  sowie switch und dhcp und eventuell noch 
ein bischen nat

Autor: Helge Tefs (htefs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@1234 (Gast):
Welche Aufgabe hat bzw. was macht denn ein Router Deiner Meinung nach?

Laut Wikipedia sieht das so aus:
"Router (ˈʁuː- oder ˈʁaʊ̯-) sind Geräte aus dem Bereich 
Computernetzwerke, Telekommunikation und Internet (siehe auch 
Netzwerkkomponenten), die mehrere Rechnernetze – je nach Sichtweise – 
koppeln oder trennen. Dabei analysiert der Router die ankommenden 
Datenpakete nach ihrer Zieladresse und blockt diese oder leitet sie 
entsprechend weiter (die Pakete werden geroutet). Weitergeleitete Pakete 
gelangen entweder in ein dem Router selbst bekanntes, direkt 
angeschlossenes Zielnetz (auch Ziel-Subnetze) oder werden zu einem 
ebenfalls in einem direkt angeschlossenen Netz liegenden Router 
weitergereicht."

NAT und PAT sind doch nichts Anderes, als das Weiterleiten von Paketen 
von einer Ausgangsadresse u./o. Ausgangsport an die entsprechende 
Zieladresse u./o. Zielport. Also Routing.

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geil mit wikipedia zitaten .... zitier doch gleich bildzeitung....

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal davon abgesehen schreibst du es doch schon selbst ... er verbindet 
zwei netze das tut aber ein heim router afika nicht denn er maskiert ein 
netz gegen über einem anderen netz

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand hat behauptet, dass das "Ding" ein Router ist!

Autor: Helge Tefs (htefs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@1234 (Gast):
Wenn Du es so viel besser weißt, dann lass uns doch bitte an Deinem 
Wissen teilhaben und nicht dumm sterben. Aber anscheinend kannst Du uns 
keine ordentliche Antwort geben, sondern nur unqualifizierte Kommentare 
abgeben, die eher dem Informationsgehalt der Zeitung entsprechen, die Du 
mir empfohlen hast, zu zitieren.

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
" mein Router hat 192.168.1.1 " hust doch hast du

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie es auch sei, dass Thema war nicht: wie definiere ich ein Router", 
sondern das AVR-NET-IO Board anzusteuern. Vielleicht kannst du ja dazu 
etwas schreiben!

Autor: Helge Tefs (htefs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1234 schrieb:
> mal davon abgesehen schreibst du es doch schon selbst ... er verbindet
> zwei netze das tut aber ein heim router afika nicht denn er maskiert ein
> netz gegen über einem anderen netz

Er verbindet doch auch zwei Netze: Das Heimnetz mit dem des Providers. 
Und falls Du es noch nicht bemerkt haben solltest, ist IP-Masquerade 
auch nur eine Form von NAT und/oder PAT.

Und falls Dir die Wikipedia zu schlecht ist, dann schau Dir bitte mal 
andere Definitionen zum Begriff "Router" im Netz an. Allein die Suche 
bei Google nach "definition router" brachte u.a. mehrere 
Vorlesungsscripte diverser Fachhochschulen und Unis als Ergebnis, in 
denen die Erklärung auch nicht anders sind.

@Dirk: sorry.
Um noch etwas zum Thema beizutragen... Du hast weiter oben geschrieben:
> Ok, mit der von Pollin gelieferten Software, kann ich nur von meinem
> Netzwerk drauf zugreifen. Möchte ich von "draußen" auf das Board
> zugreifen, muss ich eine neue Software auf dem Controller spielen, mich
> bei dyn dns anmelden und den Router konfigurieren. Das kann dauern...

Ist so nicht richtig. Natürlich kannst Du den NET-IO auch mit der 
Original-Pollin-Firmware vom Internet aus ansprechen. Du musst nur den 
Port des Net-IO (50290) im Router für "Durchleitung" auf die IP des 
NET-IO eintragen (darum wirst Du nicht herumkommen). Dann kannst Du vom 
Internet aus z.B. mit einem Terminal-Programm (Windows-Telnet oder 
Putty) oder sogar mit der Original-Pollin-Windows-Software über die 
öffentliche Adresse Deines Routers (z.B. die Arcor-Adresse von oben) mit 
Angabe des Ports auf die NET-IO-Kommandoschnittstelle zugreifen. Bedingt 
aber, daß Du immer die öffentliche IP kennst, welche sich bei jedem 
Neuconnect des Routers ändern kann. Daher bietet sich die Anmeldung bei 
einem DynDNS-Anbieter an...
ABER: Vorsicht! Der NET-IO im Originalzustand bietet keinerlei 
Sicherheit gegen Mißbrauch von Außen. Jeder, der auf der öffenlichen IP 
rumspielt, z.B. einen Portscan macht, kann auch auf den NET-IO zugreifen 
und dort bei Kenntnis der entsprechenden Kommandos auch Aktionen 
auslösen.
Gruß, Helge

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helge Tefs

das ist im übrigen ein glaubens krieg in der netzwerk technik aber du 
scheinst auf dem gebiet ja auch ein oberpascher zu sein und total die 
ahnung zu haben .... nicht.... aber ich lass dir da deine meinung

Autor: Helge Tefs (htefs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@1234:
Nein, eher nicht. Daher hatte ich ja weiter oben gebeten, daß Du uns 
erleuchten mögst, weil Dein erstes Posting den Eindruck erweckte, daß Du 
eher der von Dir erwähnte "Oberpascher" bist. Ich bin gern bereit, 
dazuzulernen, habe von Dir dazu aber bisher leider nichts fachlich 
Fundiertes lesen können.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helge, vielen Dank für die Informationen. Ich werde mein Glück 
versuchen und berichten, wenn ich es geschaft habe das Board von "außen" 
anzusteuern.

Gruß
Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
so ich habe mich bei dyndns.org angemeldet und mein Router ist jetzt 
immer unter einer bestimmten Adresse tap....dyndns.org erreichbar. 
Desweiteren habe ich bei meinem Router (Wlan-Modem 200) den Port 50290 
für die IP 192.168.1.90 weitergeleitet. Wie kann ich jetzt über das 
öffentliche Netz z.B: die Ausgänge des Boards schalten? Mit Telnet aber 
wie?

MfG
Dirk

Autor: Helge Tefs (htefs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe NET-IO-Handbuch ab Seite 13. Steht alles da. Man muss nur Lesen...

ERGÄNZUNG:
Ich vergaß zu erwähnen, daß die Befehle beim Zugriff via Telnet die 
gleichen sind, wie beim Zugriff über die serielle Schnittstelle...
Aber auch das steht im Handbuch (Seite 14 Mitte).

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,
vielleicht bin ich auch nur zu blöd, aber was soll ich bitte in der 
Konsole eingeben?
telnet 192.168.1.90 90290 getip geht nicht!
Mit der seriellen Schnittstelle geht es ja, aber wie genau über tcp/ip

Gruß
Dirk

Autor: Helge Tefs (htefs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Menno...
Im Windows auf Start/Ausführen, dann dort "cmd" (ohne die "") eingeben 
und Enter drücken.
Dann kommt ein Konsole-Fenster.
Dort dann "telnet deine.dyndns.org 50290" (auch ohne die "") und Enter
Wenn Du verbunden bist, dann kannst Du die Kommandos so eingeben, wie 
sie im Handbuch stehen und wie Du es über die serielle Schnittstelle 
machen kannst. Also z.B. "VERSION" und Enter oder meinetwegen auch 
"GETIP" und Enter. Ich weiß jetzt im Moment nicht mehr, ob das Teil die 
Befehle auch in der "Kleinschreibung" akzeptiert, oder ob es wirklich 
große Buchstaben sein mussten.
Gruß, Helge

PS: Wenn Du es im lokalen Netzwerk testen willst, dann natürlich mit 
"telnet 192.168.1.90 50290", wenn 192.168.1.90 Deine lokale IP-Adresse 
für das NET-IO ist.

PPS: Ich nehme lieber "Putty" als das Windows-eigene Telnet. Den Link 
zur Seite mit dem Download von Putty findest Du wo? Richtig. Im Handbuch 
zum NET-IO, Seite 13. Unter dem gleichen Link, wie das beschriebene 
Puttytel...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okey Helge,
mit dem Windows- Telnet geht es nicht, aber mit Puttytel funktioniert es 
schonmal lokal, natürchlich ohne "":) Werde es die Tage auch mal von 
"draussen" testen und hoffen das es da auch geht.

Danke nochmal,

Gruß
Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
jetzt habe ich es geschafft das Board über das Programm Puttytel von 
"draussen" anzusteuern, was nicht gerade kompfortabel ist. Leider läßt 
es sicht nicht von draussen mit der Pollin Software "NetServer" bedienen 
(vielleicht muss der andere Router noch den Port 50290 freigeben. Ich 
bleibe mal dran...

Gruß
Dirk

Autor: DODO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe da eine interessante Programiersoftware,
wenn du ungefähr beschreiben kannst was du relisieren möchtest kann dir 
vielleicht mit der Software geholfen werden.
Sie ist frei porgrammierbar und die verbindungs Protokolle wurden bereis 
erstellt!

Gruß

Dodo

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helge Tefs

Ich habe eine dyndns eingerrichtet und den Port 50290 bei meiner 
Fritzbox
freigegeben, jez kann ich mein AVR Net IO über Putty steuern.

Doch wie du schon gesagst hast könnte das jezt jeder der meine dyndns 
weiß.

deshalb meine Frage:

kann man das auch irgendwie Passwortschützen?

Autor: Helge Tefs (htefs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "normale" Firmware vom Net-IO kennt leider keinen Passwortschutz. 
Jeder, der Deine DynDNS-Adresse und den verwendeten Port kennt, kann 
theoretisch auch den Net-IO fernsteuern. Das Help-Kommando verrät, 
welche Befehle möglich sind. Es wäre für den "Eindringling" also nicht 
wirklich schwer.

Besser ist es, wenn man das Ding wirklich übers Internet steuern will, 
eine alternative Firmware mit integriertem Webserver zu verwenden. 
Hinweise auf passende Firmware-Versionen mit entsprechender Beschreibung 
der Funktionen findest Du hier im Forum im Thread
Beitrag "AVR für wenig Geld im LAN"
oder auch hier:
http://son.ffdf-clan.de/include.php?path=start
Die meisten Webserver-Firmwares für den Net-IO haben auch einen 
Kennwortschutz integriert.
Problematisch könnte das Aufspielen der Webserver-Firmware sein. Ohne 
ISP-Programmer geht da meines Wissens nichts und teilweise werden auch 
andere Controller anstelle des originalen ATMEGA32 verwendet (z.B. 
ATMEGA644 oder ATMEGA1284).
Gruß, Helge

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.