mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steady state in LTspice mitteln Mark Start


Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hoffe einer von euch hat das schoneinmal versucht.
Ich wollte testweise einen Efficiency report in LTspice machen lassen.

Google sagt mir dazu:
Es ist eine Spannungsquelle als Eingang und eine Stromquelle als Ausgang 
von nöten. Zuvor muss jedoch der "steady state" erkannt werden.
Da das Programm manchmal nicht in der lage ist diesen zu erkennen, 
dachte ich mir, es müsste auch einen 2ten Weg geben.

Laut google kann man den Bereich des "steady state" selber vorgeben.
Es wird also später z.B. die Leistung zwischen 1s und 2s gemessen.
Den Anfang kann man mit
Simulate --> Efficiency Calculation --> Mark Start festlegen und das 
Ende mit
Simulate --> Efficiency Calculation --> Mark End.

Das Problem ist, dass die beiden Buttons Mark Start und Mark End grau 
hinterlegt sind. Ich kann sie also nicht drücken. Wisst ihr vielleicht 
woran dies liegen könnte?

Autor: Ungast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LTSpice schaltet die Effizienz-Berechnung nur frei, wenn auch 
Linear-Chips in der Schaltung verbaut sind.

Einfach mit einer Linear-Beispielschaltung starten, wo die Berechnung 
freigeschaltet ist, und deine eigene Schaltung "dazukleben".

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke werds gerade mal testen.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ungast schrieb:
> LTSpice schaltet die Effizienz-Berechnung nur frei, wenn auch
> Linear-Chips in der Schaltung verbaut sind.
>
> Einfach mit einer Linear-Beispielschaltung starten, wo die Berechnung
> freigeschaltet ist, und deine eigene Schaltung "dazukleben".

Huch? Dann ist die vielberühmte Aussage LTspice wäre 'frei' ja 
schlichtweg gelogen??

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anscheiend klappt das mit Mark Start nur, wenn die Simulation auf Steady 
state steht. Nur wenn ich dann laufen lasse kommt sofort die Anzeige, 
dass dieser nicht erkennt werden kann.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Huch? Dann ist die vielberühmte Aussage LTspice wäre 'frei' ja
> schlichtweg gelogen??

It's "free as in beer", not "free as in speech"...

Oder auf Deutsch: Es ist kostenlos, aber nicht frei.

"Bezahlt" wird die Software durch die "eingebaute" Werbung für LT-Chips.
Dass sich die Software überhaupt ohne solche Chips verwenden lässt, ist 
schon eine nette Geste von LT.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich meinte frei verwendbare Funktionalität ohne Einschränkungen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.