mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Saegezahn berechnungsversuch


Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum

kann mir mal bitte einer ueber meine Rechnung drüberschauen
hab versucht die berechnung eines sägezahns über differenziation zu 
lösen
doch kann ich mir nicht vorstellen dass das ergebnis stimmt
denke dass das zumindest das j aus dem ergebnis verschwinden muss

wie kann man denn sowas simmulieren? zeichnen lassen?

VIELEN DANK

Thomas

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sag uns doch bitte zuerst was Du eigentlich ausrechnen möchtest. Die 
Fouriertransformation einer Sägezahnfunktion? Oder eher die Fourierreihe 
davon? Auf jeden Fall bekommst Du an den "Ecken" des Rechteckimpulses 
Probleme beim differenzieren weil d/dt dort gegen +-Unendlich strebt.
Btw - was hast Du gegen komplexe Zahlen im Fourierspektrum? Das ist eher 
die Regel als die Ausnahme.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja möchte die FT eines sägezahneinzelimpulses berechnen, dachte das geht 
aus der Angabe hervor... entschuldigt bitte

also bei der berechnung eines rechteckimpulses habe ich keine probleme

die "normale" lösung und die lösung über differentiation und 
integrationssatz ergeben korrekte ergebnisse

hab mal den rechenweg des rechtecks ueber differenziation angehängt

probleme die ich nun beim sägezahn habe:
hab keine ahnung was rauskommen soll und ich weiss nicht wie man sowas 
simmuliert um ein ergebnis gegenzuchecken
bekomme beim "normalen"rechenweg auf etwas unterschiedliches wie bei der 
lösung ueber differeration/integrationssatz

und was macht man mit den imaginäranteilen im ergebnis?
im unterricht (1xBlockveranstaltung und das wars - weil fernstudium) 
sind immer nur rein reale ergebnisse rausgekommen

für hilfe bin ich sehr dankbar!!

im internet finde ich nur ergebnisse der a und b teile der FT aber keine 
komplexe lösung...

Thomas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin etwas weiter aber noch ohne erfolg
anbei beide berechnungsvarianten auf einem scan:

DANKE

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.