mikrocontroller.net

Forum: Markt Reparatur 2x CM8833 RGB-Monitor Platinen


Autor: Super Grobi (skylancer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir vor einiger Zeit einen Philips CM8833 RGB-Monitor gebraucht bei
Ebay gekauft. Gekauft habe ich Ihn weil er bis 15khz synchronisiert und
einen Scarteingang hat.

Er funktionierte auch eine Weile ging dann aber defekt.

Ich habe mir daraufhin das selbe Modell nochmal bei Ebay gekauft.

Dieser hat keine 3 Wochen durchgehalten und ist jetzt auch defekt.

Ich habe mir jetzt einen Highscreen, baugleiches Modell gekauft und habe
2 defekte CM8833.

Ich würde jetzt gerne zumindest einen davon reparieren.

Beide haben den selben Fehler.

Schaltet man Sie ein, hört man nur ein fiepen, LED bleibt aus.
Lampenheizung bleibt aus.

Lampentest habe ich mit beiden Netzteilen gemacht und beide
funktionieren.

Der zweite Monitor wurde vom Vorbesitzer ziemlich kaputt repariert.
An der Stelle wo der Zeilentrafo sitzt ist die Platine gebrochen.

Diese wurde dann mit Kabeln geflickt. Ich vermute daher das der zweite
Zeilentrafo i.O. ist, da die Repartur relativ neu zu sein scheint,
weswegen ich den Zeilentrafo in die andere Platine gesetzt habe.

Entweder beide sind defekt oder der Fehler liegt wo anders.

Beide Monitore wurden vor mir mit 50hz Pal betrieben, ich habe Sie aber
mit 60hz laufen lassen. Vielleicht liegt in der Richtung der Fehler?

Ich habe gerade diesen Thread im uc Forum erstellt, bin dann aber auf 
die Idee gekommen das jemand der sich richtig auskennt einfach die 
beiden Platinen reparieren kann.

Das ganze würde natürlich nur Sinn machen wenn der jenige die passenden 
Bauteile in der Bastelkiste hat, damit es nicht zu teuer wird.

Wer kann mir also diese beiden Platinen reparieren und zu welchem Preis?

Grüße Michael

Autor: Ralf N. (runni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tippe mal auf Zeilenendstufe, die geht aber nicht ohne Grund kaputt.
Wenn ich den kompletten Monitor hier habe ist das kein großes Problem 
außer der Zeilentrafo hat sich verabschiedet.
Allerdings unter 50€ macht es keinen Sinn das ich den Lötkolben an 
werfe.

MfG

Autor: Super Grobi (skylancer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich komme gerne auf dich zurück.

Werde jetzt ersteinmal abwarten bis der neue Monitor kommt.
Macht der auch die Grätsche würde ich mich über eine "Generalüberholung" 
freuen. Vielleicht findet sich bis dahin ja noch jemand der aus 2en 
einen macht.

Grüße Michael

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Zeilentrafo selbst oder/und Lötstellen am Zeilentrafo und Ablenkkreis 
sind da häufig schuld. Die Zeilentrafos waren mit etwas Glück sogar noch 
aufzutreiben, allerdings gab es da verschiedene Revisionen, die nicht 
unbedingt austauschbar ware.
Ansonsten weiter sammeln, 8833, Commodore 1084, 1085 nur bedingt, hat 
kein Video-In, nur RGB.
Die 1084-Versionen hatten nur verschiedene Buchsen und die älteren 
konnten noch RGBI-TTL für den C128.

50/60Hz konnten alle per RGB, der Farbdecoder war nur PAL.

PS: die Übung mit der Leiterplatte habe ich auch mal gemacht.
Wenn der von der Palette in Originalverpackung mit Leiterplatte nach 
oben auf den Boden knallte, riß es den Zeilentrafo aus der 
Leiterplatte...
Die relativ kleinen Bildröhren haben es ohne verzogene Maske 
überstanden.

Gruß aus Berlin
Michael

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.