mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsregler


Autor: Trappl Werner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Benötige einen Spannungsregler für einen 12V Gleichstrommotor mit der
Stromaufnahme von ca. 40-50 Ampere . Das ganze dient für mein Fahrrad ,
da ich dieses auf Elektrobetrieb umbauen möchte . Der Regler sollte sich
von 0 - 12 Volt per Potentiometer verstellen lassen . Gesucht sind die
Werte der Wiederstände , Kondensator , Transistor , veränderbarer
Wiederstand . Da ich mich in diesem Gebiet nicht gut auskenne , brauche
ich Hilfe . Vielleicht kann mir jemand sogar einen Schaltplan zeichnen .
Verwende eine 12 Volt 7 Ampere Batterie

Autor: Dave W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

1tens: es ist eine 12V, 7Ah (ampère stunden) "batterie" (akku)

2tens: sagen wir, du willst das wirklich mit einem -spannungsregler-
(heisst bei mir linear-regler) machen, dann müsste der bei sagen wir
2volt motorspannung 10vx40a = 400Watt abgeben, wobei der motor nur 80w
bekommt. nicht so der gute wirkungsgrad, oder?

ich weis nicht ob es bei der größe noch schaltregler gibt... aber such
mal nach pwm (puls width modulation (puls weiten modulation)) hat einen
theoretischen wirkungsgrad von 100% und je nach bauteilen hält es auch
nen paar ampere aus.

dave

Autor: Reinhard Biegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Vielleicht gibts passende Regler aus nem Modellbaukatalog (für
RC-Cars). Die Motoren laufen zwar meist mit 7.2V, aber es gibt AFAIK
auch welche mit höherer Spannung. Ströme liegen dabei in der selben
Größenordnung.

mfg
Reinhard

Autor: anm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Modellbau werden die Motoren nicht NUR mit 7,2V betrieben! die
werden auch teilweise mit 8,4v, 12v, 18v usw. betrieben!!

mfg anm

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, aber die normalen fahrtregler sind für 7,2V oder 8,4v konzipiert.

Autor: Dave W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn wir hier im mikrocontroller-forum sind hehe

lösungsvorschlag 1 (warum einfach, wenns kompliziert geht?)
microcontroller (mit pwm und ad)
und 1-3 leistungs fets + treiber

an den mc kommt nen poti als spannungsteiler ran
der mc steuert die fets dann mit 50-100-200hz (testen) vielleicht dafür
sogar ne selbstgeschriebene pwm benutzen

nummer 2:
ein lm324
mit leistungs-fets + treiber

ein opv vom lm324 als sägezahn (besser dreiecks-) generator benutzen (2
r, 1 c) diese sägezahnspannung mit nem 2ten opv davon mit dem
eingestellten wert auf dem poti vergleichen, und der ausgang schaltet
dann den fet ein oder aus..

dave

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.