mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datenblätter gesucht


Autor: Gottlieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach Datenblättern von ein paar (etwas älterer) 
ICs.
Konkret sind das:
B57412
ON895
ON945

Kann im Netz leider Nix finden.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Gruß

Gottlieb

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus welchem Gerät? Sehen alle nach full-custom aus und für sowas gibts 
normalerweise keine Datenblätter öffentlich. Allenfalls ähnliche Typen.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gottlieb schrieb:

>B57412

Hast du ein Bosch Motorsteuergerät geschlachtet?

Autor: Gottlieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Hast du ein Bosch Motorsteuergerät geschlachtet?

Exakt !!!

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bosch ASIC werden primär in Reutlingen gefertigt, vielleicht hilft das 
weiter. Ab ob Du dann direkt ein DB gekommst.....

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab selbst mal so ein Steuergerät geschlachtet, war wohl ne L-Jetronik 
oder Motronik ca. Bj. 1990. Viele Bauteile, die mit B57xxx bezeichnet 
waren. Auf manchen Bauteilen stand zusätzlich die Originalbezeichnung, 
z.B LM2903, auf anderen wiederum nicht. Einen Controller 80515 (Siemens) 
und ein EPROM 27128 (Intel) konnte ich an bestimmten Bauteilmerkmalen 
wie Bauform oder Copyrightvermerken des Herstellers einwandfrei 
identifizieren.

Heute kleben sie oft die so genannten "Die" direkt auf die Leiterplatte, 
bonden die Drähte dran, und versülzen das ganze mit flüssigem Silikon 
gegen Umwelteinflüsse. Ist zuverlässiger und solider. Da hat man weder 
als Servicetechniker noch als Bastler eine Chance.

Die ON895 und ON945 können ältere Leistungstransistoren sein, aber nicht 
unbedingt aus dem Steuergerät. Es sei denn, es war wirklich alt, z.B. 
1970-er Jahre. Mit etwas Glück sogar Germaniumtypen. Notfalls kann man 
grob die Betriebsparameter in einer Testschaltung selbst ermitteln, wenn 
man möchte. Manchmal findet man per Zufallstreffer im Netz eingescannte 
alte Seiten aus Vergleichstabellen und Datenbüchern, selten in 
Deutschland, denn da sind ja die abmahnwütigen Kontrolleure am Werk. Mit 
der Eingabe der Bauteilbezeichnung hat man nicht so viel Glück. 
Gelegentlich fand ich da noch was zu alten Japan-Typen und zu 
Tesla-Transistoren auf tschechisch. Da kann man zwar den Text nicht 
lesen, aber die Zuordnung der Zahlen funktioniert.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batescomponents.com sagt :

ON895/BD201
ON945/BDT91

das kann sogar passen, habe hier im irgendeinem altem buch ein paar 
ONxxxx vergleichtypen gefunden und die passen zu dem was 
batescomponents.com sagt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.