mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Eigenbau 3D Display - Gibt es 4-7" TFT/LCD Displays mit 120hz


Autor: Claus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

mit interessiert, ob es theoretisch machbar wäre mit einer Shutterbrille
selbst ein 3D Display zu bauen. 120hz sind hier ja Pflicht, für einen
Röhrenmonitor kein Problem, wie ich bei Google sehe, können das auch 
schon mache TFT und LCD Fernseher ...

Gibt es solche Displays auch einzelnd in Klein?

Vielen Dank & Viele Grüße
Claus

Autor: I. E. (anfaenger69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pixel der LCD/TFT Geräte gehen nicht schnell genug an und aus, um 
damit ein Flimmern von 120Hz zu erzeugen. Deshalb glaubst Du bei einem 
TFT schon ein ruhiges Bild zu sehen, wenn es noch mit 60Hz getrieben 
wird - wogegen ein Röhrengerät mit 60Hz recht unruhig flimmernd 
anzuschauen ist.

Autor: frikelheini (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Kino sind es auch nur 40Hz (Historisch gewachsten) pro Auge. Aber 
James C. will auch das in naher Zukunft revolutionieren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Kino werden 24 Bilder pro Sekunde doppelt dargestellt, so daß eine 
"Flackerrate" von 48 Hz entsteht.

Das und auch das Flackern von Röhrenmonitoren ist nicht mit der 
Aktualisierung von TFT-Displays vergleichbar, diese werden nämlich beim 
Bildwechsel nicht dunkelgetastet. Die Röhre stellt nur einen Leuchtpunkt 
dar, der schnell über die Bildfläche wandert; ein TFT-Display leuchtet 
mit der gesamten Fläche.

120 Hz Aktualisierungsrate sind für den Betrieb mit einer sogenannten 
"Shutterbrille" erforderlich, bei der abwechselnd Vollbilder für das 
linke und das rechte Auge dargestellt werden.

Bei so winzigen Displays ist es vermutlich einfacher, zwei Displays 
direkt nebeneinander zu montieren, so daß das eine für das rechte und 
das andere für das linke Auge zuständig ist. Zu mehreren Personen wird 
man mit einem 4"-Display eh' nichts ansehen wollen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, Vielen Dank für die Antworten,

Wird dann also die Bildquenz maßgeblich von der "Response Time" eines
TFT/LCD's bestimmt, oder gibt es hier auch andere Faktoren auf die
man schauen müßte?

(Betrifft jetzt nur das Display...)

Vielen Dank & Viele Grüße
Claus

Autor: Frank Schlaefendorf (Firma: HSCS) (linuxerr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hälst du denn von folgender idee, die ich mal realisieren wollte, 
aber mir fehlt die zeit .....
du nimmst zwei lcd-displays, die um 90° verdreht sind und deren bilder 
du über einen halbduchlässigen spiegel zusammenführst. auf der nase hast 
du eine brille mit zwei um 90° verdrehten polarisationsfiltern (läuft im 
kino wohl ähnlich)

vorteil, jedes display stellt die bilder für linkes und rechtes auge 
dar, nichts muss umgeschaltet werden.
nachteil, wenn du den kopf schräg hälst, entstehen mischbilder.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.