mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Probleme bei #If


Autor: Hardy Flor (hflor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte bei meiner LCD-Ansteuerung die Anschlüsse variabel gestalten. 
Werden jedoch die Steuer- und Datenleitungen an einem Port verwendet, so 
wird die Datenrichtungseinstellung einfacher (ganzer Port).

Dieses wollte ich dem gcc mit den Zeilen:

#define LCD_DATA_PORT PORTB
#define LCD_DATA_PORT PORTB

#if (((int)(&LCD_DATA_PORT)) == ((int)(&LCD_CTRL_PORT)))
  DDROFPORT(LCD_DATA_PORT) = 0xFF;
#else
  DDROFPORT(LCD_DATA_PORT) |= (0x0F<<LCD_DATA_OFFSET);
  DDROFPORT(LCD_CTRL_PORT) |= (1<<LCD_PIN_RS) | (1<<LCD_PIN_RW) | 
(1<<LCD_PIN_E1) | (1<<LCD_PIN_E2);
#endif

nun bekomme ich aber die Fehlermeldung:

error: missing binary operator before token "("

Auch in vielen anderen Schreibweisen geht es nicht, wie sieht die Zeile 
richtig aus?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso definierst du zweimal LCD_DATA_PORT?

Außerdem sind casts und der Adreßoperator Operatoren
des Compilers, nicht des PP. Der kann damit nichts anfangen.

Autor: Hardy Flor (hflor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,

ein kleiner Schreibfehler.

Dann die Frage neu: Kann der PP aus dem PortB eine Zahl für den 
Vergleich bei #if machen?

Hardy

Autor: gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu müßte der PP auf dem Mikrocontoller laufen, um den Wert des Ports 
abfragen zu können.

Der PP läuft aber auf Deinem PC, und zwar vor dem eigentlichen 
C-Compiler-Lauf.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hardy Flor schrieb:
> Dann die Frage neu: Kann der PP aus dem PortB eine Zahl für den
> Vergleich bei #if machen?

Dazu kuckst Du am besten einfach mal nach, was der Präprozessor so 
daraus macht, z.B. mit folgendem Quellcodefragment:
#include <avr/io.h>
int main()
{
  PORTB = 0x00;
  return 0;
}

Das jagst Du dann durch den Präprozessor, z.B. so:
$ avr-gcc -Wall -mmcu=atmega8 -E test.c -o test.E
..uns siehst in die Ausgabe, die sieht dann z.B. so aus:
[..]
int main()
{
 (*(volatile uint8_t *)((0x18) + 0x20)) = 0x00;
 return 0;
}
[..]
..und schon weisst Du, was der Präprozessor aus dem 'PORTB' gemacht hat 
- und nein, das wird so nix mit 'Zahlvergleich per #if'.

Und auf die Frage, wie man den Präprozessor zu eine Stringvergleich 
prügeln könnte gibts auch schon eine Antwort [1] :-)

HTH

[1] http://c-faq.com/cpp/ifstrcmp.html

Autor: Hardy Flor (hflor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten,

ich habe nun noch eine #define-Zeile mit einer Zahl hinzugefügt, da muß 
ich halt noch eine Zeile mehr ändern.

Das mit dem String-Vergleich hatte ich auch schon gefunden, ist es nicht 
langsam an der Zeit, daß der PP auch Strings vergleichen kann?

Hardy


PS @gast2:

Du hast schon meine Eingangsfrage gelesen? Es geht um die Definition von 
Leitungen an den Ports und der Optimierung des Programm vor dem 
Übersetzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.