mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verschaltumg Prozessortransistoren


Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eine Frage bezüglich der Herstellung
von Prozessoren! Wie werden die Milliarden Transistoren
miteinander verschaltet? Sicherlich nicht per Hand oder?


Gruß

Igor

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Igor schrieb:

>Ich habe mal eine Frage bezüglich der Herstellung
>von Prozessoren! Wie werden die Milliarden Transistoren
>miteinander verschaltet? Sicherlich nicht per Hand oder?

Was meinst du mit per Hand?

Das wird heute am PC mit speziellen Design-Tools gemacht. Aus 
Transistoren werden Logikgatter, aus den Logikgattern werden digitale 
Schaltglieder.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie werden die Milliarden Transistoren
>miteinander verschaltet? Sicherlich nicht per Hand oder?

Die Frage ist sowas von dämlich.
Nimm einen Transistor. Pro Pin 10s per Hand.
Wie lange wird da wohl jemand brauchen bis er Milliarden
verkabelt hat?

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Prozessor und auch andere hochintegrierte Schaltkreise werden aus 
mehreren Schichten aufgebaut.
Das passiert Schicht für Schicht mit Hilfe der Lithographie.
Also zunächst die das Substrat, dann 1.Schicht Silizium, belichten, 
entwickeln, ätzen, teilweise dotieren, ne art Isolationsschicht drüber, 
die an manchen Stellen leitend/ halbleitend ist, und dann gehts von vorn 
los mit Schicht 2.

Was Willhelm beschreibt ist die Generierung der Netzlisten mit Hilfe 
VHDL oder Verilog, aus denen entwerder in die FPGA /CPLDs die 
Schaltungen programmiert oder ASICs erstellt werden.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:

>Die Frage ist sowas von dämlich.

Wieso ist es denn dämlich, wenn jemand verstehen möchte, wie etwas im 
Detail funktioniert?


Flo schrieb:

>Was Willhelm beschreibt ist die Generierung der Netzlisten mit
>Hilfe VHDL oder Verilog, aus denen entwerder in die FPGA /CPLDs
>die Schaltungen programmiert oder ASICs erstellt werden.

Jein... Vor der Lithographie kommt erst mal die Erstellung der 
Schaltung. Und da geht man eben genau so hierarchisch vor. Wie will man 
das denn sonst bewerkstelligen???

Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo danke, warum bin ich da nicht selber drauf gekommen!
Es muss auch dumme Fragen geben, damit Leute wie
Holger auch Beiträge schreiben können...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Igor:

Jetzt bist du genau so schlau wie vorher, oder???

Google mal etwas, ich interessiere mich selbst ständig für solche 
Themen. Du wirst im Internet alles finden. Stichworte sind z.B. 
Halbleiterherstellung, integrierte Schaltung, Lithographie, historische 
Rechner, usw. usf.. Viele Seiten führen einen dann von selbst zu 
verwandten Themen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.