mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Effektivwerte aus der Steckdose


Autor: Olli23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hab eine Frage. Wie bekomme ich die Effektivwerte von U und I aus 
der Steckdose?

Evtl. so?

1. Funktion quadrieren <-- kenn ich überhaupt die Funktion? (Kann man 
ein reines Sinussignal annehmen?)
2. Fläche über eine Periode bestimmen
3. Ergebnis durch die Periodendauer dividieren
4. Wurzel daraus ziehen


Mein Messgerät zeigt einen Wert um 230V alt <- das ist doch schonn der 
Effektivwert, oder? Wenn ich eine Last dranhänge und den Strom messe, 
ist dieser auch der Effektivwert? Wenn nein, wie kann ich diesen 
"bekommen"?


Wäre mir sehr geholfen, wenn mir jemand die Fragen beantworten könnte.

Vielen Dank,

beste Grüße

Olli

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olli23 schrieb:
> Mein Messgerät zeigt einen Wert um 230V alt <- das ist doch schonn der
> Effektivwert, oder? Wenn ich eine Last dranhänge und den Strom messe,
> ist dieser auch der Effektivwert?

JA und JA wenn die Last ohmisch ist.

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche FUNKTION soll denn quadriert werden?

Quadrieren oder sonstwie mathematisch behandeln kann man doch nur die
Messwerte!

Wichtig ist es, genügend Messwerte während einer Periode der
Wechselspannung und des Wechselstroms zu ermitteln, um ihren Verlauf
dem Rechner wirklichkeitsnah mitzuteilen!

Der Verlauf, also die FUNKTION von beiden ist nur bei ohmschen
Verbrauchern ÄHNLICH und evtl. sinusförmig.

Spannung: Ueff = Summe aller quadrierten Spannungs-Messwerte in einer
Periode geteilt durch die Anzahl der Messungen in einer Periode.

Strom: Ieff = Summe aller quadrierten Strom-Messwerte in einer
Periode geteilt durch die Anzahl der Messungen in einer Periode.

Leistung: Summe aller Produkte aus den gleichzeitig ermittelten
Spannungs- und Strom-Messwerten in einer Periode geteilt durch die
Anzahl der Messungen in einer Periode.

Dabei kommt es nur darauf an, die Momentanwerte von Spannung U und/oder
Strom I oft genug zu messen, um die "Funktion", also den zeitlichen
Verlauf mit ausreichender Genauigkeit zu erfassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.