mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SD-Card und S65-Display; SS/CS-Problem


Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab schon viel mit SD-Carden und S65-Display's rumexperimentiert und 
nun wollte ich mal ein Controller bauen, der beides gleichzeitig 
ansteuert.

Jedoch weiß ich nicht, wie ich die SD-Card nun anschließen soll. Vorher 
hatte ich CS/SS immer auf CS/SS des Controllers gelegt, da ja jeder 
Befehl immer an die SD-Card ging. Jetzt geht das ja nicht mehr, da ja 
auch noch das Display angesteuert werden soll.
Wie kann ich dieses Problem lösen? Zur Ansteuerung benutze ich die 
Bibliothek von Roland Riegel.

Wäre über konstruktive Hilfe dankbar.

MfG
Julian

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jetzt geht das ja nicht mehr, da ja
>auch noch das Display angesteuert werden soll.
>Wie kann ich dieses Problem lösen?

Dann nimm halt ZWEI CS Pins. Ist das denn SO schwer?

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du verstehst mich nicht ganz. Das S65-Display hat ja schon seinen 
eigenen SS/CS-Pin.
Nur weiß ich nicht, ob der Atmega32 seinen SS/CS-Pin IMMER auf schaltet, 
wenn man Daten via SPI sendet oder ob man den temporär "lahmlegen" kann, 
wenn man z.B. Daten an das Display sendet.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur weiß ich nicht, ob der Atmega32 seinen SS/CS-Pin IMMER auf schaltet,
>wenn man Daten via SPI sendet oder ob man den temporär "lahmlegen" kann,
>wenn man z.B. Daten an das Display sendet.

Der SS macht gar nix von alleine. Deshalb muß man ihn
auch nicht totlegen. Du kannst jeden andernen Pin verwenden
um damit beliebige SPI Teilnehmer mit einem CS zu versehen.
Du mußt dem Programm nur noch sagen welchen Pin.

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab immer gedacht, der SS-Pin (wie er beim Atmega genannt wird) 
würde auto. seinen Pegel verändern, wenn Daten gesendet werden.

Also im Grunde heißt der nur SS-Pin, ist aber wie ein ganz normaler Pin 
mit keiner zusätzlichen Funktion belegt. Weil im Datenblatt sieht es 
z.B. so aus, als würde der SS-Pin auto. auf low gehen. (Atmega8 
Datenblatt, S. 132)

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt: SS Pin Functionality

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.