Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega 88PA Eingangsspannung umschalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Flo (Gast)


Lesenswert?

Hallo AVR Experten,

ich habe vor eine batteriebetriebene Schaltung mit einem ATMega88PA zu 
bauen.
Allerdings brauche ich 3.3V für die Ansteuerung eines kleinen LCD 
Displays.
Für diese Aufgabe ist ein LT1615 vorgesehen, welcher die Spannung der 2 
NiMH Zellen auf 3.3V anhebt. Das klappt auch soweit super.
Jetzt kommt die Frage... Ist folgendes möglich:

LT1615 Enable Einang ist mit Pulldown auf Low gezogen.
AVR bekommt also die 2 x Zellspannung - 0.2V Schottky Spannungsabfall. 
Das sollten noch 1.8 Volt bei einer Zellspannung von minimal 1V sein. 
Sollte bei NiMH Akkus doch etwa die Entladeschlusspannung sein, oder?
CKDIV8 ist Programmiert, also CPU Takt 1 MHz. Läuft der Controller 
damit, oder muss ich aufgrund des internen 8 MHz RC Oszillators schon 
mehr Spannung haben? Laut Diagramm im Datenblatt läuft der Controller ja 
mit 1MHz bei 1.8V, aber bezieht sich das nur auf den CPU Takt oder den 
Oszillatortakt?
Nun würde ich gerne den Controller per Pin Change Interrupt aufwecken 
wenn der "On" Taster gedrückt wird und dann den Enable Eingang des 
LT1615 auf High schalten. Somit läuft der Regler dann an und liefert 
nach kurzer Zeit die 3.3V die für das Display nötig sind.
Frage ist, stört das den Controller in irgend einer Weise wenn seine 
Betriebsspannung sich "plötzlich" ändert?

Ich hoffe ihr könnt meiner Beschreibung einigermaßen folgen. Wäre nett 
wenn jemand was dazu schreiben könnte.

Gruß,
Flo

von Knut B. (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite


Lesenswert?

Mich würde eher interessieren, wo Du den Mega88PA herbekommen willst.

>Laut Diagramm im Datenblatt läuft der Controller ja
>mit 1MHz bei 1.8V, aber bezieht sich das nur auf den CPU Takt oder den
>Oszillatortakt?

CPU-Takt

>Frage ist, stört das den Controller in irgend einer Weise wenn seine
>Betriebsspannung sich "plötzlich" ändert?

Kommt drauf an, was von der Änderung noch alles betroffen ist. Solange 
sich die Spannung nicht zu tief nach unten ändert (Spikes unter 1.8V!), 
sollte alles funktionieren, ansonsten gibt´s einen Power-On-Reset oder 
halt unkontrolliertes Verhalten.

von Florian H. (florianh80)


Lesenswert?

Danke für die Antwort!

Das ist tatsächlich ein ATMega88V.
Hatte mich im Datenblatt vertan.
Aber die Randbedingungen bleiben trotzdem die selben.

Gruß,
Flo

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Flo schrieb:

> Frage ist, stört das den Controller in irgend einer Weise wenn seine
> Betriebsspannung sich "plötzlich" ändert?

Wenn an Reset wie weit verbreitet ein Kondensator hängt und VCC 
schlagartig erheblich anwächst, dann gibt's einen Reset, denn die 
Schaltschwelle dieses Eingangs ist abhängig von VCC.

Dies gilt natürlich analog auch für alle anderen Eingänge, die aus 
irgendeinem Grund nur verzögert mit VCC anwachsen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.