mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor im Dauerbetrieb


Autor: Regelmeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen wunderschönen guten Morgen!
Habt ihr Erfahrungen mit Schrittmotoren im Dauerbetrieb? Konkret geht es 
um eine kleinere Roboterplattform, die damit angetrieben werden soll, 
und dann so ca. eine halbe Stunde damit rumgurken, die Plattform ist 
nicht ganz leicht(vllt. 3-4kg und der Motor hat 62Ncm, zieht 1.41A bei 
5V, aber das würde dann eh mit höherer Spannung im Chopperbetrieb 
vonstatten gehen.
Nimmt der Motor da evtl. Schaden?
Grüße
Franz

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier es aus, die Wicklungsisolierung hält um die 100 Grad aus, das 
heißt der Motor sollte außen nicht mehr als 70 Grad haben.

Die 1,4A erwärmen die Wicklungen nicht die Spannung, was sagt denn das 
Datenblatt zum Dauerstrom?

Axel

Autor: Regelmeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt hab ich leider nicht, nur so ne Tabelle mit ein paaar Daten
http://www.cnika.it/manuali/sanyo%20103-770.pdf

Autor: ESA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, die mechanische beanspruchung hängt auch von der übersetzung ab...

schrittmotoren lassen sich bis zu einem gewissen grad mit kühlkörpern 
kühlen.

im zweifelsfall ausprobieren und lieber mit etwas weniger saft beginnen

welches modell ist es denn und im uni- oder bipolar-betrieb?

Autor: Regelmeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist der -6 und ich will ihn bipolar betreiben, um ein höheres 
Drehmoment zu bekommen.

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geh mal mit 1,0A ins Rennen und schau, ob das Drehmoment ausreicht und 
was die Außentemperatur macht. 0,5 KG Motorgewicht ist schon was, ich 
könnt mir vorstellen, dass der auch die 1,4A dauernd verträgt.




Axel

Autor: Andreas G. (beastyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

wenn die Roboterplattform einen uC hat und noch ein oder zwei Pins und 
etwas Speicher übrig ist dann könnte man die Temperatur des Motors 
messen und gegebenen falls den Motor bei Überhitzung abschalten!

gruß
Andi

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nimmt der Motor da evtl. Schaden?

Warum sollte er?
Weil du ihn falsch versorgst ?

Ansonsten werden eines Tages die Lager aufgeben,
aber davor interessiert den Motor nur eines:
Ob er die Wärme, die er durch den Strom produziert
(übrigens egal ob er dreht oder steht)
auch los wird ohne innendrin zu heiss zu werden.

Wie viel Strom durchfliessen darf steht drauf,
man kann noch ein bischen durch Mikroschritt
oder Absenkung bei Stillstand dran drehen, und
den Motor eventuell durch Lüfter kühlen, aber
gigantisch mehr wirst du nicht rausholen können.

Aber 62Ncm? Wie stark soll denn das Getriebe sein,
wie langsam der Robot?

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Wie viel Strom durchfliessen darf steht drauf,

schon, aber es steht nicht die Einschaltdauer drauf. Daher ist die Frage 
wegen des Dauerbetriebs nicht unberechtigt.


Daher: Versuch macht kluch.


Axel

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber es steht nicht die Einschaltdauer drauf.

100% bei dem Strom.

Allerdings unter der Annahme, daß die Wärme auch wegkommt.
Wer den Motor in Dämmwolle packt, wird sich wundern.
Wer ihn auf eine grosse Aluplatte schraubt, hat Sicherheit.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ob er die Wärme, die er durch den Strom produziert
>(übrigens egal ob er dreht oder steht)
>auch los wird ohne innendrin zu heiss zu werden.
Schrittmotoren haben eben ihre eigene Philosophie. Ich kann obiges nur 
bestätigen. Da gibt es ganz andere Belastungen als 30Min.
Also der Strom muß korrekt eingestellt sein.

Autor: woko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine gute Möglichkeit, die Dauerleistung runter zu bekommen ist wie oben 
schon gesagt eine Stromabsenkung im Stillstand. Z.b. 60% Strom nach 
0,5sek.

Des weiteren kann es nötig sein den Stromregelkreis zu optimieren. Wenn 
der Stromregler schwingt hat man zusätzliche Verluste im Motor, die NUR 
Wärme erzeugen und nicht für das Moment genutzt werden können.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.