mikrocontroller.net

Forum: Platinen Entwicklungsprozess


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

möchte meine Platinen mittels Belichten herstellen.
Hatte das mal gesehen. Da wurde ca. 30 Sekunden belichtet und dann die 
Platine direkt in einem erwärmten Eisen-III-Chlorid-Bad geätzt. So 
dauerte es keine 5 Minuten und die Platine war fertig. Kein Problem 
dachte ich mir, da ich bisher mit FeCl gearbeitet habe, einen 
Gesichtsbräuner besorgt und Platinenmaterial (von CONRAD mit schwarzer 
Schutzfolie) gekauft, Layoutfolie erstellt und die Platine im Abstand 
von ca. 10 cm belichtet. Leider ist nach dem Belichten nichts passiert, 
d.h. kein Layout zu erkennen und im Ätzbad passierte nichts.
Kann das Material derart überlagert sein, daß selbst eine 
Belichtungszeit von 5 Minuten nichts bewirkt?
Nun habe ich  etwas von Entwicklerlösungen gelesen. Ist es auch möglich, 
daß ich das falsche Ausgangsmaterial für die Platine habe?
Für sachdienliche Tips wäre ich sehr dankbar.

MFG
Andreas

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

Du hast einen Schritt vergessen: Entwickelung.

Nachdem belichten muss die Platine Entwickelt werden, dann "lösen"
sich die Belichte teile von Fotoschicht.

Dannach kannst Du die Platine Ätzen.

Grüße Mark.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark,

vielen Dank für die Info.
Wie ich schon andeutete bin ich mir ziemlich sicher, daß bei der 
Vorführung damals an unserer FH die Platine nach dem Belichten direkt in 
das FeCl-Bad gehängt wurde, deshalb auch meine Frage ob es da 
verschiedene Materialien/Verfahren gibt, wo die Entwicklungsprozedur 
entfällt.
Aber gut- werde mal sehen, ob meine Platine noch zu retten ist ;-)

MFG
Andreas

Autor: ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

also direkt nach dem belichten ätzen geht nicht! das muss erst 
entwickelt werden in einm NaOH-bad. (1L Wasser (20°C) mit ca 7gramm 
NaOH)

mfg ronny

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.