mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Musiktitel vom PC via Bluetooth auf einem Display anzeigen


Autor: Heinz O. (styx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heyho!

Wieder einmal war mir langweilig und mir ist die Idee gekommen, dass es 
doch eigentlich recht cool wär, wenn ich in meinem Zimmer ein Display 
hängen hätt, das mir anzeigt welcher Song gerade über den PC abgespielt 
wird. Schön wärs wenn das ganze drahtfrei, also über Bluetooth 
funktionieren würde.

Also die Hardware sollte kein Problem sein und Display ansteuern werd 
ich gerade noch schaffen^^ und ein Freund von mir hat ein Programm mit 
dem er Bluetooth-Daten empfangen und auf einem PIC speichern kann.

Nun zu meiner Frage wie schaff ich es, das irgendein Musikplayer die 
Daten über die Bluetoothschnittstelle rausschickt?

Ich bin leider von der Computerprogrammierseite nicht so bewandt.

Danke im Vorhinein!

Liebe Grüße Michi

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist von Musikplayer zu Musikplayer unterschiedlich.

Bei VLC habe ich etwas ähnliches über dessen HTTP-Interface gemacht. 
Ein Programm auf dem PC fragt darüber das laufende VLC nach dem 
Interpret/Songtitel des gerade laufenden MP3-Streams aus dem Internet. 
Bereitet das auf und schickt es über RS232 an ein Display.

Bei WINAMP könnte man ein WINAMP-Plugin schreiben und sich darüber die 
nötigen Infos beschaffen. Weiterverarbeitung wie oben. Auf den WINAMP 
seiten sollte sich unter dem Stichwort SDK was dazu finden lassen. Ich 
meine auch schon entsprechende Plugins/Programme gesehen zu haben, um 
direkt angeschlossene LCD-Displays anzusteuern. Die Modder brauchen das 
doch ständig. Diesen Datenstrom abfangen und per Bluetooth 
weiterschicken könnte auch gehen.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja die Modder- Hampels nehmen ja meist die parallele Schnittstelle um 
wenigstens schön viel Last auf die CPU zu kriegen. :-P

Also ich würd das ganze mit Siemens Data- Modulen machen wenns einfach 
sein soll. Einmal am PC eins mit Seriell oder USB (virtueller COM- Port) 
und dann eines mit normaler serieller und nen µC dahinter.

Einfach mal Netz und eBay quälen nach T-Sinus Data oder Siemens Data 
usw.

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henk schrieb:
> Naja die Modder- Hampels nehmen ja meist die parallele Schnittstelle um
> wenigstens schön viel Last auf die CPU zu kriegen. :-P

Also wenn ich ein 4x20 Zeichen LCD ueber die parallele Schnittstelle 
ansteuer, bewegt sich meine CPU-Last ziemlich genau von 1% auf 1%. Geht 
im Rauschen unter... Aber vielleicht liegt's daran dass ich kein 
"Modder-Hampel" bin. ;)

> Also ich würd das ganze mit Siemens Data- Modulen machen wenns einfach
> sein soll. Einmal am PC eins mit Seriell oder USB (virtueller COM- Port)
> und dann eines mit normaler serieller und nen µC dahinter.
>
> Einfach mal Netz und eBay quälen nach T-Sinus Data oder Siemens Data
> usw.

Hab jetzt nicht recherchiert, aber die klingen schon von den Firmennamen 
her teuer. ;)

Vermutlich billiger und einfacher waere sowas:

https://www.watterott.com/Serial-port-bluetooth-module

Braucht man auch nur auf der Mikrocontroller-Seite, am Rechner reicht 
ein Bluetooth-Dongle mit SPP. Also so'n 2 EUR Teil.


Aber zur eigentlichen Frage:
Auch der Media Player hat ein Interface zum Abfragen der Titel-Infos. 
Wird zum Beispiel von Messengern benutzt. Beschreibung der 
Schnittstelle: Siehe Google.


Volker

Autor: Henning Db (henk_tm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Siemens Data- Dingers kosten bei ebAy so 1-3euro

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henning Db schrieb:
> Die Siemens Data- Dingers kosten bei ebAy so 1-3euro

Hab gerade mal (bei eBay unter den beendeten Angeboten) gestoebert: 
Waehrend das M105 (mit USB) ja noch relativ einfach und guenstig zu 
bekommen ist, scheint das M101 (mit EIA-232) rar und beliebt zu sein. 
Eine Kombination, die sich bekanntlich nicht positiv auf den Preis 
auswirkt: In den letzten 2 Wochen sind die zwischen 36 und 100 EUR 
weggegangen. Generell aber trotzdem ein guter Tipp!

Fuer dieses Projekt wuerde ich dennoch bei dem Bluetooth-Modul bleiben, 
nicht nur weil explizit nach Bluetooth gefragt wurde und die serielle 
Box gerade teuer ist, sondern weil sich diese Siemens-Box hinter einem 
schlanken Display an der Wand auch nicht ganz so gut macht. ;) Mehr als 
8mA im aktiven Modus wird das Siemens-Ding wohl auch brauchen, schaetze 
ich mal.

Volker

Autor: Phantomix Ximotnahp (phantomix) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> Bei WINAMP könnte man ein WINAMP-Plugin schreiben und sich darüber die
> nötigen Infos beschaffen.

Bei Winamp ist das Auslesen nicht so schwer. Wer mal einen IRC Client 
hatte, für die Dinger gibts ne winamp dll die das macht. Ich glaub man 
kriegts auch nativ über Win32 API hin (Windowhandle vom Winamp kriegen 
und Titelleiste auslesen - oder so ähnlich war das. Bei Bedarf kann ich 
heut abend mal schauen wie das ging)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.