mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Rechner fährt nicht mehr hoch


Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Experten,

ich habe hier einen alten Rechner (Dell mit Pentium II 350MHz und 
Win2000). Seit heute fährt der Rechner nicht mehr hoch. Nach dem 
Einschalten erscheint das Dell-Logo und der Status-Balken, dann kommt 
das übliche "Windows2000 wird gestartet..." und dann kommt wieder das 
Dell-Logo.
Ich habe im Setup die Einstellungen überprüft, da scheint alles in 
Ordnung zu sein. Leider kann ich bei der Boot-Sequenz nur Laufwerke A: 
und C: auswählen, so dass ich nicht von der Win2000 CD booten kann.

Hat jemand eine gute Idee, wie ich den Rechner wieder zum Laufen 
bekomme?

Vielen Dank schon mal,
Alexander

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wechsle die defekten Kondensatoren auf dem Mainboard und ev. im 
Netzteil. Die sind an den gewölbten Deckeln zu erkennen. Der Rechner 
macht ständig Neustart, weil eine Versorgungsspannung kurz 
zusammenbricht.

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Wechsle die defekten Kondensatoren auf dem Mainboard und ev. im
> Netzteil. Die sind an den gewölbten Deckeln zu erkennen. Der Rechner
> macht ständig Neustart, weil eine Versorgungsspannung kurz
> zusammenbricht.

och nö! Ich hatte gehofft, dass es an der Windows-Installation liegt. 
Wenn es tatsächlich ein Hardware-Fehler sein sollte, dann werde ich den 
Rechner wohl endgültig verschrotten.

Gruß,
Alexander

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batterie leer oder schwach?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FRAGENSTELLER schrieb:
> batterie leer oder schwach?

Das bewirkt keinen Neustart.

Alexander Dörr schrieb:
> och nö! Ich hatte gehofft, dass es an der Windows-Installation liegt.

Kann zwar auch (incl. Virus), schau Dir das Mainbord am besten mal an 
wegen den Kondensatoren.

Autor: Olibert E. (olibert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boote den Rechner von CD (z.B. Knoppix) und schau was passiert. Auf die 
Weise kannst du eingrenzen, ob es ein SW oder HW -Problem ist.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kenne ich. Waren bei mir auch die mistigen Billig-Elkos aus einem 
130(!)-Euro-MB. Auslöten und neue rein plus je einen 100nF auf die 
Unterseite des MB (in den Netzteilen werden spzeille Elkos verbaut, die 
man aber durch Standard-Teile + 100nF ersetzen kann).

Wenn es nicht die Elkos sind (s.o. gewölbte Oberseite), Windows neu 
drüber installieren (alle Programme + Einstellungen bleiben erahlten), 
nur die MB- und Grafik-Treiber müssen neu rein.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olibert E. schrieb:
> Boote den Rechner von CD (z.B. Knoppix) und schau was passiert.

Alexander Dörr schrieb:
> Leider kann ich bei der Boot-Sequenz nur Laufwerke A:
> und C: auswählen, so dass ich nicht von der Win2000 CD booten kann.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du einen anderen Rechner greifbar? (Kumpel, Nachbar..)
Fertige Dir dort eine Bootdiskette an. Damit kannst Du dann bei Dir
von A: starten und dann auch auf das CD/DVD-LW zugreifen, um das System
neu zu installieren.

MfG Paul

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kauf dir für 20€ bei ebay nen rechner der 5ma so schnell ist und hör auf 
mit so ner alten kiste deine zeit zu verschwenden :D

tönt wirklich nach hardwarefehler und ist die mühe wohl kaum wert

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
funky schrieb:
> kauf dir für 20€ bei ebay nen rechner der 5ma so schnell ist und hör auf
> mit so ner alten kiste deine zeit zu verschwenden :D
>
> tönt wirklich nach hardwarefehler und ist die mühe wohl kaum wert

alles klar! Vielen Dank für eure schnellen Antworten. So wie es 
aussieht, ist es ein Hardware-Fehler und dann lohnt es sich wirklich 
nicht mehr.

Gruß,
Alexander

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alexander Dörr (alexander_d)

>alles klar! Vielen Dank für eure schnellen Antworten. So wie es
>aussieht, ist es ein Hardware-Fehler und dann lohnt es sich wirklich
>nicht mehr.
Du läßt Dich aber schnell entmutigen. So wie es aussieht, muß es kein 
Problem auf dem Board sein. Kann ja auch sein, daß "nur" eine wichtige 
Systemdatei hinüber ist - evtl. Filesystemkorruption.
W2k sollte wohl auch den abgesicherten Modus kennen (F8 beim Booten) - 
dann checkdisk. Wenn das auch abkackt, kannste Glück haben, daß beim 
nächsten Neustart plötzlich chkdisk automatisch getriggert wird, welches 
die Platte geradebiegen kann (hatte ich vor einigen Monaten bei einem 
Laptop, den mein Nachbar wegen denselben Problemen bei mir 
vorbeibrachte)

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:

> Du läßt Dich aber schnell entmutigen. So wie es aussieht, muß es kein
> Problem auf dem Board sein. Kann ja auch sein, daß "nur" eine wichtige
> Systemdatei hinüber ist - evtl. Filesystemkorruption.
> W2k sollte wohl auch den abgesicherten Modus kennen (F8 beim Booten) -
> dann checkdisk. Wenn das auch abkackt, kannste Glück haben, daß beim
> nächsten Neustart plötzlich chkdisk automatisch getriggert wird, welches
> die Platte geradebiegen kann (hatte ich vor einigen Monaten bei einem
> Laptop, den mein Nachbar wegen denselben Problemen bei mir
> vorbeibrachte)

den abgesicherten Modus habe ich auch schon ausprobiert, aber wird 
genauso abgebrochen wie der normale Windows-Start.
Mein Hauptproblem ist, dass ich gar keine Zeit zum PC-Basteln habe. 
Deswegen werde ich das Teil erst mal in die Ecke stellen.

Danke und Gruß,
Alexander

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach nem Virus aus, der läßt den Rechner immer wieder neu starten.
bei XP ausgemerzt, aber bei w2000???

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hört sich nach einer leeren CMOS Batterie an. Die Einstellungen vom 
Bios sind nicht mehr wie bei der Installation, daher rebootet er. Wird 
wohl ACPI oder sowas betreffen. Irgendwie wird wohl das Windows da drauf 
gekommen sein und booten von CD gab es schon vorher. Kannst du mal das 
Service Tag mitteilen oder die genaue Bezeichnung von dem Rechner?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.