mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Com Port ansteuern


Autor: Miche L. (ihoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
kennt jemand von euch ein Programm, mit dem man in Windows einfach die 
einzelnen Pins eines Com Ports high bzw. low setzen kann?
MfG Miche

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das macht das sogenannte "Terminalprogramm" namens hTerm von Tobi:
Beitrag "Neues Terminal-Programm für Windows"

Natürlich nur mit den Signalausgängen und nicht mit der Datenleitung 
TxD (denn das kann die Hardware nicht).

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miche L. schrieb:
> kennt jemand von euch ein Programm, mit dem man in Windows einfach die
> einzelnen Pins eines Com Ports high bzw. low setzen kann?

Im Prinzip ja, aber da kommen nur 2 in Frage: RTS und DTR. Die anderen 
sind Eingänge, Datenleitungen und GND, da gibts nichts zu setzen.

Gruss Reinhard

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht ganz, TxD kann auch geschaltet werden.

Autor: Billy der Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>TxD kann auch geschaltet werden.

Unter DOS-basierten Betriebssystemen, wo man noch nach Belieben in der 
Hardware herummurksen konnte, ging das. Unter moderneren 
Betriebssystemen ab Windows 2000 geht das aber nicht mehr.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Unter DOS-basierten Betriebssystemen, wo man noch nach Belieben in der
> Hardware herummurksen konnte, ging das. Unter moderneren
> Betriebssystemen ab Windows 2000 geht das aber nicht mehr.
War das Setzen der BREAK-Condition nicht das harte bzw. permanente 
Setzen von TxD auf 0? Kann es grad nicht ausprobieren, bin nicht in der 
Werkstatt :)

Ralf

Autor: Billy der Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den klassischen seriellen Ports des PCs konnte man durch direktes 
Beschreiben des entsprechenden Registers die TXD-Leitung auf High oder 
Low setzen. Das ging aber nur unter DOS bzw. bei Windows nur bis Windows 
98.

Bei allen moderneren Betriebssystemen geht das aus guten Gründen nicht 
mehr oder nur mit gröberen Hacks.

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider habt ihr Unrecht.
Mit VB.Net geht es auch,XP,Vista,W7
Ohne zusätzliche DLL.

Autor: Hunt Worker (hunt_work_er)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:
> Leider habt ihr Unrecht.
> Mit VB.Net geht es auch,XP,Vista,W7
> Ohne zusätzliche DLL.

wie denn?

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Ansatz hatte einer hier schon genannt,ich steuere damit 4094.

Autor: Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Linux geht es auch, einfach mit ioperm die Rechte geben und mit 
inb/outb Daten lesen/schreiben.

Hier gibt es eine Schlatung mit Software für nen 4094 
http://www.skilltronics.de/versuch/elektronik_pc/4094.html

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So angeschlossen,gehts in VB.net net!

Autor: Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>So angeschlossen,gehts in VB.net net!

Entweder fang an zu reden, oder lass es ganz sein, deine viel zu knappen 
Kommentare nerven!

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
willst du es wissen,weil du es brauchst,oder willst du nur deine Meinung 
vertreten.;-)


MfG

Autor: Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>illst du es wissen,weil du es brauchst,oder willst du nur deine Meinung
>vertreten.;-)
Es geht darum:

>Leider habt ihr Unrecht.
>Mit VB.Net geht es auch,XP,Vista,W7
>Ohne zusätzliche DLL.

>Den Ansatz hatte einer hier schon genannt,ich steuere damit 4094.
Meinst du das hier damit?
>War das Setzen der BREAK-Condition nicht das harte bzw. permanente
>Setzen von TxD auf 0? Kann es grad nicht ausprobieren, bin nicht in der
>Werkstatt :)

Weiter gehts...
>So angeschlossen,gehts in VB.net net!

Wenn du so von deiner Lösung überzeugt bist, wie du es bisher 
geschrieben hast, dann beschreibe doch mal deine Lösung oder lass es 
sein, hier einfach nur ja/nein Antworten zu geben. Trolle gibts genug, 
da brauchen wir sowas doch wohl nicht auch noch...

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nils

Du kennst anscheinend noch unseren Haustroll juppi nicht :-)

Sein Ziel ist es nicht anderen zu helfen, er möchte nur sein Ego 
polieren.

Einfach ignorieren -> don`t feed trolls...

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dennis (Gast)

..deine Antwort ist wirklich Trollig,unter wieviel
Nicks reagierst du so?
;-))
Hallo Niels

Mich stört nur ,wenn eigentlich keine Interesse besteht.
Bitwackeln ist doch hier gleichzusetzen mit Ahnungslosigkeit.

Ausgabe:
SerialPort1.RtsEnable
SerialPort1.DtrEnable
SerialPort1.BreakState = False/thrue

Abfrage im Polling oder Ereignis
 SerialPort1.DsrHolding
 SerialPort1.CtsHolding
SerialPort1.CDHolding

Bei der Ansteuerung der Schieberegister sollte TxD der Strobe(1) sein.
Also Takt,Daten, Übernahme ins Ausgaberegister.
Dies ist wichtig ,da TxD vom  Dtr/Rts  beeinflusst wir.
Durch Ausgabe eines Blindbytes können die Daten auch übernommen werden.

Mit dem 4021 wird eine 8 Bit Eingabe erreicht.

Schreibe dies nur weil ich vor langer Zeit auch diese Frage gestellt 
habe,
aber keine richtige Antwort bekam.
----------------------------------------------
Wie kann RxD abgefragt werden?
Hatte es mal mit Error Ereignis versucht.
-----------------------------------------------

Bitwackeln ist immer noch die einfachste Ansteuerung.
Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.