mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Bauteilverwaltung


Autor: Christian K. (programm-noob)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal ne kleine Bauteilverwaltung geschrieben, welche nicht
ablaufen wird, und auf x86 und x64 Maschinen gleichemaßen laufen sollte.
Ich werde sie in den nächsten Tagen immer mehr erweitern. Ich bitte um
Vorschläge was noch rein sollte, die Acces Datenbank Anwendung wird
später gegen eine C++ Anwendung getauscht, die Daten können jedoch
übernommen werden. Es wird auch eine Export-Funktion für Exel geben.

Autor: Christian K. (programm-noob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner Vorschläge was man noch an Funktionen einbauen kann?

Autor: Jäger und Sammler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe Anlage

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

das Programm von Gutmensch wird doch vielfach gelobt. Vielleicht kannst 
du dich an dessen Funktionen orientieren.

Ich würde es sehr begrüßen wenn es ein gutes Programm ohne 
Zeitbeschränkung gäbe. Da das Füllen der Datenbank ein riesiger Aufwand 
ist, den ich nicht gern zweimal machen wollte, ist für mich nur ein 
offenes Programm akzeptabel.

Gruß
Einhart

Autor: Mario Krüger (krygi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jäger
My Components scheint ja ein nettes Programm zu sein.
Es gibt eine Demo und verschiedene Versionen nach Staffelpreisen, je 
nachdem wie viele Artikel man verwalten will. Nur, wo bekommt man das???
Ich konnte keine Homepage finden und werde wohl mal per Mail anfragen 
müssen.

Nur schade das "Gutmensch" von seinem Standpunkt nicht abgeht, ich habe 
das Programm deshalb bislang auch noch nicht mit Daten gefüttert.

Grüße
Mario

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dieses mycomponents sieht aber ziemlich mistig aus.
vor allem der Rote Text ist nervig
(hab nur das Manual gesehen)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Access ist auch an sich grad ein recht ungünstiges Dingen. Es gibt 
Leute, die ohne Microsoft aufgewachsen sind, und ich für meinen Teil 
habe 'Access' als Datenbank aufgrund der lachhaften Performance 
abgeschrieben...

Autor: Jäger und Sammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> My Components scheint ja ein nettes Programm zu sein.
> Es gibt eine Demo und verschiedene Versionen nach Staffelpreisen, je
> nachdem wie viele Artikel man verwalten will. Nur, wo bekommt man das???
> Ich konnte keine Homepage finden und werde wohl mal per Mail anfragen
> müssen.

Entweder via Mail oder im folgenden Beitrag und darauf folgenden 
Beitrag:

Beitrag "Re: Teile-Verwaltung für elektronische Bauteile"

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> Access ist auch an sich grad ein recht ungünstiges Dingen. Es gibt
> Leute, die ohne Microsoft aufgewachsen sind, und ich für meinen Teil
> habe 'Access' als Datenbank aufgrund der lachhaften Performance
> abgeschrieben...

für solche sachen ist Access eigendlich recht gut geeignet.
- multiuser ist nicht erforderlich (aber auch mit access möglich)
- die Anzahl der Daten ist nicht so groß, dass es ein richtiges RDBMS 
brauch
- Einfache Erstellung der GUI (die kannst du auch mit einer richtigen 
Datenbank als Backend benutzen -> ODBC)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @all,

es kommt sicher darauf an wie viel "Luxus" man in seiner Datenbank haben 
will.
Das bedeutet aber meist viel "Bürokratie" um alles aktuell zu halten.
Für mich zählt einfach nur den Überblick über meine Bauteile zu behalten 
und das Ganze noch für verschiedene Systeme. Auf eine exe mit 
(versteckten) Lizenzen kann ich auch gern verzichten...

...deshalb meine Version in Openoffice-Base.

Als Extra enthält meine Version noch ein Makro das eine Datei für die 
automatische Gehäusezuordnung für KiCAD erstellt. (*.equ)
Ist zwar alles für Linux, kann aber leicht auf andere OS angepasst 
werden.

Wenn jemand Interesse hat kann ich die Datei (17kB in Openoffice 3.1) 
zur Verfügung stellen...

...
hp-freund

Autor: Christian K. (programm-noob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ersteinmal will ich das ganze in Access basteln, um dann alle 
Funktionen in C/C++ nachzubauenwie groß wäre eigentlich das Interesse an 
einer Windows und einerl Linux Version?

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es dann nicht einfacher das ganze Plattformunabhängig zu machen? 
Das spart Entwicklungsaufwand.

Autor: Christian K. (programm-noob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So meinte ich das auch

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen oder übermorgen kommt die erste Alpha Version.
Es wird aus verschiedenn Gründen nur eine Windows Version geben.

Programm Noob

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.