mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 0 Ohm Widerstände


Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher kann man eigentlich oben genannte beziehen? Sich Drahtbrücken
hinzubiegen sieht ja nicht unbedingt schön aus.
Das kleinste was ich bei Reichelt finde sind 1 Ohm Widerstände.

Gruß

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie willst Du denn die Kühlung für die Supraleiter auf die Platine
bekommen?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

beim großen "C"

WIDERSTAND OR
Artikel-Nr.: 403709 -  14

aber nicht ganz billig.

Gruß
Frank

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer die allermeisten Sachen wird es auch 1 Ohm locker tun.

Allerdings sehe ich den Sinn von soetwas nur fuer Bestueckungsautomaten
oder SMD. Bei Handarbeit kann man doch wohl locker mit Draht leben.

Olaf

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jim

Leistung = Strom * Spannung = Strom * Widerstand^2

Wenn Widerstand = 0 dann Leistung = 0.

@Olaf und Frank

Danke.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach Klaus, er wollte doch nur ein bisschen spitzfindig sein, dass es im
unserem Temperaturbereich keine echten 0Ohm gibt.

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit SMD 1/4W 0,0   SMD-Chip-Widerstand, Bauform 1206, 0,0 Ohm
bei Reichelt?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SMD ist schlecht, könnte ich zwar grad noch so löten aber als Brücke
über 2-3 Leiterbahnen wäre er ungeeignet :-)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
au man, was fuer probleme...


Wo liegt das problem, wenn du Silberdrat nimmst, ihn an der kannte
einer abgebrochenen platine sauber biegst und einsetzt...

wenn man es richtig macht und kann sieht es sogar besser aus, als ein
haesslicher widerstand mit einem ring in der mitte..


Gruss Jens

PS: Du kannst den Drat in einen schraubstock spannen (ca 50cm) und ihn
mit einer Zannge gerade ziehen, irgendwann merkst du, wie er sich dehnt
und fertig...

Autor: superschlau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drat (neu) == Draht (alt)

Rechtschreibreform ???

Autor: andré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 1206 als 0ohm gibts 100% sicher bei Reichelt, hab selbst schon
massig davon bestellt. 0805 dann wohl sicher auch.

mfG

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also, weiß nicht, ob wirs schon hatten:

reichelt seite 160 "Strombrücken" is aber auch nicht ganz billig

Autor: Andreas Jäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus

> Leistung = Strom * Spannung = Strom * Widerstand^2
> Wenn Widerstand = 0 dann Leistung = 0.

huch... ich dachte immer

    P = U * I   und  U = R * I
 => P = R * I^2
 => I = sqr(P/R)

heisst: wenn R -> 0  dann I -> unendlich

alles klaar?

Andreas

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Rechnung ist Humbug :)

Wenn R=0 und Spannung fest und endlich (weil begrenzt), dann ist auch
der Strom nicht unendlich...

Autor: andré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, moeglicherweise sind die 0ohm ja auch anders aufgebaut und enthalten
richtiges Metall anstelle der Kohleschicht. Kann ja mal jemand mit
Labornetzteil teste. 5V bei 0,5A oder so durchjagen. und schauen ob er
wirklich richtig heiß wird..

mfG

Autor: Matthias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso soll die Rechnung Humbug sein. Theoretisch ist bei 0 Ohm
Widerstand der Strom unendlich groß. Ist aber halt nur theoretisch und
0 Ohm gibt es nicht bei Zimmertemperatur. Und vor allem schaltet man
keinen 0 Ohm Widerstand nicht sinnlos zwischen Betriebsspannung und
Masse. Da ist dann ganz sicher noch was anderes drin.

Autor: andré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tests basieren immer auf Sinnlosigkeit ;). Ich glaub nicht, dass die
Autos weg muessen.

Es soll nur getestet werden, ob die max Leistung wirklich nur 0,25W
betraegt (zumindest bei 1206). Erwaermt sich er R dabei nicht oder nur
kaum, kann man davon ausgehen, dass er es locker aushaelt und bei den
0,25W der 1206er eine Ausnahme ist. Das wuerde dann zumindest die
Rechnerei unnoetig machen

mfG

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas


I=sqrt(P/R)

 =sqrt (U²/R²)

 =U/R

Alles klar!

Autor: Scott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn R = unendlich klein ist,
dann wird die Spannung die an R anliegt nicht sehr groß sein!

Autor: Peter löschnig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

eine kleine episode aus meinem elektronikerleben:
wir haben für einen kunden einige pci karte gebaut,
alle funktionierten, waren auch 0 ohm widerstände drauf
bei der 2. lieferung bootete der pc nicht mehr
ursache: ein 0 ohm widerstand war falsch bestückt
bei der ersten serie hatte er 1/8 W und brannte ab, bei der 2. serie
hatte er 1/4W und ließ den pc nicht mehr booten - seltsam, aber so
wars

gruß peter

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt hat ansosnten auch ein 'Widerstandslehre' oder sowas wo man
auch Drahstücke 1A mit auf Rastermaß biegen kann.
M´ßt maln bsichen im Katalog blätern hab grad kein Plan wie sich das
neennt

Autor: Johannes M. Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt nennt es Biegelehre. Im Katalog 01/2004 auf Seite 118 zu
finden, Bestell-"nummer" "Biegelehre", um 0.69€.

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Läubi,

wieso 1 Ampere? Damit kann man auch Draht biegen, der mehr Strom abkann
8-)

Autor: Scott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas

Mit 1A meinte er wohl nicht sie Stromstärke, sondern dass es 1A (gut)
zu biegen geht!!

;-))

Autor: Florian Scharf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas: Wenn der Draht dünn genug ist, wird er bei 1 Ampere warm, wird
heiss, wird weich, dann kommt die Gravitation um die Ecke und er biegt
sich nach unten, dadurch verliert er den el. Kontakt und der Strom hört
auf. Ganz wissenschaftlich.

:D

der Flo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.