mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT90S2313 & IR Sender


Autor: Dominik (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for ir.JPG
    ir.JPG
    121 KB, 569 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte 2 AVR's über Infrarot vernetzen. Timer sind belegt d.h. ich
kann sie nicht verwenden. Daher dient der NE555 zur Modulation. Als
Empfänger nehme ich einen TSOP1736.
Kann ich den TxD - Pin vom µC direkt auf den NE555 legen oder muss ich
das Signal noch invertieren? Schaltung befindet sich im Anhang, die
beiden Schaltungen die Daten austauschen sollen sind identisch.
Baudrate spielt erstmal keine Rolle.

Gruß, Dominik

Autor: tubbu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Schaltplan sind glaube ich Tx und Rx vertauscht.
Das zu sendende Signal muss nicht nur invertiert, sondern auch der
Impuls verkürzt werden.

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, stimmt .... habe RX und TX vertauscht.
Der Impuls muss verkürzt werden??? Warum?

Autor: tubbu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mich bei dieser Aussage an dem Irda-standart orientiert, der ja an
sich nichts anderes als RS232 ist.
Er arbeitet mit Impulsen von ungefähr 3uS, damit die Led mehr Leistung
abgeben kann.

Aber du modulierst ja schon mit einem NE555, wahrscheinlich brauchst
dus dann doch nicht ;-)

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, also reicht es ja, wenn ich's mit nem Transistor invertiere...

Danke!

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm...da aber der ausgang des tsop1736 invertiert ist musst du diesen
dann wieder invertieren.

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso, und am ne555 brauchst du nix zu invertieren. es sei denn du
stehst auf hohen stromverbrauch...

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und nochwas: hab mir grad mal das schaltbild angeguckt. je nachdem, was
für eine led du verwendest kannst du dir den transistor auch sparen, da
der ne555 bis zu 200mA bereitstellen kann.

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep, ich lass den Transistor für die LED erstmal weg.
Also muss ich im Prinzip garnicht invertieren, da sich das dann doch
aufhebt, oder?

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, beim ne555 musst du nicht invertieren.

nur beim tsop1736 muss invertiert werden!

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, ich werd das ganze mal aufbauen und testen.
Wie hoch darf eigentlich die Frequenz vom NE555 tolerieren, sodass es
mit dem TSOP1736 noch funktioniert? Muss der Tastgrad genau 50% sein?

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
steht im datenblatt des tsop. der bereich ist aber glaub ich relativ
groß

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+/+ 2kHz sind kein Problem, nur die Reichweite sinkt, je weiter deine
Frequenz von der geforderten abweicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.