mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmer mit parallel modus


Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
besteht interesse an einem avr programmer, der so ziemlich alle avr's
programmieren kann (spi, hv-spi, hv-parallel)? habe so einen gerade
fertig gestellt und überlege ob es sicht lohnt das ganze ordentlich für
die offentlichkeit aufzubereiten.
bauteilekosten wären grob geschätz so um die 10, maximal 15euronen

 gruß, tobi

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ob es sicht lohnt das ganze ordentlich für die offentlichkeit
> aufzubereiten

Auf jeden Fall wird sich das lohnen, viele hier im Forum werden dir
dankbar sein :)

Thorsten

Autor: Markus_8051 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jup, bestätigt !!!

Gruß,
Markus_8051

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi,

na auf jeden Fall lohnt sich das aufbereiten! Besonders Programmer die
HV SPI und parallel unterstützen gibt es ja noch nicht so reichlich.
(zumindest als Bauanleitung)

Gruß,
Klaus

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, dann werd ich mich das wochenende über mal daran machen

Autor: guenter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobi

HV-spi = High-Voltage - spi ???

wenn ja, dann nur her damit -

im Voraus besten Dank für Deine Bemühungen

Günter

Autor: E-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab auch auf jeden Fall interesse!!! Worauf wartest Du noch?!? ;)

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin gerad dabei mich mit eagle rumzuschlagen, weil ich damit zu
ziemlich auf dem kriegsfuss stehe :)

ist auch keine komplette neuentwicklung, eher eine art
weiterentwicklung vom evertool projekt
(http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/eve...)

zur not mal ich den schaltplan halt mit paint ;))

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tobi...

"Nötig brauchen" tu ich so ein Teil eigentlich nicht. Solltest du
aber die Platine in Serie preiswert machen (lassen?), dann wäre ich
auch interessiert.

Dass ich die Platine selbst anfertige, wird wohl nix, denn Ätzen ist
nicht mein Ding und für meine Fräse ist das zu komplex...

Gruß...
...HanneS...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hannes
hi,
ich hab jetzt erstmal den schaltplan fertig gemacht (sieht sogar recht
ordentlich aus :) und arbeite im moment an einer website mit einer
kurzen beschreibung. da ich auch einer bin, der html noch per
texteditor eingibt dauert das seine zeit aber ich denk mal montag
sollte das alles so weit fertig sein. danach werd ich mich dann mal
dran machen ein board zu designen und evtl bekommt man ja eine
sammelbestellung zusammen...
ich kann dir den schaltplan auch schonmal vorab per mail zuschicken.
wenn du zeit und lust hast könntest du einmal drüberschaun, ob ich da
irgendwelche groben fehler übersehen habe

@alle
im anhang hab ich mal den bereich mit den programmieradaptern
angehängt. da für hv per spi und die zusätzlichen pins beim parallelen
programmieren kein standard existiert hab ich das einfach mal irgendwie
gemacht. verbesserungsvorschläge sind immer willkommen :)

so wie es bisher aussieht braucht das board eine geregelte 12V
versorgungsspannung und bietet die angegebenen stiftleisten (gehen auch
buchsenleisten) als ausgänge. daran müsste man dann z.b als
aufsteckmodule die sockel für die einzelnen avr's angklemmen. spi und
hv-parallel ist getestet und läuft einwandfrei, HV per spi konnte eich
mangels kleinen avr's bisher noch nicht testen aber rein theretisch
müsste das gehen.

das ganze hat mitlerweile auch einen namen. ich war ein wenig unkreativ
und hab es hvprog genannt. :)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tobi,

sieht doch schon ganz gut aus.
Noch ein Tipp: die 6 Poligen Wannenstecker / Buchsen sind nicht ganz
einfach zu beschaffen, und wenn dann recht teuer. 8 Polige Buchsen habe
ich noch gar nicht gesehen.

Am preiswertesten und einfachsten wird es, wenn Du nur die 10 Polige
Version vorsiehst.

Ausser Du hast eine gute Bezugsquelle?

Cia,
Klaus

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub ich hab meine bei bürklin bekommen, aber ist schon was her.
danke auf jeden fall für den hinweis! werde ich auf jeden fall
berücksichtigen, wenn ich ein passendes board dazu designe. solang es
nur den schaltplan gibt steht es ja jedem frei grössere zu nehmen oder
teile, die er nicht braucht wegzulassen

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobi,

ja von Bürklin habe ich meine auch, deshalb der Hinweis auf den
Preis ;-)

Auf was basiert denn die Software? PC Programm oder auch programmierter
Controller?
Ciao,
Klaus

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ganze basiert auf dem original stk500. die schlatpläne sind frei im
netz verfügbar - z.b bei den avrfreaks

ich hab alles wegrationalisert, dass man fürs reine programmieren nicht
braucht. dadurch braucht man nur noch sehr wenig bauteile (1 avr, 1
max232, 1 74-er is und ein wenig kleinkram) aber hat trotzdem noch die
möglichkeit zum jeden avr in jedem modus zu flashen. der avr läuft mit
der original atmel firmware, die beim avrstudio zum updaten der stk's
beiliegen

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab die seite so weit fertig gemacht.
kommentare und kritik sind natürlich immer willkommen. bin mal
gespannt, was ihr so dazu meint!

http://www.der-hammer.info/hvprog/index.htm

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobi,

na für jemand der "mit eagle auf Kriegsfuss" sieht das aber ziemlich
gekonnt aus. Super!

Das mit der kompatiblen Steckerbelegung hat auch einige Vorteile, ich
würde mir jedoch für die parallel und HV Modes eine grössere
Wannensteckerleiste oder z.B. eine 40 Pol. Fassung wünschen. Dafür
könnte man dann passend die Adapter für die gewünschten IC Sockel
machen. Erspart die fliegende Verkabelung und ist weniger
Fehleranfällig (jedenfalls wenn man den Adapter nicht verwchselt).

Stellst Du das Eagle File noch zur Verfügung? Dann könnte sich jeder
"seine" Version der Platine machen.

Noch mal dickes Lob und danke für das schnelle bereitstellen.

Ciao,
Klaus

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für das lob!!

das ist die erste grosse schaltung, die ich mir eagle mache. ich kann
nur jedem das tutorial empfehlen, das wirkt wunder :)

bei einem board hatte ich auch vor, dass alles in wahrscheinlich 2
buchsenleisten zu verfrachten und nur die normalen isp stecker noch
einzeln rauszuführen.

meine fliegende verdrahtung auf dem steckbrett ist seeeehr
fehleranfällig. wenn man da einmal ein einen draht kommt darf man erst
mal suchen.

das problem an dem eagle file ist, dass ich das alles mit altmodischen
bauteilen gemacht habe, nicht smd. das wäre viel arbeit das umzubauen
aber werde ich in den nächsten tagen mal draufstellen

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir jetzt nicht alles angeschaut, aber der Sinn der HC165 und der
Widerstände R4-R7 erschliesst sich mir nicht auf den 1.Blick. Bitte um
Aufklärung.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
über die widerstände am 165 fragt der 8535 die version des boards ab und
erkennt darüber auch erst, dass es sich um ein stk handelt. ausserdem
geht der controller gesteuerte reset des ziel uC darüber.
an r8-r11 liegt die version an. r12&13 sind für erweiterungen also hab
ich mal den pullup drangelassen bevor es irgendwann probleme gibt und
an r15 hing auch mal ein taster.

mit den r4-r7 muss ich mal probieren ob man die weglassen kann. werden
eigentlich für die spannungsregelung gebraucht und simulieren dem stk,
dass immer ordentlich 5v anliegen. mal schaun ob das irgendwelche
macken gibt, wenn die fehlen.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazy horse:

ich hab mal versucht die widerstände r4-r7 wegzulassen (auch nur einen
davon) aber der controller erkennt dann die spannungen falsch (max oder
min werte) und weigert sich in den programmiermodus zu schalten. da ist
wohl nichts zu machen...

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d.h. du hast keinen Zugriff auf die Software des MC?
Das macht Hardwareänderungen natürlich schwierig bis unmöglich.
Aber wenigstens 2 Widerstände kannst du weglassen, beide Eingänge
zusammmen an einen Spannungsteiler. Ok, nicht so der grosse Bringer :-)

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
!!zuerst mal: der schaltplan ist jetzt auch als eagle file verfügbar!!

nein, an der firmware kann und will ich auch nichts ändern. das ist ja
auch ein grosser vorteil des projekts. jeder neue avr für den atmel ein
stk500 update rausbringt wird nach einem flashen des controllers auch
unterstützt.

zusammenfassen ginge, aber du sagst es ja schon... :)

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, habs mal geroutet, mit ein paar kleinen Änderungen, schaun wir mal.
Ist 100x50 goss, ich werde eine Eurokarte machen lassen, bleiben also 2
übrig.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst du mir die sachen mal zuschicken? sieht gut aus das board...

wie teuer wäre eine davon?

Autor: guenter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobi

>>das ist die erste grosse schaltung, die ich mir eagle mache. ich
kann
>>nur jedem das tutorial empfehlen, das wirkt wunder :)

wo kann ich dieses tutorial finden ???


Gruß

Günter

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier;
ftp://ftp.cadsoft.de/pub/program/4.13/tutorial-ger.pdf

ist zwar ein bisschen konfus aber wenn man die ersten paar kapitel
durchhat hat man das wichtigste verstanden. ich hab das nie ganze
durchgearbeitet :)

Autor: womisa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

dieser Thread ist ein Grund mehr....

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-117398.html#new

für ein "Projekt-Wiki" mit PlatinenService

MfG
Achim

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, Platinen sind da, anbei ein Foto der Musterplatine.
Ein paar Teile fehlen noch (74165 und der Quarz, hatte ich nicht da).
Werde morgen mal berichten, ob das Ding funktioniert :-)

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich fragen, wo du die Platinen hast machen lassen ?

Thorsten

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazy horse:
läufts?
bin ein wenig neugierig :)

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten: gefallen sie dir nicht, oder warum?
@tobi: nix angekommen heute, also weiter schön geduldig bleiben.

Hab mir gerade die Schaltung noch mal angesehen: wie soll denn
eigentlich die Programmierung des 8535 laufen. Sich selbst
Programmieren kann er sich ja nicht. Beim STK500 übernimmt das
Programmieren des 8535 ja der 1200er. Muss also offensichtlich über den
ISP-Adapter gemacht werden - aber klappt das aus AVR-Sudio heraus? Wie
hast du das gemacht?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gefallen sie dir nicht, oder warum?

Im Gegenteil! Bin nur auf der Suche nach einem günstigen Anbieter, die
Qualität deiner Leiterplatten ist gut.

Thorsten

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazy horse:
der 8535 wird über den '8535 isp' anschluss geflasht. du brauchst
einen avrprog kompatiblem programmer, um die die stk500.ebn zu flashen.
nur wenn du eine hex datei der firmware hast geht das mit jedem
beliebigen programmer. einen converter ebn->hex gibts überigens nicht

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dann sollte man sich doch mal die Mühe machen, einen geflashten 8535
mit einem normalen Programmer zurückzulesen. Die werden doch nicht etwa
automatisch die fuse-bits setzen?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die mühe haben sich ganz sicher schon welche gemacht. aber ich kann dir
da nichts zur verfügung stellen. musst du dich selber mal umschaun.
fuse bits müssen ganz normal auf ext high frequ cristal gesetzt werden.
am besten vor dem eigentlichen firmware flash mit jedem x-beliebigen
programmer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.