mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Arbeitsspeicher aufrüsten


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich kenne mich mit PC-Hardware sogut wie garnicht aus.

Ich habe einen Arbeitsspeicher

512
1Rx8
PC2-4200U-444-11
A1K54821

Nun möchte ich einen Ersatz mit 1GB haben. Kann mir jemand evtl. 
weiterhelfen was ich kaufen muss? Habe in mehreren Foren gelesen, dass 
Arbeitsspeicher ein Buch mit 7 Siegeln sein kann.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag, Link vergessen

würde der passen? Und auch funktionieren?

http://www.amazon.de/dp/B001BPH0NS?m=A3JWKAKR8XB7X...

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch schon. Was sagt das Handbuch zur Hauptplatine? verträgt es 
1GB Riegel`?

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht mal dieses Programm installieren und laufen lassen:

Everest Ultimate Edition - 
http://download.cnet.com/Everest-Ultimate-Edition/...


Programm starten und dann sieht man, was für Speicher man hat:

http://img534.imageshack.us/img534/9651/image2m.jpg

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Kann mir jemand evtl. weiterhelfen was ich kaufen muss?

1. Ein Blick ins Handbuch der MoBos werfen, unterstütze Module 
ermitteln.
2. Aktuell(st)es Bios besorgen, dort in der History nachsehe, ob sich 
gg.über den Informationen im Handbuch was wesentliches geändert hat, 
ggf. installieren. Ggf. die Liste der unterstützen Speichermodule 
besorgen/aktualisieren.
3. Behelfsweise Chipsatz bestimmen, die Eigenheiten desselben in 
Erfahrung bringen.
4. MoBo kontrollieren ob wirklich alle im Handbuch behaupteten Sockel 
auch tatsächlich bestückt sind - bei billigst-OEM-Boards wird da schon 
mal gespart.. Entfällt falls Du den vorhandenen Riegel ersetzen 
möchtest.

5. Ram kaufen, reinstecken (dabei ESD nicht vergessen!), memtest86+ 
anwerfen, laaaange(! mehrere Stunden, vorzugsweise z.B. über Nacht) 
laufen lassen. (dazu den profilacktischen Lüftercheck nicht vergessen!)

HTH und HF

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:

> 5. Ram kaufen, reinstecken (dabei ESD nicht vergessen!), memtest86+
> anwerfen, laaaange(! mehrere Stunden, vorzugsweise z.B. über Nacht)
> laufen lassen. (dazu den profilacktischen Lüftercheck nicht vergessen!)

Ist nicht nötig defekter oder Nicht funktionierender Speicher findet man 
schon nach den ersten 2-3 Tests.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. J. schrieb [über ausführliche memtest-Läufe]:
> Ist nicht nötig defekter oder Nicht funktionierender Speicher findet man
> schon nach den ersten 2-3 Tests.

Das ist leider falsch. Erstens weil die Frage nach der 
Funktionsfähigkeit von Speicher sowieso nur negativ semientscheidbar ist 
und zweitens brauchts dazu mehr als 'mal eben drüberrutschen und 
kucken'.

Aus eigener Erfahrung, vor etwa 8 Monaten: 8GiB Speicher gesteckt, 
memtest angeworfen, sieht gut aus, $System gebootet, läuft, nach einer 
ganzen Weile und nur unter hoher Systemlast (vermutliche) 
Speicherfehler, ergo memtest nochmals angeworfen, gewartet, länger 
gewartet, noch länger.. irgendwann(tm) später dann in Test '#5' Fehler.. 
die Umgebungstemperatur hatte davor nicht gelangt.. oder was anderes.. 
egal, es hat jedenfalls ein paar Stunden gedauert bis der Fehler 
tatsächlich bestätigt war. (Abhilfe in jenem Falle: Speicher 
untertaktet, auf BIOS-Update gewartet und selbiges installiert, seitdem 
werden die Module auch bei Betrieb mit Nenndaten korrekt fehlerfrei 
angesprochen)

Was lernen wir daraus? Länger (laufen lassen) ist besser.. ;-))

HTH

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Nachtrag, Link vergessen
>
> würde der passen? Und auch funktionieren?
>
> http://www.amazon.de/dp/B001BPH0NS?m=A3JWKAKR8XB7X...

Die Glaskugel ist gerade im Service, sorry ;)

Dein im ersten Thread beschriebener 512M-Riegel ist mit 1 Rank x 8 bit 
beschrieben. Ich würde es mit 2 Ranks x 8 probieren. Nimm ein Modul bei 
dem ein Datenblatt erhältlich ist.

Autor: gastgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum drauf klicken auf eien link bruaucht man keine glaskugel hr. michael 
x.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gastgast schrieb:
> zum drauf klicken auf eien link bruaucht man keine glaskugel hr. michael
> x.

Dann beurteile bitte, ob das RAM von Amazon passen und auch 
funktionieren würde.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Glaskugel sagt: Erst mal Amazon-Bild gründlich optisch analysieren 
ob die Kodierungs-Kerben genau am gleichen Ort sind.
Dann Handbuch und Diagnoseprogramm/Google fragen was erlaubt ist / 
steckt.

Alten RAM raus, neuen rein, erkennen lassen. (RAM ergänzen setzt immer 
voraus, daß er das gleiche Zeitverhalten hat, was eher Glückssache 
wäre.)

Windows-Arbeitsplatz-rechte Maustaste-Eigenschften-Größe prüfen.

Trotzdem RAM-Test lange laufen lassen. (Kaputte Socken erkennt man auch 
nicht an jedem Fuß sofort)

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gastgast schrieb:
> zum drauf klicken auf eien link bruaucht man keine glaskugel hr. michael
> x.

Ohje. Geh zum nächsten Casemodder und laß dir einen einbauen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.