mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 4 Pole axial electrolytic capacitor


Autor: Mad dog (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand sowas schon mal untergekommen?
Wo kaufen, wie teuer?

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mad dog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Düsentrieb:

Besten Dank  :-)

Sind ja stolze Preise, da kriegt Chef Weinkrämpfe  ;-)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mad dog schrieb:
> Sind ja stolze Preise, da kriegt Chef Weinkrämpfe  ;-)

Der hohe Preis muß sein, sonst glaubt ja keiner, daß es hilft.

Die Zahl der Anschlüsse ist egal.
Entscheidend ist, wie oft der Wickel innen mit den Klemmen verbunden 
ist.
Die Alufolie hat ja einen Widerstand, daher ist kontaktieren nur an 
einer Stelle ungünstig. Kontaktieren an mehreren Stellen ist besser.


Peter

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, die goldschrift kost natürlich extra ;-)

aber ESR bis unter 1 mOhm ... schon heftig.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> da kriegt Chef Weinkrämpfe  ;-)
Wird doch auch so verkauft. Zitat:
Try them and you will be shocked! 

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Düsentrieb schrieb:
> aber ESR bis unter 1 mOhm ... schon heftig.

Lies das "Datenblatt" mal genauer. Da steht nichts von ESR.

Es wundert mich immer wieder wie man im Audio-Bereich aus Schei... Geld 
machen kann.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Düsentrieb schrieb:
>
>> aber ESR bis unter 1 mOhm ... schon heftig.
>
>
>
> Lies das "Datenblatt" mal genauer. Da steht nichts von ESR.
>
>

GucksT ud Datenblatt: Siehst Du Transfer Impedance. Guckst Du weiter mit 
Erklärung an Ende . Staunst Du


>
> Es wundert mich immer wieder wie man im Audio-Bereich aus Schei... Geld
>
> machen kann.

Mich nicht:
Seitdem ich "AudioNetzTrenntrafos im Gehäuse aus antimagnetischem 
Aluminiumblech zwecks Reduzierung Schwierigster Netzstörungen und als 
Resultat viel breiter differenziert-akzentuierter Klangverbesserung mit 
filigranem Klangbild "

erfolgreich verkauft habe und die Käufer tatsächlich das Ergebnis gehört 
haben wollen -- seitdem wundert mich da nix mehr.

Autor: Mad dog (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte diese Kondensatoren weniger für Audio als für Labor-Netzteile, 
Spannungsreferenzen, Elektronische Last und Verstärker verwenden.

Gibt's außer 
https://audio.jensencapacitors.com/products/capely...
noch andere Lieferanten für so Zeug's?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mad dog schrieb:
> Wollte diese Kondensatoren weniger für Audio als für Labor-Netzteile,
> Spannungsreferenzen, Elektronische Last und Verstärker verwenden.

Wima hat z.B. Folienkondensatoren mit erstaunlich hoher Kapazität und 
Pulsbelastbarkeit jenseits von Gut und Böse (und ebensolchen Preise)...
Muss ja nicht immer ein Elko sein.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guckst Du ebay:

Elektronik, passive Bauelemente, Elektronik.

Massenweise hochkapazitive Elkos.

Autor: Rogie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Mich nicht:
> Seitdem ich "AudioNetzTrenntrafos im Gehäuse aus antimagnetischem
> Aluminiumblech zwecks Reduzierung Schwierigster Netzstörungen und als
> Resultat viel breiter differenziert-akzentuierter Klangverbesserung mit
> filigranem Klangbild "
>
> erfolgreich verkauft habe und die Käufer tatsächlich das Ergebnis gehört
> haben wollen -- seitdem wundert mich da nix mehr.

Ich hatte mal einen Bekannten, der konnte angeblich genau hören, ob in 
einen Verstärker Golddrähte verbaut worden sind.

Oder ein anderer, der 65536 (sprich 16 bit) Lautstärkenabstufen hören 
konnte und deswegen nie auf CD umgestiegen ist (war übrigens 
Rockmusikliebhaber).

Aber so ist das nun mal: Wenns teuer ist, muss es ja gut sein;-)

Autor: Rogie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Oder denkt mal an die dicken Lautsprecherzuleitung von mind. 16 qm 
mit zusätzlichen Kupfer im Aussenbereich. Schliesslich tritt ja ein 
Stromverdrängungseffekt bei höheren Frequenzen > 1Mhz auf.
Ein geschultes Ohr hört sowas .
[/Ironie]

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> GucksT ud Datenblatt: Siehst Du Transfer Impedance. Guckst Du weiter mit
> Erklärung an Ende . Staunst Du

Willst du uns jetzt genauso verscheißern wie die Käufer deines Gehäuses?

"Transfer impedance
....It is measured in accordance with DIN 41328 sheet 1"

Die Beschreibt das Messverfahren der Koppelimpedanz eines 
Mehrfachkondensators und ist von 1968.

Üblicherweise wird der ESR eines Kondnsators nach EN 60384-1 bestimmt.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum schrieb ich da wohl:   Staunst Du



Du solltest ggfs. Deinen Ironiedetektor nach EN 72234-1 neu justieren 
lassen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL, ok, den hatte ich nicht verstanden.

Autor: Mad dog (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Autor:
>
>       Guckst Du ebay:
>
> Elektronik, passive Bauelemente, Elektronik.
>
> Massenweise hochkapazitive Elkos.

Nein, es geht um 4 polige Kondensatoren (Elko's).
*Das angehängte Bild zeigt wo der Vorteil liegt.*
Gesucht wird ein Hersteller und Lieferant der solche 4 poligen 
Kondensatoren zu vernünftigen Preisen liefert!

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mad dog schrieb:
> *Das angehängte Bild zeigt wo der Vorteil liegt.*

Wo siehst du da einen Vorteil?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mad dog schrieb:
> Andrew Taylor schrieb:
>> Autor:
>>
>>       Guckst Du ebay:
>>
>> Elektronik, passive Bauelemente, Elektronik.
>>
>> Massenweise hochkapazitive Elkos.
>
> Nein, es geht um 4 polige Kondensatoren (Elko's).
> *Das angehängte Bild zeigt wo der Vorteil liegt.*
> Gesucht wird ein Hersteller und Lieferant der solche 4 poligen
> Kondensatoren zu vernünftigen Preisen liefert!

Sowie Mad dog beschreibt den Verwendungszweck:

> Wollte diese Kondensatoren weniger für Audio als für Labor-Netzteile,
> Spannungsreferenzen, Elektronische Last und Verstärker verwenden


Da bringen Dir diese Elkos (4pol) keine Vorteile.

Aber wenn Du sie unbedingt einsetzen willst, solltest Du auch 
Goldkontakte,  Kabel aus HT-supraleiter sowie andere exotische 
Komponenten miteinkaufen.

Autor: Mad dog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: ... (Gast) schrieb:

>Mad dog schrieb:
>> *Das angehängte Bild zeigt wo der Vorteil liegt.*

>Wo siehst du da einen Vorteil?

Der 4 pol Kondensator hat bessere Siebeigenschaften bei Frequenzen im 
Bereich von einigen kHz bis MHz. Z.B. eine kleine Simulation mit LTspice 
unter Benutzung des Ersatzschaltbildes von 
"Kondensator_2_pol_vs_4_pol.PNG" zeigt das im Nu. Ich dachte: "das ist 
doch offensichtlich"?!



Andrew Taylor schrieb:
> Aber wenn Du sie unbedingt einsetzen willst, solltest Du auch
> Goldkontakte,  Kabel aus HT-supraleiter sowie andere exotische
> Komponenten miteinkaufen.

Bis auf die Kabel aus HT-supraleiter versteht sich das eigentlich von 
selbst!

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mad dog schrieb:
>>> *Das angehängte Bild zeigt wo der Vorteil liegt.*
>>Wo siehst du da einen Vorteil?
> Der 4 pol Kondensator hat bessere Siebeigenschaften bei Frequenzen im
> Bereich von einigen kHz bis MHz. Z.B. eine kleine Simulation mit LTspice
> unter Benutzung des Ersatzschaltbildes von
> "Kondensator_2_pol_vs_4_pol.PNG" zeigt das im Nu. Ich dachte: "das ist
> doch offensichtlich"?!

So wie ich das Ersatzschaltbild lese, ist dort doch nur ein Drossel mit 
eingebaut. Was ist also der Vorteil zu einem Kondensator mit Drossel?

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der 4 pol Kondensator hat bessere Siebeigenschaften bei Frequenzen im
Bereich von einigen kHz bis MHz."

Besser gegenueber einem mit Folien-oder Keramikkondensatoren 
ueberbrueckten Wald-und Wiesenelko?

"Try them and you will be shocked! "

Generell ein genialer Werbespruch fuer Hochspannungskondensatoren.

Autor: Mad dog (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex H. schrieb:
> So wie ich das Ersatzschaltbild lese, ist dort doch nur ein Drossel mit
> eingebaut. Was ist also der Vorteil zu einem Kondensator mit Drossel?

Die Drosseln und die Widerstände sind parasitär, unerwünscht.
Ein Ersatzschaltbild ist ein Schaltbild in die meßbaren Eigenschaften 
eines realen Bauteils mit idealen Bauteilen nachgebildet werden.
An diesen parasitären Induktivitäten und Widerständen fällt eine 
Wechselspannung ab, die bei dem 2 poligen Kondensator auch an den 
Anschlußklemmen zu sehen ist. Bei dem 4 poligen Kondensator ist es da 
besser. Siehe ESB.

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mad dog schrieb:
> Alex H. schrieb:
>> So wie ich das Ersatzschaltbild lese, ist dort doch nur ein Drossel mit
>> eingebaut. Was ist also der Vorteil zu einem Kondensator mit Drossel?
>
> Die Drosseln und die Widerstände sind parasitär, unerwünscht.
> Ein Ersatzschaltbild ist ein Schaltbild in die meßbaren Eigenschaften
> eines realen Bauteils mit idealen Bauteilen nachgebildet werden.

Ist klar.

> An diesen parasitären Induktivitäten und Widerständen fällt eine
> Wechselspannung ab, die bei dem 2 poligen Kondensator auch an den
> Anschlußklemmen zu sehen ist. Bei dem 4 poligen Kondensator ist es da
> besser. Siehe ESB.

Sage ich ja. Die selbe Wirkung könnte man mit einer Drossel erzielen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mad dog schrieb:
> Siehe ESB

mmh, was bitte soll ESB sein?

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ErsatzSchaltBild ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.