mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Berufshaftpflichtversicherung für Freiberufler


Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine Frage an allen freiberuflichen E-Technick Ingenieure. Ich 
fange grade als Freiberufler im Bereich Soft- und Hardwareentwicklung 
an. Wie sind eure Erfahrungen mit Versicherungsunternehmen für die 
Berufshaftpflichtversicherung? Könnte ihr mir einen weiterempfehlen?

Vielen Dank im Voraus

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Empfehlen eigentlich nicht, teuer sind alle, wenn die Deckung 
ausreichend sein soll bzw. man im falschen Bereich arbeitet ;-) aber ein 
paar Fragen zur Vorbereitung:
- Genaue Beschreibung der Tätigkeiten
- Wie viel Prozent der Tätigkeiten z.B. auf Software und 
Hardwareentwicklung entfallen
- In welchen Bereichen die Entwicklungen eingesetzt werden
- Schadensmöglichkeiten und erwartete Schadenshöhen
- Welche (speziellen) vertraglichen Vereinbarungen mit Kunden bestehen 
(können)
- Welche Qualifikation, wie viele Jahre Berufserfahrung
- Welche Fortbildungsmaßnahmen sind geplant, um sich auf dem Stand der 
Technik zu halten
- Welche Referenzen
- Welche Umsatzerwartungen
- IT auf dem Stand der Technik Firewalls, Datensicherung etc.
- Auslandsrisiken
- Werden Subunternehmer eingesetzt

Kosten in etwa 1-1.5% des Jahresumsatzes.
Selbstbeteiligung sollte max. 1% der Schadenssumme betragen.
Darauf achten das wirklich alle Tätigkeiten versichert sind (nicht etwa 
nur ein paar Gelistete), sind Vertragsstrafen z.B. durch verzögerte 
Leistung mitversichert, sind alle Projektphasen versichert usw. usf.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Freiberufler im Bereich Soft- und Hardwareentwicklung
Hat das Finanzamt das schon abgesegnet? Einige Behörden
machen da nämlich Ärger und unterstellen Gewerbe, vor allem
wenn man die rein geistige, künstlerische, kreative Schiene
verlässt und das ist bei der Hardwareentwicklung gewöhnlich
der Fall. Geprüft hab ichs noch nicht aber Zweifel sind
da schon angebracht.



- Schadensmöglichkeiten und erwartete Schadenshöhen

Gehts da nicht unbegrenzt wie beim Auto? Man weiß doch häufig
gar nicht was einem geschäftlich und umsatzmäßig wiederfährt bzw.
was man verantworten kann.

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten. Das Problem, find ich auch, eine 
angemessne Deckungssumme zu wählen. Ich kann nicht abschätzen, welche 
Folgeschäden durch einen Fehler entstehen können. Oder sollte man sich 
hier immer nur an der von dem Kunden geforderten Deckungssumme 
orientieren?
Gibt es bestimmte Unternehmen, die sich auf Versicherungen für 
E-Technikbereich spezialisiert haben?

@Max M.
Ich war noch nicht beim Finanzamt. Ich hoffe, dass sie keine Probleme 
machen werden. Mein Steuerberater meinte, dass das gehen sollte.

Autor: Gast9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gehts da nicht unbegrenzt wie beim Auto? Man weiß doch häufig
>gar nicht was einem geschäftlich und umsatzmäßig wiederfährt bzw.
>was man verantworten kann.

Also ich habe eine Betriebshaftpflicht mit erweiterter 
Vermögensschadenabdeckung. Das ist im IT-Bereich eigentlich Pflicht, und 
ist der teuerste Brocken an der Versicherung. Wenn Du eine erweiterte 
Vermögensschadenshaftpflicht von 1.000.000 bezahlbar bekommst, kannst Du 
Dich schon glücklich schätzen. Du solltest mit einer Jahresprämie von 
1500,- bis 2000,- Euro rechnen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.