mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik µC Überspannungsschutz


Autor: Andi C. (spex)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich habe mir eine Vorrichtung gebaut die den ADC-Eingang
meines µC vor Überspannungen schützen soll, die Eingänge
können dabei maximal 5V vertragen. Die Überspannungen,
die bei mir auftreten, liegen zwischen 0 bis 10V. Das ganze habe ich 
über eine Z-Diode mit Vorwiderstand realisiert.
Allerdings kommt nun bei einer Spannung von 2,5V nur 0,7V am Eingang des 
µC an was hab ich falsch gemacht?


mit besten Grüßen

Autor: Gascht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diode falsch herum eingesetzt?

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

höchstwahrscheinlich die Z-Diode verkehrt herum eingebaut.

( Welchen Wert hat denn Dein Widerstand ?)


Jogibär

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich schrieb:

> ( Welchen Wert hat denn Dein Widerstand ?)

Steht doch dran: 2µOhm. ;-)

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andi,

diese Schaltung ist logisch richtig, aber nicht sehr günstig.

Beides (Widerstand und Z-Diode) werden deinen Wert verfälschen auch wenn 
du die Z-Diode richtig herum einsetzt.

Ich weiß nicht ob bei dir ein Spannungsteiler ausreichen würde.
Wenn du die 10V messen möchtest einfach 10k von den 10V zum Pin und 10k 
vom Pin nach Masse.

Sag mal was du machen möchtest. Wie genau und welche Spannung du messen 
möchtest.

--------------
Als digitalen Eingang:

Wenn du den Eingang nur absichern möchtest:
 - 1k an den Pin und vom Pin eine Diode zur Versorgungsspannung vom 
Controller.
(eine Spannung größer als 5.6V am Pin fließt dann in die Versorgung )

Jetzt noch die Versorgungsspannung mit einer 5.6V Z-Diode schützen.
(bei 5V Versorgung)

--------------

Als analogen Eingang:

Der Widerstand:
 - In den mini Kondensator vom ADC fließt ein kleiner Strom, über den 
Widerstand fällt eine Spannung ab und das ist dann ein kleiner Fehler.
Als Vorwiderstand kannst du 1k nehmen.

Über die Z-Diode fließt schon ein Strom wenn da viel weniger Spannung 
als die Z-Spannung anliegt.

Autor: Andi C. (spex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte die Schaltung für einen analogen Eingang nutzen. Der 
Messspannungsbereich soll auch nur bis 5V gehen das heißt ich will keine 
10V damit messen.
Der Fehler sollte so gering wie möglich sein. Welche alternativen 
schlagt ihr vor?

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, dann baust du den Spannungsteiler an den Pin.

Zur Sicherheit kannst du noch eine Diode vom Pin zur Versorgung gehen 
lassen.
Plus an den Pin, GND an die Versorgung, so dass nur Strom vom Pin zur 
Versorgung fließen kann.

Durch den Spannungsteiler dürfte der Fall ja nicht mehr auftreten.

-----------
Wenn du eh nur 2.56V messen möchtest (würde ich jedenfalls vorschlagen)
baust du einfach einen Teiler der dir die Spannung auf 2.5V runterteilt.

3 x 10k von +10V zum Pin und 1 x 10K vom Pin nach Masse.

Wenn jetzt 20V anliegen sind am Pin nur 5V und alles ist noch in Butter.

0 .. 2.56V bedeuten jetzt im AVR einen Wert von 0 .. 1023.

--------
Möchtest du dir die Daten per UART zum PC in ein Programm anzeigen 
lassen oder kommen erst mal ein paar LEDs ran?

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man die lösung auch benutzen um aus 5V 3,3V zu machen? Wenn ja was 
muss ich dann für Bauteile benutzen?

Christian

Autor: Andi C. (spex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte mir den Wert in einem Terminal anzeigen lassen. Übrigens stimmt 
die Z-Diode war falsch herum eingebaut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.