mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Studienprojekt mit LEDs | Sitzobjekt für den öffentlichen Raum


Autor: Industrial-Design (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir sind Studentinnen mit Fachrichtung Industrie-Design und befinden uns 
derzeit im dritten Semester.

Unser aktuelles Projekt in „Experimentelles Gestalten“ hat zum Ziel ein 
Objekt für den öffentlichen Raum zu gestalten, welches durch LEDs 
beleuchtet werden soll.
Als elektrotechnisch unerfahrene benötigen wir einen Ansatz zur 
möglichen Umsetzung.
Am besten so, dass auch elektrotechnische Laien mit der Fähigkeit etwas 
Löten zu können und etwas Hilfe aus dem Bekanntenkreis (zum berechnen 
der Widerstände und so weiter) eurer Erklärung folgen und diesen Ansatz 
weiter verfolgen können.

Zur Beschreibung:
Wir wollen ein Sitzobjekt für den öffentlichen Raum gestalten. Die 
Sitzfläche ist bei dem Objekt dämpfend gelagert. Wirkt von oben eine 
Kraft auf die Sitzfläche, so soll diese an einen Drucksensor weiter 
gegeben werden. Dieser soll die Funktion eines Potis übernehmen. Drei 
darauf folgende „Kreise“, sollen jeweils mit einer Reihe von LEDs 
bestückt werden, wobei jeder dieser Kreise eine andere Farbe bekommen 
soll.
Mit steigendem Druck auf den Drucksensor, sollen die Farben in einander 
Übergehen.

Beispiel:
1. Kreis:  15-40 kg  rote LEDs
2. Kreis:  40-55 kg  weiße LEDs
3. Kreis:  55-∞ kg  gelbe LEDs

Der Übergang von rot nach gelb soll fließend sein.
Achja, zum Schluss mag noch erwähnt sein, dass die Stromversorgung über 
ein Schaltnetzteil erfolgen wird.

Wir hoffen auf tolle Anregungen und Ideen und danken euch schon einmal 
im Vorraus.
Viele Grüße

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Farben ineinander übergehen soll und das ganze auch noch gut 
aussehen soll, kommt ihr wohl um den Einsatz eines Mikrocontrollers 
nicht herum.
Wo ist denn eure Hochschule? Falls sie nicht allzu weit von mir entfernt 
ist, würde ich euch wohl helfen, habe Spaß daran.

Bei Interesse meldet euch an: tihe0004@stud.fh-kl.de

Ich wohne übrigens in NRW an der niederländischen Grenze.

Autor: blaueled (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

um den Druck (Gewichtskraft) zu messen würden sich Dehnungsmesstreifen 
eignen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dehnungsmessstreifen

Da keine besonders hohe Genauigkeit gefordert ist, kann man mit 
Komparatoren die Schwellwerte für die Farben beliebig einstellen.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, coole Idee

wären die Farben

1. Kreis:  15-75 kg  grünLEDs
2. Kreis:  75-95 kg  gelb LEDs
3. Kreis:  95-∞ kg  rot LEDs

nicht subtiler?

Autor: Industrial-Design (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tim,

wir sind an der FH-Osnabrück und verbringen auch ab und an Zeit in 
Bielefeld.
Wir danken dir schon einmal für dein supertolles Angebot. Etwas Hilfe 
ist auf jeden Fall super. Wissen nicht wie weit das nun für dich wäre.

Viele Grüße

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr wollt eine öffentlich Waage bauen, wo jeder sein Gewicht automatisch 
direkt an die Umgebung meldet? - Klingt sehr nach Diskriminierung von 
Übergewichtigen. ;-)

Autor: Industrial-Design (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich ab 50-55 kg diskriminiert fühlt ist selbst schuld.

Es ist gedacht das mehrere dieser Objekte als Assemblage auf einer 
Freifläche stehen und dadurch eine Art Lichtspiel erzeugt wird.

So ist ja auch eine Farbänderung gegeben, wenn Leute unruhig auf ihrem 
Objekt sitzen. Zumal sind die LEDs nicht direkt zu sehen, so dass es 
nicht allzu aufdringlich wird.

Bei dem chronischen Übergewicht in unseren westlichen Ländern wäre 
allerdings eine öffentliche Waage auch nicht schlecht, da sie vielleicht 
auf die Missstände hinweisen würden. Jedoch müsste die Sensibilität der 
Gewichte etwas anders Verlagert sein.

Autor: twitter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es einen ähnlichen Ansatz:

http://digitalleben.t-online.de/twitter-streich-tr...

aber andere Application ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.