mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beispiel Vollwellensteuerung für eine 230V AC Einphasenpumpe


Autor: Markus .. (10mhz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Beispielschaltung für 
Vollwellensteuerung für eine 230V AC Einphasenpumpe

Hier finde ich unter Beispiel Vollwellensteuerung nur

... folgt

http://www.mikrocontroller.net/articles/TRIAC#Voll...

Danke
10mhz

Autor: Markus .. (10mhz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

kann es so wie im Bild funktionieren ?

Danke,
10mhz

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, denn der Prozessor hat kein GND.
Auch Avcc muss angeschlossen werden (-> Vcc).

Ansonsten, Zitat aus obigem Link:

Nachteil
* Nicht geeignet zur Leistungsrelegung von Trafos, Motoren oder 
Beleuchtungskörper

PS: Obwohl ich an anderen Stellen genau so eine Vollwellensteuerung 
(aber sehr langsam = ca 2-3 Hz) für einen Pumpendrehzahlsteller 
(Heizungspumpe) gefunden habe.

Ich selber habe auch gerade eine solche Steuerung auf dem Basteltisch. 
Falls es nicht klappen sollte, kann ich es recht schnell mittels 
Softwareänderung in einen Phasenanschnitt (keine Nulldurchgangsschaltung 
im Solid-State-Relais) umwandeln.

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nicht geeignet zur Leistungsrelegung von Trafos, Motoren oder
> Beleuchtungskörper
Zur Leistungsregelung nicht, aber zum einfachen Ein/Ausschalten ist das 
sehr wohl geeignet.

Leistungsregelung ist bei AC-Motoren eh kritisch: Um die Drehzahl zu 
ändern, muss man die Betriebsfrequenz ändern. Man darf den Motor also 
nicht mehr mit 50Hz Netzfrequenz betreiben.
Dafür braucht man einen Frequenzumrichter. Ohne einige 
Elektronik-Erfahrung solltest du sowas aber nicht bauen: Man braucht 
nämlich eine Mosfet/IGBT-Vollbrücke, die direkt an die gleichgerichtete 
Netzspanung angeschlossen wird. Diese wird dann über den µ○C und 
geeignete Gate-Treiber mit einem PWM-Sinussignal entsprechender Frequenz 
angesteuert.

Autor: Markus .. (10mhz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Christian H.
Ich würde sowas für Drehzahländerung einsetzen wollen.
Ich würde gerne die Pumpe mit halber drehzahl laufen lassen. Weniger 
würde ich garnicht benötigen. OK dann halt bei gleicher Leistung.
Ich hatte auch schon mal was von 2Hz gelesen.



@ Markus F.
Ja, zum einfachen Ein/Ausschalten ist das
sehr wohl geeignet.

Die Frage ist nur: Wie oft darf ich das machen pro Sekunde ?
Bzw. wie oft muss ich es machen damit ich auf ca. 50% Drehzahl komme ?


Danke schon mal.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal vom Frequenzumrichter abgesehen:

Vollwellensteuerung für Umwälzpumpen wird aber scheinbar auch in 
kommerziellen Anlagen verwendet (habe gerade aber kein Beispiel da).

Klar, die Pumpe wird nur ein- und ausgeschaltet (Stotterbetrieb). Durch 
die Massenträgheit und die Bremswirkung des Mediums (Wasser) bekommt man 
schon eine Drehzahlsteuerung hin. Genannt wird ca 30-100%.

Taktzeit 200-600ms (also 10-30 Perioden).

Autor: Markus .. (10mhz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

andere nennen das IWP (ImpulsWellenPaket):
Beitrag "Re: Solid-State-Relais Schaltung?"

Auch da hat jemand nach einer "erprobten" Schaltung gesucht.

Evtl. findet sich noch jemand der das schon im Einsatz hat ?

10mhz

Autor: Axel Laufenberg (axel_5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Obwohl ich an anderen Stellen genau so eine Vollwellensteuerung
>(aber sehr langsam = ca 2-3 Hz) für einen Pumpendrehzahlsteller
>(Heizungspumpe) gefunden habe.

Ich verwende so eine Schaltung seit zwei Jahrn für einen Ventilator für 
eine Wärmepumpe (so ca. 100W Leistung).

Allerdings habe ich da keine klare Frequenz. minimale Schaltzeit sind 
0,2s, die Einschaltzeit variiert dann entsprechend der Einschaltdauer, 
also auch 0,2s oder eben länger.  Bei niedriger Einschaltdauer kann man 
deutlich hören wie der Ventillator beschleunigt und abbremst. Unter 50% 
läuft er nicht an.

Funktioniert ganz gut zwischen 50 und 100%. Man sollte sich aber darüber 
im klaren sein, dass der Wirkungsgrad grottenschlecht ist, und der Motor 
u. U. sehr warm werden kann.

Gruss
Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.