mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Optokoppler für ARM's


Autor: Pepi Kolller (rudiultraplus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Derzeitiger Status:
Habe derzeit 12 Haus-Controller über RS485 in Einsatz. Jeder Controller 
mit einem Atmega32 uC ist mit Optokoppler für die Ausgänge gesichert.
Der AVR kann am Portpin 10mA (in meinem Fall 80mA/8) bringen.
Diese treiben direkt meine Optokoppler.

Ziel:
So wie viele andere möchte ich künftig ARM's einsetzen. Die meisten 
haben aber recht schwache GPIO's.
Deshalb suche ich einen Optokoppler mit Verstärkungsfaktor.
Ich denke da an einem UNL* plus Optokoppler. Speed ist nicht wichtig - 
treibe damit nur 50Hz SSR's (Opto-Relay's als Dimmer).
Gut wären 4-fache noch besser 8-fach Optokoppler im Gehäuse.
SMD ist ok DIL wäre mir lieber.

Hat wer Vorschläge oder Tipps?

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LTV847

PC 847X

.. einfach mal bei Reichelt suchen.

Autor: Benni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder wie wärs mit der Adum Serie von Analog Devices? (4 fach Version 
adum1400)
Zwar etwas teurer, aber absolut unproblematisch und im Vergleich zum 
Optokoppler praktisch "kein" Stromverbrauch...

Gruß

Benni

Autor: Induktiv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaue mal den ADuM1200 / ADuM3200 an. Ein Digital Isolator.
- Hohe Schaltfrequenz
- 3,3V und 5V Kompatibel
- Günstiger
- TTL/CMOS
- 2 Kanäle im SO8
- ADuM 1201 mit Sender/Empfänger
http://www.analog.com/en/interface/digital-isolato...
http://www.analog.com/en/interface/digital-isolato...

Autor: Pepi Kolller (rudiultraplus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:
> LTV847
>
> PC 847X
>
> .. einfach mal bei Reichelt suchen.

Diesen habe ich derzeit im Einsatz. Den muss ich ablösen; hat nur 1:1 
Verstärkung, d.h. 4ma rein 4mA raus, das ist eben zu wenig.

Autor: Pepi Kolller (rudiultraplus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Induktiv schrieb:
> Schaue mal den ADuM1200 / ADuM3200 an. Ein Digital Isolator.
> - Hohe Schaltfrequenz
> - 3,3V und 5V Kompatibel
> - Günstiger
> - TTL/CMOS
> - 2 Kanäle im SO8
> - ADuM 1201 mit Sender/Empfänger
> 
http://www.analog.com/en/interface/digital-isolato...
> 
http://www.analog.com/en/interface/digital-isolato...

Die kannte ich noch nicht. Alles was Du geschrieben hast erfüllen die 
IC's.
Leider fehlt auch denen der Verstärkereffekt. Verbrauchen nichts; 
treiben aber auch nichts (nur ein paar mA).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pepi Kolller schrieb:

> Deshalb suche ich einen Optokoppler mit Verstärkungsfaktor.
> Ich denke da an einem UNL* plus Optokoppler. Speed ist nicht wichtig -
> treibe damit nur 50Hz SSR's (Opto-Relay's als Dimmer).

Gürtel-und-Hosenträger Prinzip? Optokoppler vor Optorelais klingt etwas 
übertrieben.

Für 50Hz ist wohl so ziemlich die gesamte Brigade der Optokoppler mit 
Darlingtons einsetzbar.

NB: Ein STM32 kann 8mA liefern und 20mA schlucken.

Autor: Pepi Kolller (rudiultraplus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Pepi Kolller schrieb:
>
>> Deshalb suche ich einen Optokoppler mit Verstärkungsfaktor.
>> Ich denke da an einem UNL* plus Optokoppler. Speed ist nicht wichtig -
>> treibe damit nur 50Hz SSR's (Opto-Relay's als Dimmer).
>
> Gürtel-und-Hosenträger Prinzip? Optokoppler vor Optorelais klingt etwas
> übertrieben.
>
> Für 50Hz ist wohl so ziemlich die gesamte Brigade der Optokoppler mit
> Darlingtons einsetzbar.
>
> NB: Ein STM32 kann 8mA liefern und 20mA schlucken.

ad ... übertrieben ...)
Ja, für die SSR's ja, schafet aber auch nichts. Möchte mir bei längeren 
Leitungen keine EMV in meine meinuC-Board zurückziehen.

ad ... Optokoppler mit Darlingtons ...)
Das klingt gut; kannst Du welche empfehlen?

ad STM32)
Stimmt, habe ich auch bemerkt. Betreibe sowieso alle CMos im 
Sink-Betrieb.
Die 20mA gelten aber nicht für alle Pins; und die Summe der Leistung ist 
auch beschränkt.
Experementiere derzeit mit dem STMF107 von HiTex.
Da die Datenblätter der anderen ARM's Cortex M3 trauriger aussehen, 
möchte ich mich von den 874 verabschieden. Möchte es generischer lösen, 
d.h. hochohmiger an der uC-Seite.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pepi Kolller schrieb:

> ad ... Optokoppler mit Darlingtons ...)
> Das klingt gut; kannst Du welche empfehlen?

Meine Datasheet-Sammlung wirft dazu die 6N138/139 aus, sowie deren 
Zweifach-Versionen (siehe Datasheet von 6N138). Wenn's nicht grad 
Reichelt sein muss: unter den ILQs (4x) sind auch Darlingtons, z.B. 
ILQ55/66.

Autor: Induktiv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit so einem ADuM1400 und einem Nachgeschalteten ULN2803.
Der ULN2803 hat 8 Darlington Treiber drin.

Autor: Induktiv (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch die MOS-Relais. Anbei ein Datenblatt.

Wenn der Optokoppler geschaltet hat, so ist der Spannungsabfall = 0V, so 
wie bei einem Relais.
Strom können die auch genügend schalten.

Ist ein Interressantes Bauteil um z.B. eine Eingangskonfiguration 
umschaltbar zu machen zwischen 0..10V / 4..20mA. Denn beim Strom muss 
der Mess-Widerstand zugeschaltet werden und da geht ein "normaler" 
Optokoppler nicht.
Ich hatte so ein Teil schon in der Hand um genau dieses Problem zu 
lösen. Ist günstiger als ein Reed-Relais.

Autor: Pepi Kolller (rudiultraplus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Induktiv schrieb:
> Wie wäre es mit so einem ADuM1400 und einem Nachgeschalteten ULN2803.
> Der ULN2803 hat 8 Darlington Treiber drin.

Wäre von der Anforderung her ideal - hochohmig am Eingang niederohmig am 
Ausgang.
Aber der Gag wäre es ja, dies in einem Bauteil zu realisieren.
Das was mir derzeit am besten gefällt ist der von NEC 4-fach 
Darlington-Optokoppler mit einer Verstärkung von 400-1000%.
Nicht ganz billig: bei DigiKey so ca. €3,50.

Autor: Pepi Kolller (rudiultraplus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Induktiv schrieb:
> Es gibt auch die MOS-Relais. Anbei ein Datenblatt.
>
> Wenn der Optokoppler geschaltet hat, so ist der Spannungsabfall = 0V, so
> wie bei einem Relais.
> Strom können die auch genügend schalten.
>
> Ist ein Interressantes Bauteil um z.B. eine Eingangskonfiguration
> umschaltbar zu machen zwischen 0..10V / 4..20mA. Denn beim Strom muss
> der Mess-Widerstand zugeschaltet werden und da geht ein "normaler"
> Optokoppler nicht.
> Ich hatte so ein Teil schon in der Hand um genau dieses Problem zu
> lösen. Ist günstiger als ein Reed-Relais.

Sind auch sehr interessant. Wie gesagt ich benötige den Bauteil zum 
Ansteuern von SSR; mit Phasenanschnitt habe ich einen Dimmer realisiert.
Die Latenzzeit (Ton Toff) ist bei deinem vorgeschlagenen Bauteil ein 
wenig langsams; Ton= 1ms Toff = 1ms.
Der Eingang ist mit 5-50mA angegeben. Die 5mA wären ok.
Bestelle einmal einen  Bauteil und sehe mir einmal am Oszi an, was er 
wirklich benötigt (5-50mA).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.