mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Laserpointer < 5mW, Showlaser bis Watt. Wie geht das?


Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander

Ich hab mal eine Grundsatzfrage:
"Normale" Laserpointer die in jedem Raum eingesetzt werden dürfen, 
dürfen keine höhere Leistung als 5mW haben.
Jetzt kann sich praktisch jeder so mehr oder weniger sichere Showlaser 
kaufen (Condrad, oder professionellere Firmen) die gut und gerne mal 
20mW Leistung haben.

Wie kann man das von Rechts- und Gesundheitswegen her verwantworten? 
Laservorschriften besagen bei einem Showsystem darf der Strahl nie unter 
3m vom begehbaren Boden kommen, und dann gibts ja noch die 
Laserschutzbeauftragen und sämmtliche sonstien Abteilungen die so Geräte 
abnehmen müssen, damit so etwas öffentlich verwendet werden darf.

Unzählige Youtube Videos zeigen mir aber ein anders Bild, was so 
Vorschriften anbelangt: Strahl geht durchs Publikum...

Wenn jetzt so ein Kollege bei einer Privatparty ein Conrad-Modell 
hinstellt um Eindruck zu schinden muss ich mir da sorgen wegen meiner 
Augen machen?
Klar, der Strahl ist bei etwas professionelleren Geräten mit bis zu 
60'000pps unterwegs aber die haben dann auch Leistungen von locker 200mW 
pro Laser. Bei Mischfarben wären das ja mehr als 500mW Ausgangsleistung.

Wie hoch dürfte demnach die Leistung total und pro Laser sein, damit man 
auch noch hinter dem Laser stehen darf ohne dass einem von den 
Reflexionen die Netzhaut abgefackelt wird?
Aber leider sind die schönsten Effekte eines solchen Lasers ja die 
Beam-Effekte, also wie hoch dürfte dann die Leistung sein, damit wenn 
man vor dem Laser steht auch nichts passiert?

Für jeder der sich jetzt gerade fragt, ob ich einen Laser selber bauen 
möchte, lautet die Antwort nein. Ich bleibe bei der Elektronik von der 
ich weiss, was ok ist und was gefählich ist.
Die Frage stellte sich bei mir, als ich letztens in einer Disco war und 
dort auch so schöne Beam-Effekte mit Showlasern gemacht wurden, wo auch 
der Strahl durch die Gäste schweifte.

Ich hoffe dass ihr mich nicht missversteht und als 
Hobby-Laserwaffenbastler abstemmpelt.
MFG
Patrick

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha. Ja. Etwas Gefaerdung gehoert doch auch dazu. Mit der zu lauten Musik 
zerdroehnt man sich das Gehoer. Dann saugt man noch an einem Doobie, 
zieht ne Linie rein, schaut in einen Laser und mit 40 kann man sich auf 
die Schulter klopfen ... ich hab das Groebste ueberstanden...

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schätze bei Laserpointern haftet der Hersteller wenn dumme Jungs 
reingucken, also baut man die dem Zweck entsprechend nicht 
überdimensioniert, dann passiert nix. Ausser bei den grünen 
China-Pointern mit 100mW IR-Leistung mangels Filter.

Bei Laseranlagen für Showzwecke ect. findet sich bestimmt irgendwo ein 
Haftungsausschuss, der den Betreiber der Anlage an den Strick hängt, 
wenn er das Ding nicht Zweckgemäß nach Bestimmung verwendet.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, so harmlos sind die Showlaser nicht. Es gibt Fälle von 
Brennflecken auf Kamerasensoren, die in solchen Umgebungen verwendet 
wurden!

Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zacc schrieb:
> Ha. Ja. Etwas Gefaerdung gehoert doch auch dazu.

Jaja, was ist heute schon nicht mehr schädlich.
Laut Wiki ist die Klasse 3b (5mW bis 500mW)
>Die zugängliche Laserstrahlung ist gefährlich für das Auge und in
>besonderen Fällen auch für die Haut. Diffuses Streulicht ist in der Regel
>ungefährlich. (Laser von CD-/DVD-Brennern; Laserstrahlung allerdings nicht
>direkt zugänglich)
nur zwischen 5mW und 500 ist eine sehr grosse Spannweite. 
CD/DVD/Blue-Ray Geräte haben ja Laser drinn die schon locker um die 
100mW schwanken. Also wenn jemand jetzt einen 10mW Laser verwendet, ist 
dieser bei Bewegung und Savety-Einheit (nur bei den profi-Geräten => 
>500 Euro), die innerhalb von ca 10ms reagiert immer noch gefählich?

Tine Schwerzel schrieb:
> Nunja, so harmlos sind die Showlaser nicht. Es gibt Fälle von
> Brennflecken auf Kamerasensoren, die in solchen Umgebungen verwendet
> wurden!

Das wären dann wohl günstige Produkte, die das Wort Sicherheit nicht 
kennen und sehr Leistungsstarke Laser verwenden und zusätzlich auch noch 
die bekannten Sicherheitsvorschriften missachten.

Autor: locu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei showlasern ist aber vor dem spiegel immer eine bewege-einrichtung 
aus 2 spiegeln verbaut. hinzu kommt, dass die laser ein- und 
ausgeschaltet werden, je nachdem, wo man laser haben will und wo nicht.

die steuerung des ganzen ist so gebaut, dass der laser automatisch 
dunkel geschaltet wird, wenn sich die spiegel für einen gewissen 
zeitraum deltaT nicht bewegen. dieser zeitraum ist so gewählt, dass 
dadurch keine gefährdung für menschen enstehen kann.

und genau deshalb sind solche showlaser auch frei verkäuflich.

Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
locu schrieb:
> und genau deshalb sind solche showlaser auch frei verkäuflich.

?? Welche Showlaser meinst du jetzt? die billig-Version oder die Profi 
Variante? Oder die die Photo-Sensoren bei Kammeras verbrennen?

Ich glaub mich daran erinnern zu können mal auf laserfreak.net einen 
Beitrag über die "nicht" verbauten Savety-Einheiten gelesen zu haben.
Ausserdem kann ich mir extrem schlecht vorstellen dass bei einem Produkt 
welches gerade mal 300 Euro kostet schnelle Galvos verbaut sind (eher 
langsame Schrittmotoren) und nebenbei noch so schöne 20 oder 50mW Laser 
drinnen sind die sicherlich nicht über Feedbacks von den Controllern und 
den Galvos verfügen.
Wer sich mal eine "grobe" Preisübersicht machen möchte, was in etwas 
besseren Geräten verbaut ist: www.mylaserpage.de
=> schnell mal 1000 Euro für nur ein Laser aber mit allen 
Sicherheitstechniken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.