mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DCF77 + Bascom


Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
wer hat schon mal erfolgreich das dcf77-Signal eingefangen und
decodiert?
ich versuche - bislang ohne Erfolg -:
hardwaremässig: Conrad dcf77-modul 641128, AVR=2313 und LCD-Display
2x16.
Frage hierzu: muss der invertierte oder nicht-invertierte Ausgang
benutzt werden?
Ist der Pull-up-Widerstand erforderlich?
Am Oszillographen kan ich das DCF-Signal sehen, ist also vorhanden.
Softwaremässig: möchte ich es mittels BASCOM "einfangen" und dann
weiter bearbeiten. Aber es scheitert hier schon am "Einfangen".
Kann mir hier jemand "auf die Sprünge" helfen?
Wäre für jede Info dankbar!! Marcus.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist ein Beispiel in Assembler:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-23408.html#new

Ich hätte auch was in C (funktioniert aber exakt gleich).

Wichtig ist, daß man nicht die Impulstests wegläßt, sonst kann es zu
Fehlanzeigen kommen.

Auch muß immer eine Uhr nebenbei laufen, damit Empfangsstörungen
überbrückt werden.


Peter

Autor: Christoph Beurer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marcus,

ich habe so etwas 'quick and dirty' schon mal versucht (siehe
Anhang). Funktioniert auch bei gutem DCF-Empfang problemlos. Leider
passt das Programm nicht in den 2313, ist aber vielleicht als Anregung
geeignet.

Gruß

Christoph

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es auch den sourcecode zum dekodieren von dem DCF-77 signal in
Bascom? ich würde mir gern eine Uhr baun, die ich mit dem Signal
abgleichen kann. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

MfG Andy

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal in Christoph's Anhang ;-)

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verdammt hand an kopf hau nicht gesehn

Autor: CHristoph Beurer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe den e-mail Anhang eigentlich nur deshalb geschrieben weil ich mit
der App-Note von MCS nicht weiter gekommen bin. Da das Programm sicher
nicht besonders ist wäre ich für Verbesserungsvorschläge dankbar.

Meldet euch wenn Ihr enstsprechende Vorschläge habt.

Gruß

Christoph

Autor: Benjamin Munske (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe das DCF-77 Modul von ELV, allerdings funktioniert das gar
nicht! Ich habe es mit einem Pullup-Widerstand an einen Portpin
angeschlossen und gemessen, allerdings kommt dort nicht die Bohne an
Daten an. Ist der Empfang von den Dingern so schlecht oder ist mein
Modul evtl. kaputt?

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay nun bin ichs nochmal - Gibt es hier auch eine .bas Datei die mit
einem 8515 kompatibel ist? Oder kann ich auch die mega8 Version
nehmen?

Andy

Autor: axelf0305 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph,

hast du es schon mal mit einem freilaufenden Timer probiert
 config timer0 = timer, prescale =1024
der permanent läuft und eine interruptroutine auslöst
 on timer0 timer0_isr
Jetzt lädst du ihn noch mit einem Outputcompare
(bei 4mHz und prescale 1024)
ergibt das ein wert von ca 39 für 10ms
 const reload =39
Nachdem der Timer gestartet ist
 enable timer0
Löst der Timer immer wieder alle 10ms einen Interrupt aus
 timero_isr:
hier setzt du deinen compare neu
 load Timer0, reload
 fragst den Pinzustand an Portx ab

Autor: axelf0305 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph geht noch weiter,

abfrage pin y an port x
 dcfin = pinx,y
und setzt ein flag das dein Timer ausgelöst hat
 flag_10ms = 1
Ende der Interruptroutine
 Return

Jetzt hast Du 10ms Zeit in deinem Hauptprogramm
diese Flag zu verarbeiten
und suchst dir die Übergänge von 0 nach 1
und 1 nach 0 als trigger heraus bei dcf77 je nach Signallage
Pulsbreite (0/1) 80ms-120ms =0
Pulsbreite (0/1) 150ms-220ms =1
Pause ca. 800ms normal
Pause 1800ms 59te minute
viel spaß beim proggen.

Gruß A.L.F.

Autor: Tobias R. (elkokiller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Beitrag ist ja schon ein bisschen älter.
Hat jemand das Schaltbild zum Bascomprogramm von Christoph Beurer?
Oder einfacher, wo und wie wird der DCF77 Empfänger angeschlossen?

Autor: Advors (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inzwischen wurde in BASCOM-AVR eine DCF77 - Funktionalität integriert.
Schau mal in der Hilfe unter CONFIG DCF77 ......

Autor: reza (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Christoph
do you have any idea about its schematic?
I would like to know how I should apply DCF77 signal to microcontroller,
thank you,merry christmas
reza

Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...
ich habe es so in C gelöst. funkt. bei mir ohne Problem auch bei 
Störstellen in der näheren Umgebung.

Ich werte die Zeit zwischen den Impulsen aus und nicht wie üblich die 
Impulslänge. Damit erspare ich mir das Toggeln.

Viel spass damit
Bye Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.