mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BC337 zum Schalten/Laden von USB Gerät?


Autor: Christian Sowada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mal eine kurze Frage. Ich verwende einen BC337-40 mit einem 1K 
Basiswiderstand um einen IPOD per USB zu laden. Geschaltet wird die 
Masse.

Mein IPod spring aber nicht an. Ich tippe darauf das der BC einfach zu 
schwach ist. Der IPod braucht ca. 200-300mA zum laden. Der kleine kann 
ja nur 625 mW ab. Ich benötige aber ca. 1,5W, oder?


Rechnung:
300mA * 5V = 1,5W

oder

500mA * 5V = 2,5W (500mA wie es die USB Spezifikation vorsieht)


Frage 1: Mach ich etwas total falsch? Transistor, Basiswiderstand, 
Berechnung.

Frage 2: Alternative Bauteile, z.B. FET (Gehäuse-kompatibel)

Natürlich ist meine Platine schon fertig und es klappt nicht :-D

Bei der Version 3 meiner Platine werde ich auf Gegenstück als PNP 
Wechseln um die 5V zu trennen und nicht die gemeinsame Masse 
(DESIGN-FEHLER - wird auch für die serielle Kommunikation benötigt ;-) )


Danke

Christian

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die mW-Angabe des Transistors bezieht sich auf die Leistung, die er 
selbst maximal in Waerme umsetzen kann, nicht auf die der Last dahinter.

Ich tippe darauf, dass der Spannungsabfall am Transistor ausreicht, um 
dem IPOD das Laden zu vermiesen und wuerde deshalb einen MOSFET mit sehr 
niedrigem Rds(on) empfehlen.

Volker

Autor: Christian Sowada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, das passt auch damit zusammen, das der BC komplett kühl bleibt.
Die IPod Logik scheint das Laden gar nicht erst zu starten.

Du meinst die ca. 0,7V die am Transistor abfallen?
Ok, dann bleiben noch 4,3V.

Also MOSFET sind aber allesamt etwas groß im TO-220 Gehäuse.
Muss das so groß sein?
Die 500mA bei 5V scheinen ja nicht das Problem zu sein.

Gibt es da einen Wald-und-Wiesen MOSFET, der geeignet ist? Am besten was 
in mein Layout mit ggf. etwas biegen passt.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem iPod genügt nicht das Anlegen der Versorgungsspannung an USB; auch 
die beiden Datenleitungen müssen definierte Spannungspegel aufweisen, 
damit die Ladeelektronik aktiv wird.

Hier wird ein Selbstbau-Gerät beschrieben, das iPods laden kann:
http://www.instructables.com/id/MintyBoost!---Smal...

Autor: Christian Sowada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, leider habe ich vergessen zu erwähnen, das es ohne 
Transistorschalter funktioniert. In der Version 2 meiner Schaltung, 
wollte ich das Dauerladen ausschalten können.

Ich möchte diese Schaltung im meinem Auto dauerhaft mit Dauer-Plus 
betreiben, damit der Mikrocontroller immer reagieren kann.

Autor: Christian Sowada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab jetzt mal etwas gesucht. Ich habe den MOSFET "IRLU 024N" 
rausgesucht.
Der ist direkt TTL tauglich und hat einen niedrigen RDS(on) von 0,065 
Ohm.

Der sollte doch als Ersatz taugen? Oder?

Autor: dsgbn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wollte ich das Dauerladen ausschalten können.

Und wozu das?

Gast

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Sowada schrieb:
> So, hab jetzt mal etwas gesucht. Ich habe den MOSFET "IRLU 024N"
> [...]
> Der sollte doch als Ersatz taugen? Oder?

Ja, klingt gut. ;)

Volker

Autor: Christian Sowada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte halt vermeiden, das meine Autobatterie unnötig entladen wird. 
Es ist doch günstiger, wenn ich nur ~25mA im Standby anstatt von 
300-400mA (IPod laden, Displaybeleuchtung an) verbrauche.
Und nein, ich will die Schaltung nicht an die Zündung hängen, da ich mit 
der Schaltung am IBus des Autos hänge. Damit habe ich jederzeit die 
Möglichkeit, weitere Dinge mit dem Auto anzustellen. Z.b. 
Coming-Home-Funktion der Scheinwerfer, Reaktion auf FFB usw.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Sowada schrieb:
> Ich möchte halt vermeiden, das meine Autobatterie unnötig entladen wird.
> Es ist doch günstiger, wenn ich nur ~25mA im Standby anstatt von
> 300-400mA (IPod laden, Displaybeleuchtung an) verbrauche.

Du kannst davon ausgehen, dass die Ladeschaltung im iPod auf Standby 
zurückschaltet, sobald der Akku geladen ist. Ein LiPo Akku der nicht 
mehr geladen wird, zieht auch keinen Ladestrom mehr.

Wie's beim iPod ist weiß ich nicht. Aber zumindest beim iPhone hat man 
eher das umgekehrte Problem: Das das Ding das Display wegschaltet, wenn 
die Navisoftware nicht höllisch aufpasst :-)

Autor: Christian Sowada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich hatte beim testen immer das Gefühl, das die Ladeanzeige nie 
verschwunden ist. Hab aber den Strom nicht nachgemessen. Vielleicht 
sollte ich das mal machen.

Zum Display, ich meinte ein normales Text-LCD-Display, nicht das des 
IPod's. Ich lasse mir alle Informationen auf dem Textdisplay anzeigen. 
Was der IPod macht, ist mir egal ;-).

Ich werde mir aber auf jeden Fall mal ein paar von den genannten FETs 
zulegen, fehlen mir noch in meiner sehr kleinen Sammlung.


ABER, ich muss mich mal bei allen Bedanken, die soooo schnell auf meine 
DAU-Fragen geantwortet haben. Danke, danke. danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.