mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Fax von Unbekannt


Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bekomme seit neusten immer wieder Werbefaxe auch aus dem Ausland.
Ist das jetzt ne neue Masche. Darf man denn auch Werbefaxe ohne 
rufnummeranzeige verschicken? Was kann man dagegen machen?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Faxe ohne Rufnummer sperren oder mal für eine Woche das Fax abklemmen...

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß das ich in meiner Fritzbox(Speed-Box) Einkommende Anrufe die 
keine nummer übertragen Sperren kann. Aber ob das ausschließlich für 
Faxe geht muß man mal sehen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
> Ich weiß das ich in meiner Fritzbox(Speed-Box) Einkommende Anrufe die
> keine nummer übertragen Sperren kann. Aber ob das ausschließlich für
> Faxe geht muß man mal sehen.

Das geht nur für alle Rufnummern pauschal.

Ein Ausweg wäre, die Faxe von der FB direkt als .pdf an eine 
EMail-Adresse weiterzuleiten, oder auf einem USB-Stick abzulegen - 
sofern deine FB das kann.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja das macht meine FB auf Stick und als eMail. Nur sorry nervt mich 
das aber trotzdem.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
> Na ja das macht meine FB auf Stick und als eMail. Nur sorry nervt mich
> das aber trotzdem.
Auch wenn es dein Problem nicht direkt löst: Nicht nerven lassen, 
sondern die Sache gelassen sehen...
Wenn man sich aufregt bringt das auch nix, außer hohen Blutdruck ;)
Ich nutze z.B. von diverse Werbebotschaften seit Jahren die Rückseite 
für Probeausdrucke etc. und habe so sicher schon die ein oder andere 
Packung Kopierpapier gespart, und muss dafür nicht einmal aus dem Haus, 
und entspannter lebt es sich auch, manchmal ist sogar der ein oder 
andere Briefumschlag dabei :)

Wenn du auf das Fax prinzipiell eine Zeitlang verzichten kannst würde 
ich wie gesagt den Empfang einfach mal für eine Zeit komplett abstellen, 
ggf. auch nur auserhalb der "Geschäftszeiten" also z.B. Abends, wenn das 
Fax immer zurückgeht verlieren die Versende ggf. bald die Lust.

Wenn das ganze per Mail zugestellt wird, vieleicht läßt sich das ganze 
auch mit einem entsprechendem Filter regeln? (Ich weiss nicht wie die FB 
die Betreffzeile wählt, wenn es sowas ist wie Fax von Nummer <unbekannt> 
kann man das ja wunderbar gleich automatisch in den Müll verschieben 
lassen...)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Ich nutze z.B. von diverse Werbebotschaften seit Jahren die Rückseite
> für Probeausdrucke etc. und habe so sicher schon die ein oder andere
> Packung Kopierpapier gespart,

Ist das jetzt logisch? Nee. Das Fax wird auf von Dir gezahltem Papier 
gedruckt, da "sparst" Du also gar nichts.

> und muss dafür nicht einmal aus dem Haus,
> und entspannter lebt es sich auch, manchmal ist sogar der ein oder
> andere Briefumschlag dabei :)

Leute, die Briefumschläge faxen, sind allerdings cool.

Wer hingegen wie der Threadstarter Faxe als PDF-Dateien empfängt, kann 
noch nicht mal deren Rückseite für Probeausdrucke nutzen.

So ein Mist aber auch

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
>> Packung Kopierpapier gespart,

> So ein Mist aber auch

Dann muß ers eben wie die Altvorderen machen - mit der linken Hand...

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Ist das jetzt logisch? Nee. Das Fax wird auf von Dir gezahltem Papier
> gedruckt, da "sparst" Du also gar nichts.
Das war jetzt auf postialische Werbebotschaften bezogen, über welche 
sich einige Leute auch stundenlang aufregen können... sorry für das 
Missverständnis ;)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, Du redest von mechanischem Spam. Der ist zumindest bei mir sehr oft 
beidseitig bedruckt, auch möchte ich meinem Drucker nicht irgendwelches 
irgendwo vorgefaltetes Papier zumuten, das mit weiß Gott was für Farben 
bedruckt wurde. Würde ich noch eine Nadelratze nutzen, sähe das 
vielleicht anders aus, aber so ein Farblaser ist etwas zimperlich. Zumal 
meiner beidseitig druckt.

Direkt neben den Briefkästen steht bei mir im Haus ein großer 
Werbesammelbehälter, der alle paar Tage in die Altpapiertonne entleert 
wird.

Ist trotzdem eine Unverschämtheit, denn das Entleeren der Altpapiertonne 
kostet Geld (ist nicht so wie mit dem dummen Punkt, der "gelben Tonne", 
wobei man das an anderer Stelle schon abgedrückt hat).

Glücklicherweise nimmt die Menge des mechanischen Spams ab; der nämlich 
verursacht bei den Versendern Kosten. Zwar fördert die Post das 
Versenden mechanischen Spams durch sittenwidrige Niedrigtarife, aber 
auch dafür sind die Fußpilzproduzenten allmählich zu geizig.

Und das ist auch gut so.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit Werbefaxen hab ich kein Problem, seit
alles erstmal über den Bildschirm kommt und dann erst
ausgedruckt wird.

Der PC ist von 22 - 7,30 abgeschaltet.
 ( Also Faxleitung tot )

In den letzten 10 ! Jahren hat sich nur einmal jemand
beschwert, er könnte mir kein Fax schicken.
( Das war wohl so ein Frühaufsteher )

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Leute, die Briefumschläge faxen, sind allerdings cool.

YMMD

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.