mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leistungswiderstände kaufen


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht weiß ja jemand von euch, wo ich Leistungswiderstände 
herbekomme.
Diese sollten folgende Kriterien erfüllen. Leistungsabfall max. 1500W 
und der Gesamtwiderstand sollte nicht größer als 40mOhm sein. Ich kann 
bis zu 5 Widerstände in Reihe schalten.

Vielen Dank schon mal für Tipps

Gruß

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leistungsabfall max. 1500W
>und der Gesamtwiderstand sollte nicht größer als 40mOhm sein. Ich kann
>bis zu 5 Widerstände in Reihe schalten.

Fünf Heizlüfter ausm Baumarkt?

P = U * I
R = U / I

Tja, zwei unbekannte;) Welches U oder welches I ist gefordert?

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:

> P = U * I
> R = U / I
>
> Tja, zwei unbekannte;) Welches U oder welches I ist gefordert?

P = I*I * R

keine Unbekannten. I = 194A. U = 7,76V.

Für kurze Versuche dicke Kabel im Wassereimer.

Für längeren gebrauch Heizlüfter mit umgebauter Heizung (Dickeren Draht)

Grüße, Peter.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1500W ueber 40mOhm, sind 200A und 7.75V. Normalerweise hat man fuer 
diese Strome viel kleinere widerstaende.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte diese empfehlen (auch wenn's keine Widerstände sind):
http://www.allegromicro.com/en/Products/Part_Numbe...

Haben 100µOhm und sind µC-Kompatibel.

Ach ja: bei Spoerle zu kriegen. ;)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Tja, zwei unbekannte;) Welches U oder welches I ist gefordert?
>P = I*I * R
>keine Unbekannten. I = 194A. U = 7,76V.

Weiß ich doch, wollte nur mal wissen ob Bernd weiß was er tut;)

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry die allerwichtigsten Werte hab ich vergessen. max 14V und ca. 180A

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sorry die allerwichtigsten Werte hab ich vergessen. max 14V und ca. 180A

Bei 14V sind es aber 350A. Und die Leistung 4900W.
Du weißt nicht was du tust;)

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Sorry die allerwichtigsten Werte hab ich vergessen. max 14V und ca. 180A

Musst du die Widerstände umschaltbar machen.

Elektronische Lasten gibt es auch. Fa. Statron vielleicht.

Grüße, Peter.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar weiß ich was ich mache. es werden linear power mosfets davor 
geschalten und die begrenzen das ganzen schon. An den Mosfets fällt auch 
schon was ab, also rechnen kann ich schon selber.

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Klar weiß ich was ich mache. es werden linear power mosfets davor
> geschalten und die begrenzen das ganzen schon. An den Mosfets fällt auch
> schon was ab, also rechnen kann ich schon selber.

Mein letzter Vorschlag:

Einige 10 Dale- Hochleistungswiderstände auf Kühlkörper mit 
Zwangsbelüftung. Letztere brauchst du auch für deine linearen Mosfets.

Grüße, Peter

Autor: Jürgen W. (juergenw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal auf www.fuderholz.de. Dort gibt es spezielle Ausführungen 
von Widerständen und Heizelementen. Auch Sonderanfertigungen sind dort 
kein Problem.

Gruß
Jürgen

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es einen speziellen Grund, weshalb du unbedingt mit Widerständen 
Leistung verbraten musst?
Mit den Hall-Sensoren ist das nicht nötig, siehe meinen Link im Post 
weiter oben. ;)

Bring' die Leistung dorthin, wo sie gebraucht wird. Nicht für die 
Messtechnik opfern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.