mikrocontroller.net

Forum: Platinen eagle 5.x - ein Net, zwei Namen? Wie?


Autor: Karel Marsalek (marsalek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Kollegen,
über meine Platine wird eine 5V Versorgungsspannung zwischen zwei SUB-D 
durchgeroutet. An der Eingangsseite sollte das Signal +5V-IN heissen und 
am anderen Ende +5V-OUT. Mein Ziel ist es, wenn die SUB-D`s im Schema 
angeschlossen werden und die Anschlüsse mit den Signalnamen beschriftet 
werden, dass die Signalnamen aussagekräftig sind. Wie geht das?

Da ein Net anscheinend über die ganze Länge nur einen Namen tragen kann, 
tendiere ich dazu, dazwischen einen 0 Ohm SMD Widerstand zu platzieren, 
ist aber eine Krücke...

Danke
Karel

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nenn das Netz einfach nur +5V und die Stecker einfach IN und OUT, das 
ist sauber...

Woher soll der Eagle bei 2 netznamen wissen welches Netz wo endet und wo 
das andere anfängt??

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Beschriftung wird m.E. nicht im NET Layer gemacht.

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karel.

> Da ein Net anscheinend über die ganze Länge nur einen Namen tragen kann,
> tendiere ich dazu, dazwischen einen 0 Ohm SMD Widerstand zu platzieren,
> ist aber eine Krücke...

Ja. Und zwar eine gewaltige. :-)
Netznamen sind als Beschriftung eher ungeeignet.....

Schreib das einfach mit dem Textwerkzeug dahin, was Du gerne 
hättest......
wo Platz ist, und wo Du magst. Entweder in den Bestückungsaufdruck oder 
in eine Kupferlage.....hat beides Vor- und Nachteile. Wenn Platz genug 
ist, und EMV nicht dagegenspricht, würde ich wegen "wischfester" eine 
Kupferlage bevorzugen......aber ich bin nicht der Papst. Entscheide 
selber.

Noch eine Idee: Mich stört das Konzept der Namen und Anschlussarten 
gelegentlich aus dem umgekehrten Grund.....ich habe eine oder mehrere 
Sicherungen, aber beide Seiten sind "Versorgung"......und gehören zu 
unterschiedlichen Netzten.....bei Dir könnte ja noch eine Sicherung 
fehlen, oder was treibst Du, um zu Verhindern, das viel kaputtgeht, wenn 
einer den Ausgang kurzschliesst? Wenn Du also statt des Nullohm 
Widerstandes eine u.U. sinnvolle Sicherung einführst, wäre das Problem 
ja auch weg.....

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de



Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Depression.
Jeder echte Wettbewerb ist ruinös. Darum beruht jede funktionierende 
Wirtschaft auf Schiebung.

Autor: Karel Marsalek (marsalek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
danke für eure konstruktiven Beiträge! Die Idee die Beschriftung in die 
Kupferlage zu machen gefällt mir auch.

Karel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.