mikrocontroller.net

Forum: Platinen Pumpe gesucht?


Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte jedem mal nen Tipp geben der ne Pumpe sucht, um Luft in sein 
Ätzgerät zu pumpen.

Storz Pelvi Cleaner

Ist eigentlich für Endoskopie gedacht, benutze es seit nem halben Jahr 
und kann mit nicht beschweren. Fördert oderntlich Luft in die Küvette 
und ist echt gut das Ding. Kostet bei EBay um die 20-40€

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
endoskopie + gebraucht = arschkarte!
SCNR =)

Autor: rigo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu soll das gut sein? Eine kleine einfach Membranpumpe für 7,-€ neu 
reicht auch...

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat aber bei weitem nicht den durchsatz.
ich hab mir auch eine aquarienpumpe für 32eur gegönnt, die ordentlich 
pustet und auch alle löcher des perforierten blasenschlauchs freihält.

Autor: Alexander Sewergin (agentbsik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch eine billig Aquarienpumpe ( Membranpumpe). Die war so 
aufgebaut, dass man mit einem 50Hz Wechselfeld einen Magneten an und 
abgestoßen hatte und damit die Membran zum Schwingen brachte. Leider war 
der Hub der Membran sehr bescheiden. Daraufhin habe ich einfach den 
alten Magnet durch einen Neodymmagnet getauscht und schon hatte ich ca 
die doppelte Fördermenge.

Autor: Selberätzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falscher Ansatz,

anstatt das Ätzmittel zum blubbern zu bringen sollte man selbiges
auf die Platine sprühen.

Ist sehr viel wirksamer, braucht einen kleinen Motor und ist über die
Gleichspannung (Drehzahl) einstellbar.

Das Plastik-Saugrohr mit dem Propeller ist schnell gebaut.

Ohne Heizung, altes FE-CL3, nach 3 Minuten ist die Platine geätzt.

Sä

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> endoskopie + gebraucht = arschkarte!
> SCNR =)

Erläuter mal wieso man die Arschkarte hat? STORZ baut robust kann nicht 
meckern

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haua haua, Google und Wikipedia offenbar wieder/immernoch down...
http://de.wikipedia.org/wiki/Endoskopie#Medizinisc...

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das war keine ernst zu nehmende antwort!
ich bin ja auch deiner meinung, dass eine stärkere pumpe nicht schaden 
kann.

arschkarte daher, weil ein endoskop häufig zur koloskopie genutzt wird. 
http://de.wikipedia.org/wiki/Koloskopie

nur daher =)

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David ... schrieb:
> Haua haua, Google und Wikipedia offenbar wieder/immernoch down...
bei mir weder noch. sitz direkt am rechenzentrum.
evtl dein ISP?

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber die Pumpe hat doch nichts direkt mit dem Anus oder Mastdarm sowie 
Dickdarm zu tun *kopfschüttel.

Und da hängen noch 2 Sachen dazwischen die einiges auffangen

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann schrieb:
> Aber die Pumpe hat doch nichts direkt mit dem Anus oder Mastdarm sowie
> Dickdarm zu tun *kopfschüttel.
ich saaag doch, dass das nicht ernst zu nehmen war.
hat auch sonst jeder gemerkt =)

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einzigste Manko an dem Teil ist, das die laut ist. Aber sonst, TOP

Autor: Tiesto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
natürlich ist die laut...und viel zu groß...geht selbstverständlich 
auch, aber es ist so, als würde man jeden Morgen mit nem Sattelschlepper 
zum Bäcker fahren...Männers, das ist doch kein Arbeitsmittel zur 
SMD-Bestückung! Wie oben schon gesagt, die Pumpe kann fast nicht klein 
genug sein...es wird ja praktisch kaum Förderleistung benötigt, nur der 
Druck sollte halbwegs stimmen.
Wenn der Postmann zur Sackkarre greift, um das "Pümpchen" für SMD zu 
liefern, dann läuft doch was falsch. Die richtige Pumpe kommt im Brief.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> David ... schrieb:
>> Haua haua, Google und Wikipedia offenbar wieder/immernoch down...
> bei mir weder noch. sitz direkt am rechenzentrum.
> evtl dein ISP?

Nein, bei mir geht alles, das war fuer nette-mann ;)

Autor: nette mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Tiesto (Gast)
Datum: 15.02.2010 06:52

natürlich ist die laut...und viel zu groß...geht selbstverständlich
auch, aber es ist so, als würde man jeden Morgen mit nem Sattelschlepper
zum Bäcker fahren...Männers, das ist doch kein Arbeitsmittel zur
SMD-Bestückung! Wie oben schon gesagt, die Pumpe kann fast nicht klein
genug sein...es wird ja praktisch kaum Förderleistung benötigt, nur der
Druck sollte halbwegs stimmen.
Wenn der Postmann zur Sackkarre greift, um das "Pümpchen" für SMD zu
liefern, dann läuft doch was falsch. Die richtige Pumpe kommt im Brief.




///

Thema verfehlt....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.