mikrocontroller.net

Forum: Markt [V] Netzteil 19V-35V Imax=500A


Autor: Alexander P. (alexp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hätte eine Piller Gleichstromanlage rumstehen, die kann 19V-35V bei
Imax=500A.

Gleichstrom: 19V-35V 500Amax
Einspeisung: 380V 3Ph 50Hz

Lxbxh: 1,75m x 0,60m x 1,73m
Gewicht: etwa 900kg (geschätzt)

Dies hier ist die letzte Möglichkeit das Teil vor der Zerstörung durch 
mich zu retten. Hintergrund: das Gerät beinhaltet ca. 400kg Kupfer. Wenn 
ich diese auschlachte bekomme ich ca. 1500EUR fürs Kupfer.

Ernst gemeinte Angebote bitte per PN bis spätestens 01.03.2010.
Ich kann auch gerne die Schaltpläne zuschicken.

Fragen?-immer her damit.


Gruß, Alex P.

PS: Standort Nähe Ingolstadt

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freu Dich wenn Du das Kupfer verkaufen kannst.
Falls das Schlachtfest beginnt:

Ich hätte gern die rechteckigen und runden Anzeigeinstrumente sowie das 
schwarze Drehteil (Stelltrafo/Poti) mit Knopf und Skala (In der Mitte 
des rechten Bildes) :-)

Autor: AlexP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andrew,
können wir gerne machen.

Kannst dir ja schon mal überlegen, was dir der Spaß wert ist.

Schöne Grüße,
AlexP

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommst du auf die 400kg Kupfer? Ich kann mir das kaum vorstellen. 
Ich habe hier einen Trafo mit gut 17kVA, also eine ähnliche Dimension 
und der wiegt 142kg. Davon ist vielleicht dann noch die Hälfte Kupfer. 
Ich dachte auch ich zerleg den des Kupfers wegen, aber als ich 
festgestellt hab wie wenig das tatsächlich ist wars mir dann doch zu 
schade und so steht das Ding weiter bei mir im Keller rum...

Autor: AlexP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stephan,
ich hab die Wicklungen abgemessen, dann das Volumen berechnet und mit 
der Dichte von Cu multipliziert. So komme ich etwa auf 400kg.

Evtl magst du mal die Abmaße der Wicklungen von deinem Trafo zu nehmen 
und mir mitzuteilen. Dann habe ich vielleicht Interesse den zu kaufen...

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahso, ok. Dabei muss man nur aufpassen dass man Hohlräume zwischen den 
Windungen nicht übersieht und Isoliermaterial abzieht. Bei so 
Leistungstrafos ists schon mal üblich dass Kupferschienen mit ein paar 
mm Dicke aufgewickelt sind und zwischen den Windungen bis zu 1cm Abstand 
ist. Wieviel kVA und welche Ausgangsspannung hat denn der Trafo in der 
linken Tür? Und was sind das für Teile rechts unten? Drosseln oder auch 
Trafos? Welche Nennwerte und wie viele Phasen?

Ich bin gerade zu faul um in den Keller zu gehen und die Wicklung 
auszumessen. Aber ich würd ihn eh nur dann hergeben wenn ich so das 
doppelte des Kupferpreises bekommen würde.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. schrieb:
> Und was sind das für Teile rechts unten?


Tippe eher auf Transduktoren

Autor: Hausmeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von was war dieses Netzteil?
Zum Galvanisieren?
500A ist ja nicht gerade wenig.

Autor: AlexP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. schrieb:
> nur dann hergeben wenn ich so das
>
> doppelte des Kupferpreises bekommen würde.

dann wird mein Interesse deutlich kleiner ;-))

Hausmeister schrieb:
> Von was war dieses Netzteil?

Soweit ich weiß, um irgendwelche Turbinen zu starten...


Zu den Fragen zum Netzteil:
Der Trafo in der linken Türe müsste 25kVA haben. Den Rest schau ich nach 
und poste heute abend.

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin hier in 77694 Kehl und es interessiert mich,
ob die Kiste konstannt 24V DC +/- 5% abgeben kann.

Grüße
Michelle

Autor: AlexP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> Also ich bin hier in 77694 Kehl und es interessiert mich,
> ob die Kiste konstannt 24V DC +/- 5% abgeben kann.

Hallo,
das Gerät sollte dies grundsätzlich können. Ich kann gerne die 
Schaltpläne des Netzteils zuschicken. Bitte die E-Mail per PN mitteilen. 
Standort wäre im Altmühltal (92345 Dietfurt).


zu den Fragen von Stephan S.:
Der Große Trafo hat 25kVA mit folgenden Ausgängen:
3x35V
3x38V
3x41V
3x44V

Die 6 Teile auf der rechten Seite sind vermutlich gleiche Trafos. Die 
üblichen Daten sind jedoch nicht auf den Typenschildern vermerkt - es 
steht nur ne Typbezeichnung drauf.

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
E-Mail ist:  michelle.konzack ÄTSCH tamay-dogan.net

Der Trafo ist genial geeignet, für 2 Anwendungen:

1)  24V Notstromanlage
2)  Solar-Baterie-Converter

Der Trafo würde mich auch schon alleine interessieren,  :-D  denn der 
Schrank ist doch etwas groß für meine "Mini Power-Plant" mit 40kW 
Solarleistung (12 x 16 Module zu je 210W).

Die Solar-Module haben eine Belastungsspannung von 68V (Leerlauf 88V) 
und laden einen Cluster an "HighPower LiPoly SmartBatterien" (32 x 10 
Zellen mit 250Ah).

Der stärkste 48V Trafo den ich habe ist 4kVA aber Singel-Phase.
Verwenden tu ich 120A PowerMOSFET von NXP.

Ansonsten habe ich hier 14 Trafos mit 6kVA und jeweils 4 x 16V/93A 
Ausgang und waren anscheinend für 24VDC => 230VAC Umformer gedacht.

Für Deinen GROSSEN würde ich ein paar von meinen KLEINEN verscherbeln... 
:-D  ich wüßte garnicht, wo man so eine Kawenzmann überhaupt her 
bekommt, wenn man ihn nicht gerade per Sonderanfertigung wickeln lassen 
müßte.

Grüße
Michelle

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nicht ganz worauf du raus willst, aber wenn ich so viele 
Solarmodule habe (hab auch gut 40kWp aufm Dach), dann fände ich das im 
Hinblick auf den Wirkungsgrad ne ziemlich dämliche Idee die mit 24 V 
Trafos hochzusetzen. Jedes mal die Durchlass- und Schaltversuche vom MOS 
oder IGBT... Schonmal über ne Reihenschaltung von Modulen nachgedacht?

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein locales stabilisiertes 24V Netzwerk

Die Solar-Converter liefern 24V local und 48V distributed

Sprich wenn Du 24V benötigt wird die Solarspannung mit einem 
Wirkungsgrad von bis zu 97% von 66V auf 24V convertiert dank der Technik 
von "National Semiconductor"


Wenn Du nicht die volle Leistug auf der "localen power rail benötigst" 
wird der 48V Convrter aktiv und stellt die spannung für die LiPoly-Lader 
zur verfügung welche 48V bei 43V Ladespannung (= 10 Zellen) benötigen

Wenn keine Solarenergie zur verfügung steht, wird die 37V 
Batteriespannung in 24V umgewandelt...

Die Batterien haben 37V/60Ah (10 Zellen) und einen Asgang von 24V/15A.

Das ganze wird durch den "Mini PowerPlant Controller" über CAN 
gesteuert.

Leistung.

32 x  HighPower LiPoly SmartBatterie 60Ah

16 x  Solar-Converter mit je 1kW
      jedes Modul 210W/66V und 4 Module parallel

 2 x  Wind-Motor Controlelr mit je 1kW
      Ich verwende den Rutland 1802 mit 720W

 1 x  Netzteil 230V/3kVA SingelPhase
      welche die locale 24V Power Rail speißt

Meine idee ist es nun, ein Distributed Netzteil zu bauen das Alle 
Mobilhomes, Mobiloffices und Mogbilworkshops zusammen versorgt.

Sprich, ich benötige entweder 24V oder 48V Spannung und das ganze 
regelbar mit einigen mV wegen der parallesierbarkeit.

Die Digital-Elektronik habe ich ja aus dem Solar-Converter, bzw., der 
HighPower LiPoly SmartBatterie.

Was ich ledigich benötige ist also die Lastelektronik für den 
Schaltregler und den pasenden Trafo.

mit der 35V ausgangspannung bekomme ich definitiv 24V geregelt mit 150A 
hin, was ich schon gemacht habe, aber der Kübel gibt maximal 500A her... 
bei 35V und bei 44V begrnzt durch den Drahtquerschnitt.

Allerdings scheint mir der Wirkungsgrad nicht sehr hoch zu sein...

25kVA bei 44V sind 568A aber ewenn er nur maximal 500A macht sind das 
schon erhebliche Verluste.

Grüße
Michelle

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergessen EXPLIZIT zu erwähnen:

Ich arbeite an einem Projekt "Mobile Eco City" welches 100% 24V powered 
ist wenn man von den 48V "Distributed Power" absieht.

Grüße
Michelle

Autor: AlexP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle - schau doch mal bitte in dein Postfach...

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex,

also ich habe vor 3 Stunden mit mit einer Herstellerfirma für 
Transformatoren in Offenburg gesprochen, bei der ich eigentlich solche 
Kalliber mir wickeln lassen will und prinzipiell würde mein Projekt es 
mit den 44V funktionieren....

Dein Transformator ist genauso alt wir ich und er wird mindestens noch 
mal genausoalt...  Die Dinger sind eigentlich nicht totzukrigen.

Das Problem ist nur das dieser Transformator einen sehr schlechten 
Wirkungsgrad von unter 80% haben.  Also wenn ich mal 44V/500A annehme 
sind das rein rechnerisch 22kVA gegenüber der aufgenommen Leistung von 
25kVA und theoretisch bis zu 88% Wirkungsgrad.

Die von mir angestrebten 3 Ringkerntransformatoren mit jeweils 12kVA und 
48V Ausgang kosten zwar ein vielfaches, haben aber über 95% Wirkungsgrad 
und auf die Laufzeit von 8 Jahren habe ich den Differenzpreis drin.

Also wirds diesesmal nichts...

Aber für jemand der privat eine 24V Stromversorgung benötigt die nicht 
24/7 laufen muß, ist er definitiv geeignet.

Grüße
Michelle

Autor: AlexP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michelle,
Schade...

Dann lass ich mal den count down weiterzählen und das Schlachtfest ist 
nicht mehr fern ;-((

Alex

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal versucht Helmut Singer anzudrehen? ;)

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es nur mir so oder redet Michelle in irgend einer Fremdsprache?

Ich habe immernoch nicht verstanden wozu man für eine Solar-Anlage solch 
einen Trafo braucht... Höchstens um ihn rückwärts zu betreiben.

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, denn wenn Du am werteste der Welt wohnst und kein VU da ist, biste 
Dir selber übrlassen.  Einen DC/AC Wandler dieser Größenordnung kostet 
mal 40.000 Euro und die hast die Hölle, wenn Du einen willst, der mit 
24V DC betrieben werden kann.

Auf der anderen Seite kann man damit aber auch eine Elekro-Fahrzeug 
aufladen. Meine beiden umgebauten (und ausgeschlachteten bzw 
abgespeckten) MAN 12x12 waren mit zwölf 8 kW Motoren von 24V 
ausgerüstet.  Batterieleistung war gut 173 kWh (Sonneschein G120)

Das neue Design ist aus vollstädig selfmade aus Inox, hat nur 1/3 vom 
Gewicht des MAN, verwendet 24V/4kW Radnabenmotoren und rennt mit
entweder

    1)  6 HighPower LiPoly SmartBatterien 37V/1500Ah
oder
    2)  32 HighPower LiPoly SmartBatterien 37V/250Ah

Für leztere bin ich gerade dabei einen zweiten Muster-Satz in China zu 
bestellen, denn erstere gehen derzeit über meine finanziellen 
verhältnisse.


Für solche Kalieber benötigst Du schon anständige Netzteile und Lader

Achja, nicht von der elektrischen leistung iritieen lassen, denn ein R5 
fährt auch mit 4kW gute 140km/h und vollgeladen mit LiPoly Batterien

Grüße
Michelle

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

diese alten Kästen beinhalten nie im Leben 400kG Kupfer.

Auch ist das ges. Gewicht übertrieben!

Nach meiner Kenntnis dieser Anlage liegt der Kupferanteil bei ca. 250kG, 
eher weniger!!

Gruß

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Nach meiner Kenntnis dieser Anlage
und deine "Kenntnisse" beziehen sich woher??

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.