mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Spartan 3E Starter Kit - Der Einstieg


Autor: Christian H. (chrikrocontroller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
seit heute bin ich glücklicher Besitzer eines Spartan 3E Starter Kits.
In der Uni haben wir im Rahmen einer Vorlesung die Möglichkeit gehabt 
ein solches Board zu bestellen und die Fähigkeiten dieses Boards 
scheinen wirklich sehr groß zu sein.
http://digilentinc.com/Products/Detail.cfm?NavPath...
Die Entscheidung zum Kauf viel bei mir nach der Empfehlung von Leuten, 
die meines Erachtens richtig was drauf haben. Denn bei diesem Board 
scheint man zu einem bezahlbaren Preis wirklich was Gutes in der Hand zu 
haben.

Ich habe bereits das Xilinx ISE Web Pack heruntergeladen und 
installiert. Soweit funktioniert auch alles, aber leider gelingt mir 
noch nicht sehr viel mehr als die Simulation meiner 
Verilog-Beschreibungen.

Nachdem ich sehr lange nach "Einstiegsmöglichkeiten" in die Materie 
gesucht habe, habe ich das folgende Buch gefunden. 
http://www.amazon.com/FPGA-Prototyping-Verilog-Exa...

Es scheint sehr gut zu sein, allerdings möchte ich ungerne so viel Geld 
investieren wollen, wenn es auch noch andere Möglichkeiten gibt in die 
Materie einzusteigen.

Um meine Vorstellungen von "Einsteigen" kurz zu erläutern: Das Board 
besitzt ja viele Schnittstellen, die ja auch benannt sind und die man 
auch in der Dokumentation 
http://www.xilinx.com/support/documentation/boards... 
nachlesen kann. Anfänglich würde es mir schon reichen, wenn ich einen 
einfachen Zähler auf die 7 LEDs legen könnte. Das Verilog-Modul wäre ja 
nicht besonders groß :) aber man muss ja auch noch eine UCF-Datei haben, 
die das Modul dann noch auf Board "abbildet".

Der kleine Anfang zum ersten kleinen Erfolg ich bekanntlich ja der 
schwerste Schritt. Über Anregungen und Hilfestellungen wäre ich als 
blutiger FPGA-Anfänger mit riesen Euphorie sehr dankbar.

Vielen Dank schon einmal im Voraus,
Christian H.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Verilog, Uni, Vorlesung und Sammelbestellung ... auch en freiwilliges 
Projekt mit dem FPGA? dann würd ich auf TU Darmstadt tippen ^^.

Also die Einträhe in der UCF datei für die LEDs sind  vollgende:
NET "led<0>" LOC = "F12" | IOSTANDARD = LVTTL | SLEW = SLOW | DRIVE = 4;
NET "led<1>" LOC = "E12" | IOSTANDARD = LVTTL | SLEW = SLOW | DRIVE = 4;
NET "led<2>" LOC = "E11" | IOSTANDARD = LVTTL | SLEW = SLOW | DRIVE = 4;
NET "led<3>" LOC = "F11" | IOSTANDARD = LVTTL | SLEW = SLOW | DRIVE = 4;
NET "led<4>" LOC = "C11" | IOSTANDARD = LVTTL | SLEW = SLOW | DRIVE = 4;
NET "led<5>" LOC = "D11" | IOSTANDARD = LVTTL | SLEW = SLOW | DRIVE = 4;
NET "led<6>" LOC = "E9"  | IOSTANDARD = LVTTL | SLEW = SLOW | DRIVE = 4;
NET "led<7>" LOC = "F9"  | IOSTANDARD = LVTTL | SLEW = SLOW | DRIVE = 4;

für die clk hab ich:
NET "clk" PERIOD = 20.0ns HIGH 50%;
NET "clk" LOC = "C9" | IOSTANDARD = LVTTL;


Wenn du die leds ansprechen willst is das recht einfach ...

einfach "input [7:0] led" in die definition deines moduls und schon 
kannst du die LEDs ansteuern ....

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> einfach "input [7:0] led" in die definition deines moduls und schon
> kannst du die LEDs ansteuern ....
Bist du sicher? Verilog scheint mir VERI UNLOGISCH, wenn Ausgänge als 
input deklariert werden müssen...  :-o

Autor: Christian H. (chrikrocontroller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal vielen vielen Dank für die Hilfe.

> Verilog, Uni, Vorlesung und Sammelbestellung ... auch en freiwilliges
> Projekt mit dem FPGA? dann würd ich auf TU Darmstadt tippen ^^.

Genau :D.

Hatte ich mir schon fast gedacht, dass ein paar von euch auch hier in 
dem Forum sein werden. Hier herrscht ja wirklich eine sehr freundliche 
und hilfsbereite Atmosphäre.

> Bist du sicher? Verilog scheint mir VERI UNLOGISCH, wenn Ausgänge als
> input deklariert werden müssen...  :-o

Ja, da meinte er wohl "output [7:0] led". Ich werde später gleich mal 
probieren ob es funktioniert. In diesem Zusammenhang dann auch ob man 
einfach noch ein "reg" einbauen darf, also "output reg [7:0] led".


Ich habe gerade noch etwas anderes gefunden, was auch sehr interessant 
aussieht. 
http://www.xilinx.com/support/documentation/boards... 
Ich weiß gar nicht, warum ich das noch nicht früher gefunden habe.

Bezüglich Büchern wäre ich trotzdem noch sehr dankbar, wenn da jemand 
Empfehlungen aussprechen könnte. In der Uni haben wir mir 
http://www.amazon.de/Computer-Architecture-Process... 
gearbeitet, wirklich ein tolles Buch!
Jetzt allerdings suche ich ein Buch das einen ein bisschen näher an die 
Praxis ranführt. Gerne auch ein bisschen näher an der Elektronisch, also 
wie kann ich mit einem digitalen Ausgang meines Boards ne Steckdose 
schalten, damit ich auch mal was größeres betreiben kann.

Vielen Dank.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.