mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Merkwürdiges Maus-Verhalten


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich beobachte es sporadisch, aber immer wieder und nicht nur auf einem 
Rechner und auch nicht nur unter Windows, sondern auch bei Linux:

Ich klicke im FF ein Link, oder versuche im Editor - egal, ob Scite, 
Visual Studio, oder sonstwas - auf eine Zeile zu positionieren; die 
Folge ist aber nicht, daß der Cursor dort steht, wo er sollte, oder daß 
der Link angeklickt ist, sondern lediglich, daß der Bildschirm ein Stück 
hochrollt.

In FF ist dann manchmal der Link als besucht markiert, oder auch nicht, 
er folgt ihm aber nicht.

Kennt den Effekt jemand, oder ist das am Ende eine Macke der 
equip-KVM-Switches, die ich benutze?

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Idee:

Kann eventuell daran liegen, dass Du eine optische Maus hast.
Manchmal werden die irre, wenn ihnen der Untergrund nicht gefällt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es ist eine von M$.

Wie erklärt sich diese merkwürdige Hopserei?

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Ja, es ist eine von M$.
>
> Wie erklärt sich diese merkwürdige Hopserei?

Weiß ich jetzt auch nicht. Meine ist von Logitech. Legt man ein leeres 
Blatt Papier drunter, so ist das Gehopse weg.

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>> Ja, es ist eine von M$.
>>
>> Wie erklärt sich diese merkwürdige Hopserei?
>
> Weiß ich jetzt auch nicht. Meine ist von Logitech. Legt man ein leeres
> Blatt Papier drunter, so ist das Gehopse weg.

Also ...
   wenn ich eine Maus wäre, dann würde ich auch hektisch hin
und her hopsen wenn mich ein Uhu in seinen Krallen hat... :-)

nitraM

Autor: Daniel R. (drd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das liegt an stark unterschiedlichen Farben auf der Mausunterlage. die 
Fläche unter der optischen Maus sollte einfarbig sein.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin L. schrieb:
> wenn ich eine Maus wäre, dann würde ich auch hektisch hin
> und her hopsen wenn mich ein Uhu in seinen Krallen hat... :-)

Dann hat die Maus keinen Grund zur Hektik mehr...

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entferne mal alle Härchen und Staubflusen, welche sich vor dem 
optischen Sensor festgesetzt haben. Das wirkt Wunder.

Gruß,
Magnetus

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, hab ich gemacht, obwohl ich da selbst mit einer Lupe weder Häärchen, 
noch Staubflusen sehen konnte.

Mal sehen, obs was hilft.

Autor: Axel Ro. (axelroro)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Maus verhält sich oft auch merkwürdig, insbesondere wenn man ihr 
mit den beiden Jungs auf dem Bild zu nahe kommt.
Woran könnte das liegen?

Grüsse
Axel

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnetus schrieb:

> Entferne mal alle Härchen und Staubflusen, welche sich vor dem
> optischen Sensor festgesetzt haben. Das wirkt Wunder.

Das kann ich bestätigen. Wenn mein Mauszeiger so komische Bewegungen 
macht oder zittert, schaue ich mir den Sensor an, und meistens klemmt 
dann ein Haar drin. Nach Entfernen ist dann das Problem weg. Allerdings 
hatte ich auch mal eine Billigmaus, die das auch ohne Haar ab und zu 
einfach so gemacht hat.

Autor: Bussard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. hatte auch mal eine optische Maus, die unregelmäßig zitterte, auch 
nach Reinigung und auf vernünftiger Unterlage.
Lag dann daran, daß bei Sonnenschein durch das weiße Gehäuse direkt auf 
die Sensorik Licht kam. Ein wenig schwarzes Papier"gehäuse" um den 
Sensorblock brachte dann dauerhaft Abhilfe.

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel Ro.
Diese Maus ist ja schon ein recht kapitales Tier. Die wird sich durch
die Kondensatoren nicht beeindrucken lassen. ;-)

gez. Katapulski

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnetus, du beschreibst ein anderes Problem - lies nochmal mein 
Eingangspost nach...

Dein Ratschlag hat leider nicht geholfen - heute Nachmittags hatte ich 
den Effekt wieder zwei mal. Allerdings war ein Exot dabei: der 
Bildschirm rollte nach unten. Das sehe ich selten.

Autor: Overclocker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Maus nehmen.
Problem gelöst: Maus wegschmeißen.
Nicht gelöst: Rechner wegschmeißen.

Oder zieh' mal am Kabel.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Problem auch mit einer baugleichen anderen Maus an anderen 
Rechnern gehabt.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
meine Logitech-irgendwas (Funk 2,xGHz) hat mich monatelang zur 
Verzweiflung gebracht. Vor allem beim Anklicken und ziehen gab es 
lustige Effekte. Irgendwo habe ich immer was fallen gelassen oder 
plötzlich mitgegriffen, was beim Leiterplatten zeichnen besonders 
"ulkig" ist. Unterlage gewechselt, nix! Maus gesäubert, nix! Akkus gegen 
frische Alkaline getauscht (etwas mehr Spannung), nix! Funkdongel in 
anderen USB geprömpelt, nix.......
Wie das immer ist, trat die Macke natürlich nur sporadisch auf.

Dann hatte ich einen allerletzten Verdacht: Den Mikroschalter linke 
Taste! Aufgemacht, einen fast baugleichen aus einer alten Maus 
ausgelötet, in die Logi hinein und siehe da Freund Flötenstiel: Alles 
geht wieder.
Den anderen habe ich auch gleich rausgeschmissen, beide haben auch etwas 
mehr Druck. Mit den originalen musste man den Finger fast schwebend in 
der Luft halten.

So, mal sehen was als nächstes kommt.

Old-Papa

Autor: Dave B. (gaston)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meiner alten Logitech-Funkmaus traten auch immer mal seltsame 
Störungen auf.
Es ergab sich beim Fehlersuchen, dass wohl der Logitech-USB-Treiber 
nicht immer mit sich im Reinen ist und wohl doch ein bisschen anfällig 
sein soll.
PS/2-Adapter draufgemöppelt und wieder hinten in den Rechner rein, wo es 
eh keiner sieht, und von da an keine Probleme. (Ausser das die 
Ladestation es nicht mehr so mit dem Laden hat.)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Logitechmäuse sind ärgerlich. Zwar habe ich das Gefühl, daß die 
optische Erkennung bei denen besser funktioniert als bei 
Microsoft-Mäusen (habe schon mehrere wg. "Honig"-Effekt wieder 
zurückgegeben), aber dafür ist das, was Logitech einem als "Maustreiber" 
andrehen will, einfach nur eine Zumutung.

Meine Simpelmaus RX250 funktioniert unter Windows 7 (und auch unter XP) 
mit dem windows-eigenen Standardtreiber ganz brauchbar, nur die Funktion 
des seitwärts gekippten Mausrades (zum horizontalen Scrollen) ist 
stillgelegt.

Um die zu erhalten, muss ich einen 40..50 MB großes "Treiberpaket" 
namens "Mouseware" installieren, das allen möglichen Scheiß 
veranstaltet, und sich unter anderem in nichts an gegebene User 
Interface Design-Richtlinien hält.

Und natürlich für meine Simpelmaus nicht für Windows 7 existiert.

Dumpfbacken.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hardware der Logitech-Mäuse ist mit die Beste. Die Treiber sind 
jedoch in der Tat zu aufgebläht. Ich nutze auch nur die Funktionen, die 
vom windowseigenen Treiber bereitgestellt werden und vermisse nix. Zum 
seitlichen Scrollen kann man notfalls den Universal-Scroll verwenden, 
also Tastenrad drücken und dann die Maus in die gewünschte Richtung 
bewegen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke schrieb:
> Zum
> seitlichen Scrollen kann man notfalls den Universal-Scroll verwenden,
> also Tastenrad drücken und dann die Maus in die gewünschte Richtung
> bewegen.

Das bewirkt auf meinem Windows-7-System nur vertikales Scrollen. 
Horizontal wird nicht gescrollt, auch wenn die eingeblendeten Symbole 
anderes behaupten.

(so getestet in VS2008)
Im Explorer scheint das Tastenrad hingegen ein komplett andere Funktion 
zu haben, die verhält sich ähnlich wie die rechte Maustaste.

In Word 2007 wird trotz vorhandenem horizontalem Scrollbalken erst gar 
kein horizontales Scrollen angeboten.

Scheint mir ein äußerst konsistentes Verhalten zu sein.

Die gleiche Maus funktioniert übrigens an einem Mac mit OS X 10.5 
inklusive Seitwärtsscrollen ohne irgendwelche Verrenkungen.

Irgendwie scheint der Default-Maustreiber, den MS mitliefert, etwas ... 
eingeschränkt zu sein.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Scheint mir ein äußerst konsistentes Verhalten zu sein.
Immerhin konsistent in der Inkonsistenz "g"

Scheint auch stark anwendungsabhängig zu sein. Uniscroll auf die 
Schnelle getestet:
- IE8  alle Richtungen funktionieren
- Firefox 3.6 funktioniert gar nicht
- Openoffice 3.2  alle Richtungen funktionieren
- Irfanview 4.25 funktioniert gar nicht
- Adobe Reader 9.3 alle Richtungen funktionieren

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.