mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Akkus mit Solarmodulen laden und mit Atmega8 Spannung checken


Autor: Philipp Maricek (lord-maricek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

wir sollen in der Schule ein Haus bauen, das mindestens Beleuchtung hat.
Da hatte ich mir über legt, dass ich das Haus ein Akku kommt und der 
wird über Solarzellen geladen. Die Akku spannung wollte ich mit einem 
Atmega8 abfragen und je nachdem wenn die Solarzellen genug liefern, dass 
das Haus über Solar versorgt wird oder über Akku.
Wie kann ich das am besten machen?

Philipp

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie kann ich das am besten machen?

Indem Du Informationen sammelst über:

Solarmodule
Akkus (Li-Ion, Li-Po, NiMh)
Ladeschaltungen

Falls Du keine Programmierkenntnisse hast, außerdem noch:

DB ATMega8 lesen
Assembler lernen

Damit solltest Du in den nächsten 4 Wochen ziemlich ausgelastet sein.

Autor: Philipp Maricek (lord-maricek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner schrieb:
>>Wie kann ich das am besten machen?
>
> Indem Du Informationen sammelst über:
>
> Solarmodule
> Akkus (Li-Ion, Li-Po, NiMh)
> Ladeschaltungen
>
> Falls Du keine Programmierkenntnisse hast, außerdem noch:
>
> DB ATMega8 lesen
> Assembler lernen
>
> Damit solltest Du in den nächsten 4 Wochen ziemlich ausgelastet sein.

Hi,

danke erstmal für die Antwort.
Ich habe noch ein paar ältere Solarzellen rumliegen (ca. 7,5cm * 
13,5cm).
Ich habe aber keine Info über sie und es steht auch nichts drauf.
Wie kann ich es ambesten rausfinden, was die für ne Spannung haben?

Ich wollte wahrscheinlich einen 6V Bleiakku nehmen.

Ein bekannter meint, dass Bleiakkus eine konstante Ladespannung 
brauchen.
Er hatte sich irentwie ein Modul gebaut, dass die Spannung immer auf 
Akkuspannung hält. Egal ob >6V oder <6V.

Wie kann ich an dem Eingang des Atmega die Spannung, die die Solarzellen 
oder der Akku liefert, abfragen? Ich kenn nur Spannungswandler, die die 
Spannung auf 5V runterbringen um sie an den Atmega anzuschließen, aber 
dann kann man ja nicht mehr gucken, was an Spannung geliefert wird.

Philipp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.