mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie Steckverbinder kontaktieren?


Autor: Ben (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, wie ich in abgebildete Buchse die auch auf dem 
Foto zu sehende Kontaktierung reinbekomme? Problem ist, dass die 
vorgesehenen Löcher viel zu klein sind, um die Durchkontaktierungen da 
durchzustecken. Ich schätze mal, dass man dafür wohl spezielles Werkzeug 
braucht, oder?

Einzige Abhilfe, die mir jetzt spontan eingefallen ist, ist die Löcher 
aufzubohren und die Kontaktierungen dann reinzukleben.

Irgendwelche Ideen?

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die abgebildete Seite ist meines Erachtens auch die Falsche um die 
Kontakte einzuführen. Die kommen auf der anderen Seite rein.

Ansonsten passen die Kontakte immer, wenn an ein Kabel geschlagen 
(aufgecripmt).

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
du musst die grüne Sicherung demontieren und den Kontaktpin von hinten 
stecken.

Grüße,
Michael

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm ja ok, anscheinend hab ich da was noch überhaupt nicht verstanden. 
Hab sowas bisher auch noch nie gemacht, d.h. das ist alles Neuland für 
mich. Wär super, wenn du mir als Anfänger genau sagen könntest, wies 
funktioniert.

Also du hast Recht. Auf der anderen Seite passen die Kontakte wohl 
gerade so durch. Also wie geh ich vor? Die Kontakte an das Kabel crimpen 
oder löten und dann? Wie verbindet man dann die Kontakte fest mit der 
Buchse?

Anscheinend seh ich das offensichtliche nicht...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kontakte sind mit dem KAbel zu vercrimpen. Dazu benötigst du eine 
Crimpzange. Zur Not geht auch eine Kombizange.
Meistens benötigst du noch zusätzl. eine Dichtung die du auf das Kabel 
stecken musst

Dann steckst du das KAbel mit Kontakt und Dichtung in das Gehäuse rein. 
Der Kontakt hat Widerhaken, die den Kontakt drinnen halten. Die grüne 
Sicherung ist eine zusätzl. Sicherung gegen das herausziehen.

Und schon sollte es fu nktionieren.
Grüße,
Michael

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind Crimpkontakte und keine Durchkontaktierungen ;-)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Ka...
Dazu benötigt man eigentlich eine spezielle Crimp (Quetsch)-Zange, aber 
man kann das auch mit einer Flachzange und entsprechender Sorgfalt 
machen. (Zur Not auch löten)Ist der Kontakt richtig an der Strippe 
befestigt, wird der Kontakt von hinten so weit in das Steckergehäuse 
geschoben, bis er einrastet.
Diese Kontakte sind Einbahnstrasse, d.h. man bekommt sie im allgemeinen 
nicht wieder raus. :-(

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah ok alles klar. So vom Prinzip her zumindest. Hab den STecker leider 
grade nicht da und kanns nicht ausprobieren. Aber am Nachmittag schau 
ich dann ob ichs hinbekomme.

Auf alle Fälle vielen Dank für die schnelle, unkomplizierte Hilfe!

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörn Paschedag schrieb:
> Diese Kontakte sind Einbahnstrasse, d.h. man bekommt sie im allgemeinen
> nicht wieder raus. :-(

Teilweise gibt es bei einigen Herstellern spezielle Ausbaugeräte. Die 
kosten dann ein Heidengeld.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man bekommt die Pins auch mit zwei Tapezierernadeln (=dicke Stecknadeln) 
und entsprechend viel Geduld wieder raus.

Grüße,
Mcihael

Autor: Bussard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- vor dem Stecken der Kontakte die Leitung ancrimpen wäre das Beste ;)
  da du sicher nicht das richtige Werkzeug hast, ist Löten auch eine 
Variante, davor aber den jeweiligen Kontakt an die Ader quetschen (die 
Leitungsisolation mit dem linken Crimpling, die Kupferlitze in den 
weiter rechts
- nach dem Crimpen darf der Querschnitt des Ganzen nicht die Maße des 
Kontaktbereiches übersteigen!
- (vermutlich ist für diesen Stecker auch eine andere (gesealte) 
Ausführung des Kontakts vorgesehen) Seal = Silikondichtung
- wenn nun das Stecken des Kontaktes "hakt", erst am Gehäuse die grüne 
(Sekundär-) Verriegelung entriegeln, dann alle Kontakte stecken bis zum 
Einrasten
- dann die Sekundärverriegelung verschieben - fertig
- für das Auto wären dann noch die Dichtungen und eventuelle Blindseals 
für ungenutzte Kammern nicht geklärt (Wasserdichtheit)

Autor: Bussard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also hat alles wunderbar geklappt.

Wollte mich nur nochmal kurz bedanken, dass ihr mir alle so fleißig 
geholfen habt.

Danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.