mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kühlaggregat


Autor: Peter der Große (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ein Problem mit einem Kühlaggregat. Vor einiger Zeit bin ich auf 
ein deutschsprachiges Forum gestoßen, dass sich rein mit solchen Dingen 
befasst, leider find ichs nun nicht mehr. Irgendwas mit extrem glaub 
ich...

Hat jemand einen Tipp?

Vielen Dank
mfG Peter

: Verschoben durch Admin
Autor: Torsten W. (wirehead)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.extremecooling.de

Was für ein teil ist es denn?

Autor: Peter Große (peterdergrosse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, auf die Seite bin ich heute auch schon gestoßen, leider 
funktioniert sie (zumindest bei mir) zur Zeit nicht. Ich bin mir aber 
ziemlich sicher, dass es die war. Naja mal abwarten...

Autor: Peter Große (peterdergrosse)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es vielleicht auch hier Leute gibt, die mit den Dingern arbeiten oder 
zumindest eine Ahnung haben, hier die Frage:

Im Bild sieht man im Vordergrund eine fixe Kupferleitung, die auf eine 
flexible übergeht. Die flexible ist kurz überm Bild abgerissen, deshalb 
möchte ich sie direkt bei der Kupplung wieder anbringen. Wie kann man 
sowas am besten machen?

Autor: Torsten W. (wirehead)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.extremecooling.de/forum/
doch ganz sicher, nur die .net domain ist auf masse geklemmt.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit "wieder anbringen" wird wohl nicht reichen weil das Kühlmittel
wahrscheinlich ausgetreten sein dürfte, oder? Außerdem könnte
der Schlauch altersbedingt schon zu sehr geschädigt sein das
der noch eine Reparatur überstehen würde. Man könnte den
Schlauch zwar dahingehend reparieren indem man eine Tülle
einbaut. Das ist ein welliges oder geripptes Rohrstück das
in die Enden des durchgeschnittenen Schlauches gesteckt
wird und mit Schlauchschellen gesichert wird. Allerdings
hab ich da Bedenken das das ganze auch Kühlmitteldicht wird.
Besser wäre eine saubere Lösung indem man das Kupferrohr
an der Verdickung abflext und dann ein Tülle auflötet.
Löten wie ein Klempner sollte man dann aber auch können.
Dann einen geeigneten Schlauch besorgen (Für Kühlgeräte)und
einbauen und abdichten. Zum Schluss wird dann der Kreislauf
wieder mit Kühlmittel befüllt. Ein Schankanlagenhandwerker aus
der Nähe kann das sicher und der prüft das Gerät dann noch
mit Spülwasser (Wasser mit Spüli)auf Dichtigkeit und dann
kann man wieder kühlen. Ich gehe davon aus das der Schlauch
von Nöten ist weil das Gerät vibriert. Daher würde eine starre
Verbindung mit Kupferrohr wohl auch nicht gehen.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sieht ein bischen aus wie Die Schläuche von Hochdruck- oder 
Niederdruck-Armaturen. Kann man da nicht irgendwas zweckentfremden oder 
nutzen an Schraubzeugs?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.